print preview

Meldung zum Einsatz zu Gunsten Assistenzdienst "CORONA"


Rechtliche Grundlagen:

  • Art. 65 des Militärgesetzes (MG; SR 510.10);
  • Ziff. 91 Abs. 2 des Dienstreglements (DRA; 510.107.0);
  • Art. 6 Abs. 1 und Art. 7 der Verordnung über die Mobilmachung zu bestimmten Assistenz- und Aktivdiensten (VMob; SR 519.2).

 

Mit * gekennzeichnete Felder sind obligatorische Felder.

Personalien
Name *
Vorname *
Grad *
Versicherungsnummer *
Einteilung *
Funktion *
Strasse / Hausnummer *
PLZ *
Ort *
Beruf *
E-Mail *
Mobile Nr. *
Sprachen
Weitere Landessprachen (sprechen und verstehen)
Assistenzdienst
Bereits Assistenzdienst zu Gunsten "CORONA" geleistet *
Verfügbarkeit *
Variante 1: Datum ab
Datum für Variante 1 eintragen
Variante 2: Datum von
Datum für Variante 2 eintragen
Variante 2: Datum bis
Datum für Variante 2 eintragen
Arbeitgeber
Ist der Arbeitgeber/RAV mit dieser Dienstleistung einverstanden? *
Sind Sie Studentin/Student oder selbständig erwerbend? *
Kenntnisnahme
Bestätigung *

Möglicher Einsatzraum und Einsatzstandort

Ihr Einsatzraum wird auf die Bedürfnisse der Leistungserbringung der Armee ausgelegt und ist somit in der ganzen Schweiz möglich. Sprachzugehörigkeiten werden, wenn möglich, berücksichtigt.

Dauer Ihres Einsatzes

Mindestens 3 Wochen am Stück. Ihre vereinbarte Einsatzdauer wird nicht automatisch durch die Armee verlängert, sondern nur nach Ihrer Zustimmung. Die Dauer des gesamten Assistenzeinsatzes richtet sich nach der Lageentwicklung der Pandemie bzw. der im Bundesratsbeschluss definierten Einsatzdauer und dem Bedarf der Armee.

Anrechnung der Diensttage im Assistenzdienst

Es werden maximal 19 Diensttage im jeweiligen Einsatzjahr an die Ausbildungsdienstpflicht angerechnet. Alle darüber hinaus geleisteten Diensttage werden nicht angerechnet, sind aber besoldet und EO bezugsberechtigt.

Ordentliche jährliche Ausbildungsdienstpflicht

Ihre ordentliche jährliche Ausbildungsdienstpflicht wird durch Ihre Dienstleitung im Assistenzdienst nicht hinfällig. Diese haben Sie weiterhin zu leisten.

Einrückungsort/Einsatzbezogene Ausbildung (EBA)

Der Einrückungsort und weitere Informationen entnehmen Sie direkt aus Ihrer Marschbefehlskarte. Nachdem Sie am Einrückungsort eingetroffen sind, erfolgt die Einsatzbezogene Ausbildung, welche Sie für Ihren kommenden Einsatz vorbereitet.

Einsatzerfahrung aus ''CORONA 20''

Konnten Sie bereits anlässlich eines vorangegangenen Assistenzdiensteinsatzes "CORONA 20" Einsatzerfahrungen sammeln? Dann teilen Sie uns dies auf diesem Formular mit. Bei bereits bestehenden Einsatzerfahrungen benötigen Sie nur noch eine verkürzte einsatzbezogene Ausbildung.  

Entschädigung Erwerbsersatzordnung (EO) und Sold

Für Dienstleistungen im Assistenzdienst besteht Anspruch auf Erwerbsersatz (EO) und Sold.

Ausführliche Informationen inkl. den Merkblättern zur EO und Lohnfortzahlungen finden Sie auf der Internetseite der Armee: https://www.vtg.admin.ch/de/mein-militaerdienst/dienstleistende/sold-eo.html

Finanzielle, familiäre, berufliche Schwierigkeiten

Der Sozialdienst der Armee hilft Angehörigen der Armee, die aufgrund ihrer besoldeten Dienstpflicht in ihren persönlichen, beruflichen oder familiären Verhältnissen auf Schwierigkeiten stossen. Themen sind Arbeitsrecht (Kündigungsschutz, Teillohnfortzahlung), Erwerbsersatz, Krankenkassenprämien, Betreibungen und Ähnliches. Die Hilfeleistungen erfolgen durch Information, Beratung, Betreuung, Vermittlung sowie finanzielle Zuschüsse.


Kontakt für Rückfragen

Generelle Fragen zum Assistenz-Militärdienst:

Personelles der Armee
Rodtmattstrasse 110
CH-3003 Bern

Tel: +41 800 424 111
E-Mail


Finanzielle und soziale Fragen:

Sozialdienst der Armee
Kaserne
CH-3609 Thun

Tel: +41 800 855 844
E-Mail