Erklärung des Chefs der Armee zu den aktuellen Ereignissen

Sie haben in den letzten Tagen viel über die Armee und die Armeespitze in den Medien lesen und hören müssen. Ich will hier nicht im Einzelnen darauf eingehen.

Weiterlesen

Dem Chili Johnny geht’s ans Eingemachte

Im Zuge der Weiterentwicklung der Armee und der damit einhergehenden Mobilmachung muss auch das Verpflegungskonzept überdacht werden. Aufgrund der mangelnden Möglichkeiten, die der derzeitige Armeeproviant bezüglich warmer Feldverpflegung bietet, wurde ein Truppenversuch gestartet. Die bisherigen Rückmeldungen fielen sehr positiv aus.

Weiterlesen

Ernennung eines Höheren Stabsoffiziers der Armee

Der Bundesrat hat seiner Sitzung vom 14. November 2018 Brigadier Raynald Droz per 1. Februar 2019 zum Stabschef Kommando Operationen ernannt.

Medienmitteilung

Schweiz entsendet stellvertretenden KFOR-Kommandanten

Zum ersten Mal wird ein Schweizer Offizier die Stelle des stellvertretenden Kommandanten der internationalen Kosovo Force (KFOR) besetzen. Es handelt sich dabei um Brigadier Laurent Michaud. Er übernimmt diese neue Funktion im September 2019 für ein Jahr. Die Ernennung unterstreicht das langjährige Engagement der Schweizer Armee für Sicherheit und Stabilität im Kosovo.

Medienmitteilung

News

alle News

Themen

uof

Strategie und Leitbild für das Unteroffizierskorps

Wie sich die gesamte Armee in den letzten Jahrzehnten rasant verändert hat, so haben sich auch die Anforderungen an die Kader und ihre Tätigkeiten geändert. Rund 150 Unteroffiziere aller Grade und Funktionen haben deshalb seit 2013 eine Strategie für das Unteroffizierskorps erarbeitet.

air2030_finanzierung

Air2030 – Wie die Schweiz ihren Schutz vor Bedrohungen aus der Luft finanzieren will

Für den Schutz der Menschen in der Schweiz will der Bundesrat neue Kampfflugzeuge und ein System zur bodengestützten Luftverteidigung grösserer Reichweite beschaffen. Zur Finanzierung ist der Bundesrat bereit, das heutige Armeebudget moderat zu erhöhen. Ein jährliches Wachstum von 1,4 Prozent genügt bereits.

WEA

Weiterentwicklung der Armee (WEA)

Mit der Weiterentwicklung richtet sich die Armee modern und flexibel für die Zukunft aus: Deutliche Verbesserungen in der Bereitschaft, der Kaderausbildung, der Ausrüstung und eine stärkere regionale Ausrichtung sind die vier Kernpunkte der WEA.

Bildungslandschaft

Bildungslandschaft und Armee

Der Militärdienst bietet heute viele attraktive Möglichkeiten, welche auch in der zivilen Ausbildung von Nutzen sind.

Schulen und Armee

Schulen und Armee

Wir alle brauchen Sicherheit. Eine sichere Schweiz ist die Grundlage dafür, dass unsere Jugend die Möglichkeit hat, sich aus- und weiterzubilden.

image_Armeefahrzeuge

Verkauf von Armeematerial

Interessenten haben die Möglichkeit, ehemaliges Armeematerial und ausrangierte Armeefahrzeuge zu erwerben.

Auskünfte

Für Fragen zu Ihrer persönlichen
Dienstleistung
und zu
Dienstverschiebungen:

Tel. +41 800 424 111
Montag–Freitag,
8–12 Uhr / 13.30–17 Uhr
Kontaktformular

Über Truppenstandorte und Militärleitzahlen informiert das Büro Schweiz:
Tel. +41 31 381 25 25
(durchgehend erreichbar) 

Veranstaltung

alle Veranstaltungen

Vom 20.11 bis 24.11.2018
Informationsveranstaltung

SWISSINT | Berufsmesse Zürich

30.11.2018
Kongress, Symposium, Tagung

HKA | SWIPPA - Jahrestagung 2018

Air2030: Finanzierung

Versuche mit Flares

Entscheide dich!

Publikationen

Weitere

deine-chance-unsere-armee

Deine Chance – unsere Armee!

Im neuen Flyer werden kurz und knapp Chancen und Möglichkeiten des Militärdienstes erläutert: Von der Rekrutierung über Vergütungen im Dienst und während der Ausbildung bis zu beruflichen Chancen und der Anrechenbarkeit ans Studium. Mit hilfreichen Links zu weiterführenden Seiten. Kompakt, informativ, handlich.

«Die Armee in Kürze» ist Ihr Handbuch für den dienstlichen Alltag, insbesondere im Rahmen Ihrer Einheit und für Ihre ausserdienstlichen Pflichten.

BREVIER – Die Armee in Kürze

«Die Armee in Kürze» ist Ihr Handbuch für den dienstlichen Alltag, insbesondere im Rahmen Ihrer Einheit und für Ihre ausserdienstlichen Pflichten.

Icon_SiStudie18

Studie «Sicherheit 2018»

2018 fühlen sich Schweizerinnen und Schweizer im Allgemeinen sehr sicher. Zudem wird die Zukunft der Schweiz signifikant optimistischer und die zukünftige Entwicklung der weltpolitischen Lage weniger pessimistisch eingeschätzt. Das durchschnittliche Vertrauen in die Behörden und Institutionen ist im Vergleich zum Vorjahr gleich geblieben, wobei das Vertrauen in die Medien gegenüber dem Vorjahr signifikant gestiegen, jenes in die Armee und das Parlament signifikant gesunken ist.