print preview

Zurück zur Übersicht News – Cuminaivel


Kopf des Tages: Sdt Spicher Reto

Wer sind die AdA am WEF und was machen sie bei ihren Einsätzen? Cuminaivel veröffentlicht regelmässig Stimmen aus der Truppe.

18.01.2024 | CUMINAIVEL | PS


Die Rotoren des Helikopters sind schon von Weitem hörbar. Soldat Reto Spicher (27) weiss: In wenigen Minuten wird die Maschine landen. Spicher ist Unfallpikett-Soldat der Luftwaffe und mit seinen Kameraden zuständig für die Sicherheit auf dem temporären Heliport in Davos während des Weltwirtschaftsforums (WEF). Sollte ein Helikopter plötzlich Feuer fangen, rücken Spicher und seine Kameraden mit ihrem 26 Tonnen schweren «Panther» aus. Das Löschfahrzeug der Luftwaffen-Feuerwehr muss innert 90 Sekunden einsatzbereit sein. Es fasst 4 500 Liter Wasser, das bei voller Löschleistung für eine Minute reicht. 

Sdt Spicher ist als sogenannter «Träger» im Einsatz. Was zunächst vielleicht etwas langweilig tönt, ist in der Realität eine nicht ganz ungefährliche Aufgabe. Denn Spicher ist, wenn es zu einem Löscheinsatz kommt, der «Mann an der Front». Im Falle eines Helikopter-Brandes befindet er sich mit Atemschutzgerät und einem 30 Meter langen Schlauch direkt beim oder gar im brennenden Objekt. In solchen Situationen brauche es höchste Konzentration, viel Knowhow, ein gutes Team und auch etwas Mut, sagt Spicher. 

Die Aufgaben der Personenrettung, sowie Brandbekämpfung und Löschung aller Flugobjekte der Schweizer Luftwaffe lernte der ausgebildete Sportlehrer während seiner Rekrutenschule (RS). Zu seinem Wiederholungskurs (WK) im Rahmen des WEF sagt er: «Dass ich hier sein kann, ist das Tüpfchen auf dem «i». Seine Unfallpikett-RS in Payerne sei für ihn ein grosses Glück gewesen, denn: «Die RS war eine lehrreiche Zweitausbildung für mich», sagt der Freiburger stolz und schaut auf den verschneiten Landeplatz, wo gerade ein ziviler Helikopter ankommt. Die Gäste steigen in die Limousinen um und fahren in Richtung Davos.

Auch Soldat Reto Spicher verabschiedet sich von uns und setzt sich in einen beheizten Container. Er und seine Kameraden des Unfallpiketts der Luftwaffe sind allzeit einsatzbereit.


Zurück zur Übersicht News – Cuminaivel