print preview

Armeelogistikcenter Othmarsingen

Luftaufnahme des Areal Othmarsingen
Luftaufnahme des Areals Othmarsingen

Wir sind das Armeelogistikcenter Othmarsingen und sorgen dafür, dass die Truppen des Kommandos Operationen, des Kommandos Ausbildung, der Führungsunterstützungsbasis und der Logistikbasis der Armee in allen Belangen der Logistik kompetent unterstützt werden, damit die Leistungen zur richtigen Zeit, in der richtigen Art, Menge und Qualität am vereinbarten Standort zur Verfügung stehen.

ALC-O

ALC Abschnittsgrenzen
ALC Abschnittsgrenzen

Fünf Armeelogistikcenter (ALC) sorgen dafür, dass die Truppen der Schweizer Armee sowohl in der Ausbildung wie im Einsatz, die notwendigen logistischen Leistungen erhalten.

Die Aufgaben der Armeelogistikcenter Othmarsingen, Hinwil, Thun, Monteceneri und Grolley sind, das Einsatz- und Ausbildungsmaterial für die Truppe bereitzustellen, zurück zu nehmen und instand zu stellen. Den Armeelogistikcentern sind zahlreiche Aussenstellen, Vorortlager sowie unterirdische Anlagen zugeteilt. Die Abschnittsgrenzen definieren den Raum des jeweiligen Armeelogistikcenters.

 

Die Armeelogistik umfasst vier Ebenen:

  • logistische Unterstützung der Schweizer Armee durch die stationäre Logistik (Armeelogistikcenter sowie deren Aussenstellen);
  • direkte logistische Unterstützung der Einsatzverbände;
  • Einsatzlogistikunterstützung in den Truppenkörpern (Bataillone/Abteilungen);
  • Einsatzlogistikunterstützung in den Einheiten.

 

Das Armeelogistikcenter Othmarsingen generiert Logistikleistungen in den fünf Leistungsprozessen:

  • Nachschub/Rückschub
  • Instandhaltung
  • Transport
  • Bereitstellung und Betrieb
  • Support Luftwaffe

Vision

 

Vision Armeelogistikcenter Othmarsingen

Leitbild

 

Leitbild ALC-O

Mission

  • Als Armeelogistikcenter der Logistikbasis der Armee (LBA) erbringen wir qualifizierte Dienstleistungen aufgrund der zugewiesenen Leistungsprozesse rund um die materielle Grund- und Einsatzbereitschaft sowie der Einsatz-, Logistik- und Ausbildungsinfrastrukturen der Armee. Unsere Lösungen sind für den Benutzer attraktiv und stellen eine wesentliche Verbesserung dar.
  • Als fachkundiger Ansprechpartner schaffen wir Vertrauen, indem wir uns ehrlich und transparent verhalten. Basis dafür ist ein partnerschaftlicher Dialog, eine klare Ausdrucksweise und beidseitiges Verständnis.
  • Wir stärken Fähigkeiten und Potenziale, fördern Weiterentwicklung und setzen auf Eigeninitiative. Unsere Ziele sind verbindlich und überprüfbar. Nachwuchsförderung und Ausbildungsplätze gehören zu unserem Engagement.

 

 

Stossrichtung

  • Unsere Leistungserbringung ist robust und durchhaltefähig.
  • Unser Leistungsangebot ist auf das Leistungsprofil der Armee ausgerichtet.
  • Alle Eigen- und Fremdleistungen werden durch uns geplant und gesteuert.
  • Unsere Mitarbeitenden und Lernenden garantieren unsere Leistungsfähigkeit und den Kompetenzerhalt nachhaltig.
  • Unsere Führungsstruktur ist zielorientiert, transparent und ehrlich.

 

 

Prozesse

  • Betrieb Backoffice
  • Personalentwicklung
  • Prozesszirkel
  • Berufliche Grundbildung
  • Absprachen Raumordnungs- und Umweltmanagement
  • Eventmanagement
  • Koordination der IT-Nutzung / IT-SuperUser
  • Planen von operativen Veränderungen sowie einleiten und umsetzen
  • Erstellen der Kosten- und Leistungsplanung
  • Gesamtübersicht bauliche Belange / Abläufe ALC-O
  • Finanz- und Auftragscontrolling
  • Erstellen der Budgets
  • Erarbeiten von Kostenoptimierungsmassnahmen
  • Führen und betreiben des Zentralarchivs
  • Überwachen der Arbeitssicherheit (SUVA)
  • Erarbeiten von Sicherheitsgrundlagen
  • Betriebsfeuerwehr
  • Arealsicherheit
  • Koordinieren der notwendigen Interventionen
  • Ausbildung Lernende (Kaufmann/frau EFZ)

 

 

  • Ist Single Point of Contact (SPOC) Armeelogistikcenter für die basierende Truppe, Dritte, im Speziellen für die Disponenten und Instandhaltungs-manager
  • Bereinigt die eingehenden Aufträge (Ns/Rs, Ih, Trsp, B+B und Sup LW) von Dritten und bestätigt deren Abarbeitung in richtiger Zeit, Quantität, Qualität und Ort oder weist die Aufträge an den Zusteller mit entsprechendem Kommentar zurück
  • Priorisiert in grober Körnigkeit die eingegangenen Aufträge
  • Führt das Auftragsmonotoring und -controlling
  • Führt den organisatorischen Bereich bei der Fassung / WEMA (Orte und Zeiten / Ressourcen)
  • Erstellt die Arbeitsaufträge im System SAP (LOGISTIK@V)
  • Ressourcenausgleich in den Leistungsprozessen
  • Überwachen der Auftragsendtermine
  • Unterstützt und begleitet die Unterstützungsrapporte Bataillon/Abteilung (URB/A) und Unterstützungsrapporte der Rekrutenschulen (URS)
  • Führt die Unterstützungsrapporte Einheit (URE) für die basierende Truppe

 

 

  • Bedarfsorientierter Nach- und Rückschub von Gütern aller Nachschubklassen zu Gunsten der Leistungsbezüger
  • Verantwortlich für die Leistungs- und Kapazitätsplanung (ziv/mil) sowie das Controlling für den Bereich Nachschub/Rückschub der Armeevorräte sowie die Betriebsmittel der LBA
  • Trägt die Kostenverantwortung für die Leistungserstellung
  • Überwacht den Abruf von Nachschub/Rückschub-Leistungen ab den Lagern LBA und ist verantwortlich für das Controlling der Leistungserstellung durch die Industrie
  • Sicherstellung der materiellen Unterstützung für Missionseinsätze der Armee
  • Koordination der Leistungserbringung mit allen Partnern (ua Kantone)
  • Einsatzmaterial für Schulen & Kurse (GAD & FDT) TSK HE, TSK LW, FUB, HKA, LBA)
  • Bewirtschaftung der Armeevorräte
  • Persönliche Ausrüstung, PA-Retablierungsstellen (Erst-, Um-, Abrüstungen und Ergänzungsausrüstungen), Wehrmännerentlassungen
  • Fachunterstützung im Bereich Einsatzmaterial
  • Ausbildung Lernende (Logistiker/in EFZ)

 

 

  • Bereitschaftsorientierte Instandhaltungsleistung durch interne Mitarbeitende, militärische (Truppenhandwerker) und zivile Partner zu Gunsten der Leistungsempfänger
  • Verantwortlich für die Leistungs- und Kapazitätsplanung (ziv/mil) sowie für das Controlling der Instandhaltung des gesamten Armeematerials und trägt die Kostenverantwortung für die Leistungserstellung
  • CH-weite Instandhaltung Baumaschinen, Brücken, Boote/Bootsmotoren, SWISSINT Mat und Hydrauliksysteme
  • Erbringen benutzernaher Leistungen zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit
  • Ausbildung Lernende (Automobilmechatroniker/in EFZ, Automobilfachmann/frau EFZ, Baumaschinenmechaniker/in EFZ, Carrosseriespengler/in EFZ, Motorgerätemechaniker/in EFZ, Textilpfleger/in EFZ)

 

 

  • Planung und Ablaufsteuerung des militärischen Verkehrs und des Transports im eigenen Verantwortungsbereich
  • Verantwortlich für die Leistungs- und Kapazitätsplanung (ziv/mil) sowie das Controlling für den Bereich Transport und trägt die Kostenverantwortung für die Leistungserstellung
  • Zuständig für die Transportbedarfserfassung und deren Durchführung sowie für die zentrale Transport-/Fahrauftrags-Disposition
  • Betreiben der Trsp-Plattform (Othmarsingen und Schattdorf)
  • Transport und Spedition zu Gunsten SWISSINT / SWISSCOY
  • Transport aller Güter der Armeelogistik
  • Koordination zwischen Kunden und Leistungsempfängern
  • Ressourcenausgleich mit der Armee-Transport-Koordinations-Zentrale
  • Ausbildung Lernende (Strassentransportfachmann/frau EFZ)

 

 

  • Betrieb und Unterhalt der Ausbildungs-, Verteidigungs- und Logistikinfrastruk-turen im Kernbestand
  • Hausmeisterdienste
  • Forstdienst und Bewirtschaftung ökologischer Ausgleichsflächen
  • Überwachung und Arealsicherheit
  • Bewirtschaftung der Dispositionsinfrastruktur
  • Instandhaltung und Instandsetzung im Bereich der Haustechnik
  • Sicherheitsberatung im Bereich Elektrotechnik
  • Bewirtschaftung des Energiemanagements
  • Modernisierung der technischen Anlagen
  • Ausbildung Lernende (Fachmann/frau Betriebsunterhalt EFZ)

 

 

  • Betrieb und Unterhalt der Ausbildungs-, Betriebs- und Verteidigungsinfrastruktur
  • Belegungskoordination der einsatzrelevanten externen Ausbildungsanlagen
  • Instandhaltung und Instandsetzung von Infrastrukturen und technischen Anlagen (z.B. Flugsicherheitsanlagen, Markierungen etc.)
  • Instandhaltung und Instandsetzung im Elektro- bzw Haustechnikbereich
  • Mitarbeit und Koordination bei Sanierungs-, Neubau- und Betriebsprojekten (z.B. GEP / VEK) im betrieblichen und technischen Bereich
  • Lagerhaltung sowie bedarfsorientierte Versorgung der LW mit Spezial- und Verbrauchsmaterial sowie Treibstoffen
  • Bewirtschaftung, Bereitstellung und Uh der Fahrzeuge der Militärflugplätze
  • Bereitstellung, Instandhaltung und Instandsetzung der Spezialfahrzeuge der Luftwaffe
  • Instandhaltung und Instandsetzung von Flugzeugteilen, Systemkomponenten und Flz-Bodenmaterial im Rahmen des Uh
  • Unterstützung der Flugplatzkommandos in logistischer Hinsicht bei Spezialeinsätzen und Sofortmassnahmen
  • Ausbildung Lernende (Logistiker/in EFZ)

 

 

Standorte

Nebst dem Hauptstandort der Centerleitung in Othmarsingen werden Leistungen in den unten aufgeführten Standorten erbracht.

 

Standorte ALC-O

Partner

Übersicht über die verschiedenen Kunden, Partner und Leistungsbezüger des ALC Othmarsingen.

 

Partner_Leistungsempfaenger_ALC-O

Mitteilungen / Berichte ALC-O

08.05.2020

Kdo MP | Grundversorgung als Basis für den laufenden Einsatz
Ausweis- und Zutrittskontrolle gehören zum Aufgabengebiet des Militärpolizei Sicherheitsdienstes

Aufgrund der engagierten Arbeit in der Grundversorgung, wie unter anderem durch das Detachement des Militärpolizei Sicherheitsdienstes beim Armeelogistikcenter Othmarsingen, ist der Betrieb und der Schutz diverser Infrastrukturen gewährleistet. Der Erfolg eines Einsatzes beginnt immer an der Basis.

09.09.2019

Meine Lehre bei der Schweizer Armee: Automobilmechatroniker, Fachrichtung Nutzfahrzeuge
190909-Thema-des-Monats_de

Vom Tüfteln am Töffli zum Reparieren eines Lastwagens. Tobias Fierz, Lernender Automobilmechatroniker im 4. Lehrjahr, hat seine Leidenschaft schon früh entdeckt. Bereits als 14-Jähriger hatte er stundenlang an seinem Puch Maxi gebastelt, bevor er sich für eine Schnupperlehre beim Armeelogistikcenter Othmarsingen bewarb. Einmal in der Lastwagenwerkstatt angekommen, lässt ihn die Begeisterung für den Beruf nicht mehr los – er bewirbt sich sogleich für die Lehrstelle als Automobilmechatroniker.

29.08.2019

LBA | Die Bereitschaft hat in der Logistikbasis der Armee erste Priorität
Titelbild

Eine höhere Bereitschaft und die Wiedereinführung eines Mobilmachungssystems sind grundlegende Elemente der Weiterentwicklung der Armee (WEA). Im Ernstfall müssen die Armeelogistikcenter in der Lage sein, Truppen schnell und effizient auszurüsten. Im Rahmen des Prozesses «Appoggio» bereiten sie sich darauf vor, diese Aufgabe optimal zu erfüllen. Es gilt, die bis Ende 2022 mit der WEA geforderte, höhere Bereitschaft unbedingt zu erreichen.

20.06.2019

A Stab | Turnerinnen und Turner erleben die Armee live
DSC_8510

Die Armee ist immer wieder in der Öffentlichkeit präsent und gewährt Einblicke in ihre Grundaufträge, ihre Mittel und ihre Tätigkeiten: so auch am Eidgenössischen Turnfest 2019, das dieser Tage in Aarau über die Bühne geht. Fachspezialisten geben Auskunft über diverse Spezialgebiete. Es ist eine ideale Gelegenheit für ein näheres Kennenlernen sowie die Klärung von Fragen und für Diskussionen.

04.10.2018

LBA | Mobilisierungsübung FINALE
FINALE01

Das Logistikbataillon 52 hat während zweier Tage in einer Einsatzübung das Armeelogistikcenter Othmarsingen unterstützt. Die gemeinsame Mission: Die gleichzeitige Rücknahme des Materials von total vier Truppenkörpern, also rund 2000 Armeeangehörige. Die Übung hat gezeigt, dass eine effiziente Demobilisierung möglich ist.

18.09.2018

Armee und Gesellschaft | Spitzenleistungen an den SwissSkills 2018
180918_Thema-des-Monats_de

An den zentralen Berufsmeisterschaften SwissSkills in Bern haben die VBS-Lernenden grossartige Resultate erzielt. Von den neun jungen Berufsleuten haben es sechs ins Finale geschafft, einer hat das Podest erreicht: Der Automobil-Mechatroniker Steve Rolle, ehemaliger Lernender im ALC Grolley, holte sich die Bronze-Medaille.

17.09.2018

Log Br 1 | Dienst im Armeelogistikcenter: anregend und sinnvoll
LogBat52_5

Das Armeelogistikcenter (ALC) Thun ist ein wichtiger Dreh-und Angelpunkt für die Armeelogistik. Hier werden unter anderem die Panzer-, Instandhaltungs- und ABC-Schulen ausgerüstet. Ein Detachement der Logistikkompanie 52/1 leistet seinen Wiederholungskurs 2018 in Thun.

13.09.2018

LBA | 50 Jahre Armeelogistikcenter Othmarsingen – Der Wandel als treibende Kraft
DSC_4442

Am Samstag, 1. September, hat das Armeelogistikcenter Othmarsingen sein 50-jähriges Bestehen gefeiert. Trotz den ungünstigen Wetterbedingungen fanden sich mehr als 3000 Besucher ein. Neben den rund 17000 im Logistikcenter gelagerten Objekten bildeten der Fahrzeugpark, Vorführungen der Militärpolizei, die Verpflegungsstände, eine Bimmelbahn und Schminkstände ein Rahmenprogramm, das alle Altersgruppen ansprach und den Charme eines Volksfests ausstrahlte.

12.09.2018

Armee und Gesellschaft | 900 Schweizer Lernende gleichzeitig im Wettstreit
1809_Thema-des-Monats_de

Am 12. September ist der Start der zentralen Berufs-Meisterschaften SwissSkills 2018. Während fünf Tagen tragen die rund 900 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus 135 Berufen ihre Wettkämpfe vor den Augen von über 120 000 Besuchern aus. Unter den Wettstreitern befinden sich neun Lernende des VBS – zwei von ihnen gaben vor dem Wettkampf einen Einblick in ihre Vorbereitung.

27.02.2018

Komm V | Berufs-Gold für Armee-Lernenden
DSC_0275

In seiner Kategorie ist er der Beste: Philipp Stäuble. Der junge Aargauer, Motorgerätemechaniker und ehemaliger Lernender im ALC Othmarsingen, hat an der jährlichen Meisterschaft des Fachverbands für Landtechnik Gold im Bereich Landmaschinen-, Baumaschinen und Motorgerätemechaniker gewonnen. Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung, hat den erfolgreichen Berufsmann an einem feierlichen Akt in Bern kürzlich geehrt.

20.07.2017

LBA | LBA als Talentschmiede: 91 Prüfungen, 8 Spitzenränge
Auf dem Weg nach Bure: Lukas Frutschi (links des C LBA) und Jérémie Richoz (rechts des C LBA) erleben den Besuchstag samt Heli-Transport dank ausgezeichneten Noten.

91 Lernende haben diesen Sommer ihre Lehrabschlussprüfung abgelegt: Bis auf zwei Ausnahmen mit Erfolg, acht davon sogar mit Abschlussnoten von 5.5 bis 5.7. Diese Überflieger in fünf Berufen stammen aus den Armeelogistikcentern Grolley, Hinwil, Monteceneri, Othmarsingen und Thun. Ein grosser Erfolg für die Absolventen und die Ausbildner.

12.06.2017

Pers V | „Die Berufe der Schweizer Armee“ an der Tour de Suisse (TdS)
Tour_de_suisse_1

Endlich ist es soweit, die Tour de Suisse, ein Klassiker unter den Radsportrennen, ist am vergangenen Samstag in Cham, gestartet. Mit von der Partie ist auch die Schweizer Armee. Um die Arbeitgebermarke und die Berufe der Armee weiter zu stärken und bekannter zu machen, begleitet das Team des Personalmarketing Verteidigung (A Stab, Personal V) während der ganzen Dauer den Tross der TdS, die bis Sonntag, 18. Juni, dauert.

22.03.2017

Armee | Mit Detektivarbeit zum Sieg
staeuble_philipp_1

Vom 21. – 22. März 2017 haben in Aarberg die Schweizer Berufsmeisterschaften der Landtechnikberufe stattgefunden. Philipp Stäuble, ehemaliger Lernender im Armeelogistikcenter Othmarsingen, kämpfte sich mit Konzentration und Detektivarbeit auf das Podest. Im Interview erzählt er von dieser Erfahrung.

Mitteilungen / Berichte Brugg

18.08.2020

Kdo Ausb | Mit gesundem Menschenverstand seiner Linie treu bleiben
20200709_112814_FRONTBILD_TEASER_de

Die Rekrutenschule ist auch Lebensschule. Damit die Rekruten sie erfolgreich absolvieren, sind insbesondere Schulkommandanten punkto Verantwortung und Vorbildfunktion gefordert – das gilt auch für Oberst Daniel Wegrampf, Schulkommandant der Genieschule 73 in Brugg. Ein Porträt.

08.05.2020

Kdo MP | Grundversorgung als Basis für den laufenden Einsatz
Ausweis- und Zutrittskontrolle gehören zum Aufgabengebiet des Militärpolizei Sicherheitsdienstes

Aufgrund der engagierten Arbeit in der Grundversorgung, wie unter anderem durch das Detachement des Militärpolizei Sicherheitsdienstes beim Armeelogistikcenter Othmarsingen, ist der Betrieb und der Schutz diverser Infrastrukturen gewährleistet. Der Erfolg eines Einsatzes beginnt immer an der Basis.

01.04.2020

Hilfseinsatz zu Gunsten G S 73

Am Anfang stand eine SMS, die Sportsoldat Iouri Podladtchikov aus den USA an Franz Fischer sandte, den Verantwortlichen Sport im Kompetenzzentrum Sport Armee in Magglingen: «Lieber Franz, ich komme nach Hause (aus New York) würde gerne helfen bei dieser Katastrophe.» Nun haben Oberstleutnant im Generalstab Hannes Urs Wiedmer, Kommandant Komp Zen Sport A, und der Halfpipe-Snowboard-Olympiasieger von Sotschi 2014 gemeinsam eine Lösung für den Hilfseinsatz gefunden: Der 31-jährige Snowboard-Profi rückt morgen in die Genieschule 73 in Brugg ein. Wir konnten ihm vorher via Telefon ein paar Fragen stellen.

11.03.2020

Ter Div 3 | Das Geniebataillon 9 startet in den WK 2020
IMG_7447 Kopie

Bei Regen und grauem Himmel startete das Genie Bataillon 9 heute morgen mit der Mobilmachung Typ B in Brugg in den WK 2020. Auf dem Waffenplatz Brugg AG ist das Kommando der Genieschule 73 stationiert und verantwortlich für die Grund- und Fachdienst Ausbildung aller Geniefunktionen.

10.01.2020

CUMINAIVEL | Keine Brücke, aber viel Stacheldraht
Hauptmann Mohammed Nasr Eddine

Mehrere hundert Armeeangehörige verstreut im gesamten Kanton Graubünden. Ein Tessiner Kommandant und zwei ad hoc aufgebotene Elektriker. Die Genietruppen der Sap Kp 9/2 sind gefordert.

05.06.2019

ZEM | Preisgekrönte Zusammenarbeit
IMG_6111_web

An den World Media Festivals Mitte Mai in Hamburg hat das VBS internationale Auszeichnungen für zwei ihrer Produktionen erhalten. Der Kameramann Marc Bachmann wurde dabei für die beste Kameraführung in «Schiesswesen und ausserdienstliche Tätigkeiten» mit dem «Magic Eye»-Award ausgezeichnet. Die Preise sind Ausdruck der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen dem Zentrum elektronische Medien (ZEM), der Truppe und externen Fachkräften.

26.10.2018

Kdo Ausb | Beitrag Baumeisterzeitung
180925_GROB_FREI_BARM_BaumeistervbZt

Drei Männer, zwischen 20 und 22 Jahre alt. Ein Maurer, zwei Schreiner. Jeder ist verantwortlich für 30 bis 60 Leute. Führungspersönlichkeiten, trotz ihres jugendlichen Alters. Wie das geht? Alle sind Zugführer im Grad eines Leutnants in der Schweizer Armee.

04.10.2018

LBA | Mobilisierungsübung FINALE
FINALE01

Das Logistikbataillon 52 hat während zweier Tage in einer Einsatzübung das Armeelogistikcenter Othmarsingen unterstützt. Die gemeinsame Mission: Die gleichzeitige Rücknahme des Materials von total vier Truppenkörpern, also rund 2000 Armeeangehörige. Die Übung hat gezeigt, dass eine effiziente Demobilisierung möglich ist.

07.09.2018

Komm V | 21-jährig. Bauchef. Milizunteroffzier
Wachmeister Marco Soldini hat klare Pläne und Aufträge erhalten: er muss es schaffen!

Der Tessiner Wachtmeister Marco Soldini (21) hat in seinem ersten Wiederholungskurs ein Detachement aus Spezialisten des Rettungsbataillons 1 geführt. Die 13 Armeeangehörigen, ausgerüstet mit Baumaschinen, haben ihren Wiederholungskurs im Valée de Joux absolviert. Sie haben mit ihrer Arbeit die Vorbereitungen der Olympischen Jugend-Winterspiele Lausanne 2020 unterstützt.

27.02.2018

Komm V | Berufs-Gold für Armee-Lernenden
DSC_0275

In seiner Kategorie ist er der Beste: Philipp Stäuble. Der junge Aargauer, Motorgerätemechaniker und ehemaliger Lernender im ALC Othmarsingen, hat an der jährlichen Meisterschaft des Fachverbands für Landtechnik Gold im Bereich Landmaschinen-, Baumaschinen und Motorgerätemechaniker gewonnen. Bundesrat Johann Schneider-Ammann, Vorsteher des Departements für Wirtschaft, Bildung und Forschung, hat den erfolgreichen Berufsmann an einem feierlichen Akt in Bern kürzlich geehrt.

29.03.2017

LBA | LBA Lernender im Dienst an der Ski-WM in St. Moritz
ski_wm_2

In einer etwas anderen Form als sonst, durfte ich im Februar während des WK-Dienstes unsere Armee tatkräftig an der Ski-WM in St. Moritz unterstützen. Als Teil der Organisation einer sehr erfolgreichen Ski-Weltmeisterschaft, erlebte ich wohl mein militärisches Highlight. Ich möchte Ihnen mit Vergnügen einen Einblick in den Ablauf dieses Meilensteins meiner militärischen Laufbahn aufzeigen.

08.02.2017

Kata Hi | Der Dachs fährt Ski
St. Moritz

Vom 06. Februar bis am 19. Februar 2017 findet in St. Moritz die „FIS Alpine Ski WM 2017“ statt. Das Einsatzkommando Katastrophenhilfe Bereitschaftsverband stellt die Unterstützung im Rahmen des Aufbaus sowie Abbaus sicher.

Mitteilungen / Berichte Emmen

12.10.2020

LVb Flab 33 | Auf dem Weg zur BODLUV-Brigade: Transformation bringt neues Feuer
Oberst i Gst Daniel Hochuli

Die Transformation des Lehrverbandes Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) zur BODLUV Brigade ist auf Kurs. In Zukunft wird der Milizstab der zukünftigen BODLUV Brigade die Verbände in den Einsätzen und Übungen führen. Eine Aufgabe, welche die Augen der Stabsmitarbeitenden zum Leuchten bringt, erzählt Oberst i Gst Daniel Hochuli, Kdt Stv des LVb Flab 33 im Interview.

15.09.2020

Militärflugplätze als Wirtschaftsmotoren
F/A-18 in Hangar bei der Wartung

Auf den Militärflugplätzen Payerne VD, Emmen LU und Meiringen BE hat das VBS insgesamt über 1200 Vollzeitstellen. In den kommenden Jahren sollen über 490 Millionen Franken in die Standorte investiert werden. Wie insbesondere das Beispiel Payerne zeigt, schaffen Flugplätze positive wirtschaftliche Nebeneffekte für die gesamte Region und generieren Arbeitsplätze.

09.09.2020

LW | «Bigfoot» im Einsatz für die Sicherheit
IMG_3915

Es gibt viel zu tun am Himmel über der Schweiz. Hauptmann Lukas «Bigfoot» Nannini ist einer jener Berufsmilitärpiloten, denen die Arbeit nie ausgeht, sorgen doch er und seinesgleichen für die Sicherheit im hochfrequentierten Schweizer Luftraum. Als Angehöriger der Fliegerstaffel 17, den «Falcons», ist er im Cockpit der F/A-18 Teil eines grossen Ganzen zum Schutz der Schweiz in der dritten Dimension.

31.08.2020

Kdo Ausb | Im Einsatz, wenn der Fels bricht
im_einsatz_d

Als sich am 23. August 2017 im bündnerischen Bondo die schwersten Murgänge seit Jahrzehnten ereigneten, waren Angehörige des Katastrophenhilfe-Bataillons innert Stunden vor Ort. Die Formation kann rund um die Uhr ausgelöst werden und leistet umgehend Hilfe in schweren Notlagen.

28.08.2020

«Um die Menschen zu schützen, braucht die Schweiz neue Kampfflugzeuge»

Für jede Lage muss die Schweiz gewappnet sein. Dies hat Bundesrätin Viola Amherd an einem Informationsanlass der AVIA festgehalten. Sie hat dabei die Argumente des Bundesrates dargelegt und sich kritischen Fragen zur bevorstehenden Kampfjet-Abstimmung vom 27. September 2020 gestellt.

21.08.2020

LW | Die Luftraumsicherheit ist nicht Ermessenssache
Titelbild_logo

Mitte August hat der Flugplatz Payerne seinen Kontrollturm eingeweiht. Die neue Infrastruktur ermöglicht es Skyguide und der Luftwaffe, ihre Zusammenarbeit in der Luftraumsicherung weiter zu verstärken. Die beiden Organisationen arbeiten eng zusammen, um die Sicherheit des zivilen und militärischen Luftraums über der Schweiz als hoheitliche Aufgabe zu gewährleisten.

13.07.2020

Kdo Op | Moderne Ausbildung und Schutz der Umwelt
6738_042_André Scheidegger_FA18 Simulator

Simulatoren ermöglichen ein realitätsnahes, ressourcenschonendes Training in einem sicheren Umfeld. Zudem schonen sie die Umwelt durch Lärmreduktion und einen tieferen CO2-Ausstoss. Damit sind sie eine optimale Ergänzung zur Ausbildung am echten System.

01.07.2020

LVb Flab 33 | Kommandantentisch 2020 – zum Letzten

Gutes bewahren – gerade auch in Zeiten von Krisen: Unter diesem Motto lud der Stabschef und Waffenplatzkommandant des Lehrverbandes Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33), Oberst René Meier, im Auftrag von Brigadier Hugo Roux auch 2020 zum traditionellen Kommandanten-Tisch. Aufgrund der Corona-Krise ging der Anlass aber in angepasster Art und Weise über die Bühne

23.06.2020

Air2030 | Im Einsatz für die Sicherheit
Titelbild_web_7104_005

Die Luftwaffe ist täglich im Einsatz, um für die Sicherheit des Schweizer Luftraums zu sorgen. Sie ist zudem bereit, in ausserordentlichen Situationen zu intervenieren. Die operative Verfügbarkeit von Jagdgeschwadern zugunsten des Luftpolizeidiensts, die innerhalb von 15 Minuten einsatzbereit sein müssen, wird ab Ende 2020 auf 24 Stunden pro Tag ausgedehnt. Hauptmann Martin «Jaydee» Schär ist einer der Piloten, die zum Schutz des Schweizer Luftraums ihren Dienst verrichten.

19.06.2020

Air2030 | Herausforderung Flottenmanagement
Titelbild_6972_006

Am Freitag, 19. Juni 2020, fand auf dem Militärflugplatz Emmen ein Medienanlass zum Thema Flottenmanagement am Beispiel F/A-18 statt. Zahlreiche Medienvertreter nahmen am Anlass teil und informierten sich direkt vor Ort über die aktuellen und kommenden Herausforderungen in Zusammenhang mit der Kampfflugzeugflotte der Schweizer Armee.

17.06.2020

LW | Souveränität im Schweizer Luftraum jederzeit gewährleistet
20122223_highres

In den Monaten Juni bis August werden die Schweizer Militärflugplätze mit Jetflugbetrieb abwechselnd geschlossen und die Aktivitäten der Luftwaffe reduziert. Dabei bleibt die Souveränität im Schweizer Luftraum jederzeit gewährleistet. Diese Sommerpausen werden seit Jahrzehnten insbesondere für Unterhaltsarbeiten an den Pisten genutzt.

08.05.2020

Kdo MP | Grundversorgung als Basis für den laufenden Einsatz
Ausweis- und Zutrittskontrolle gehören zum Aufgabengebiet des Militärpolizei Sicherheitsdienstes

Aufgrund der engagierten Arbeit in der Grundversorgung, wie unter anderem durch das Detachement des Militärpolizei Sicherheitsdienstes beim Armeelogistikcenter Othmarsingen, ist der Betrieb und der Schutz diverser Infrastrukturen gewährleistet. Der Erfolg eines Einsatzes beginnt immer an der Basis.

27.04.2020

LVb Flab 33 | Es wächst zusammen, was zusammengehört
Luftwaffen-Offiziersschule 2-19

Im Sommer 2019 startete in Payerne VD der Pilot der gemeinsamen Luftwaffen-Offiziersschule (LW OS) mit den Aspiranten der Ausbildungs- und -Trainingsbrigade (AT Br) und des Lehrverbands Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33). Flab-Klassenlehrer Maj Philipp Schumacher zieht nach der ersten Durchführung ein durchaus positives Fazit.

31.03.2020

LBA | Sursee wäscht mehr
Schichtbetrieb

Durch die zahlreichen Soldaten im Einsatz gegen Corona herrscht im Textilcenter Sursee momentan Hochbetrieb. Urs Mathis, Chef Textilcenter, wäscht zusammen mit seinem Team und der Unterstützung von sechs bis zwölf Soldaten von fünf Uhr morgens bis zehn Uhr abends Dreckwäsche der Truppe im Schichtbetrieb. Die Motivation bei den Mitarbeitenden ist gross, die Müdigkeit wird verdrängt. Dies bedingt eine vorsichtige Planung von Urs Mathis. Eine Ausserordentliche Lage bedingt eine ausserordentliche Führung.

28.03.2020

Der wertvolle Rekrut

Tausende Armeeangehörige erbringen derzeit subsidiäre Leistungen im Gesundheitswesen und im Sicherheitsbereich. Leistungen, die diese Tage dringlicher sind denn je. Auch Rekrutenschulen im normalen Dienstbetrieb führen ihre Ausbildung fort. Damit erfüllt die Armee nicht nur ihren verfassungsmässigen Auftrag, sondern trägt überdies den Bedrohungen von morgen Rechnung.

05.03.2020

LVb Flab 33 | CHESS 2020: Volltruppenübung mit Überraschungseffekt
Übung CHESS2020 des LVb Flab 33

Im Rahmen der Volltruppenübung CHESS 2020 hat der Lehrverband Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) die Einsatzbereitschaft seiner Truppen unter Beweis gestellt. Im Einsatz standen rund 350 Angehörige der Leichten Fliegerabwehr Lenkwaffen Abteilung 7 (L Flab Lwf Abt 7) mit dem Waffensystem STINGER.

03.03.2020

LVb Flab 33 | 35 Jahre RAPIER
Jubiläumsfeier 35 Jahre Rapier

Das Parlament beschloss 1980 die Beschaffung des mobilen Fliegerabwehrlenkwaffen-Systems RAPIER. 1984, also vor 35 Jahren, erfolgte die Einführung der neuen Flab-Waffe mit dem ersten Umschulungskurs von leichten Fliegerabwehr-Abteilungen. Am 23. August 2019 erinnerte der Lehrverband Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) mit einer kleinen und würdigen Feier unter dem Motto "Erinnern – Bedanken – Vernetzen" an die vergangenen 35 Jahre.

28.02.2020

Ter Div 4 | Schaufeln, streuen, stampfen – Gebirgsinfanteristen ermöglichen Skirennen

In Crans-Montana ging am vergangenen Wochenende der FIS-Skiweltcup der Damen über die Bühne. Vor, während und nach dem grossen Rennwochenende unterstützten rund 220 Angehörige des Gebirgsinfanteriebataillons 85 die Organisatoren bei der Durchführung der Grossveranstaltung.

24.02.2020

LW | Keine Flugsicherheit ohne Instandhaltung
TdM_de

Die F/A-18 der Schweizer Armee müssen regelmässig gewartet werden. Auf dem Militärflugplatz Payerne sind täglich Mechaniker im Einsatz, um den Flugbetrieb zu gewährleisten. Seit dem Ausbau des Luftpolizeidienstes übernehmen die Fachkräfte dort auch die sogenannte schwere Instandhaltung, die bisher ausschliesslich von der RUAG durchgeführt wurde.

13.01.2020

Kdo Ausb | Mit Schminke ist nicht immer die Tarnschminke gemeint
DSC01343

Immer mehr Frauen leisten freiwillig Dienst in der Schweizer Armee. Unter ihnen ist die 23-jährige Ramona Wyssen. Die junge Bernerin beginnt am 13. Januar die Rekrutenschule als Nachrichtensoldatin. Auf ihrem Instagram-Account will sie andere Frauen an ihren Erfahrungen teilhaben lassen mit Posts, in denen sie Fragen aufwirft, beantwortet und diskutiert.

11.09.2019

IB V | Gemeinsamer OSZE Wiener Dokument Kontaktanlass der Schweiz und Österreich
IMG_1520

Als Teilnehmerstaaten der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) führen die Schweiz und Österreich in Umsetzung des Wiener Dokuments 2011 über vertrauens- und sicherheitsbildende Massnahmen den diesjährigen Kontaktanlass gemeinsam durch. Sie setzen damit ein Zeichen zur Umsetzung regionaler Massnahmen sowie für die Stärkung der bereits engen bilateralen Kontakte und gute Kooperation der beiden Nachbarstaaten. Erwartet werden 48 militärische Angehörige aus 27 OSZE-Teilnehmerstaaten sowie Vertreter des OSZE Konfliktverhütungszentrum und weiterer Organisationen. Der Anlass wird am 16. September 2019 in Linz (Österreich) starten. Der Schweizer Teil des Kontaktanlasses findet im Anschluss vom 17. bis 19. September im Raum Südostschweiz und Mittelland statt. Der Abschluss am 20. September findet wiederum in Österreich statt.

10.09.2019

Kdo Op | Greenhope als Gast bei der Patrouille Suisse
01_DAM_6445_Vorschlag 1 Titelbild

Einen Tag mit der Patrouille Suisse verbringen, die Piloten persönlich kennenlernen und einen einzigartigen Einblick in ihre Berufswelt erhalten: dies ermöglichten die Luftwaffe und die Greenhope Foundation krebskranken Kindern und ihren Familien aus der Zentralschweiz und dem Tessin.

04.09.2019

LVb Flab 33 | CHESS 2019
Übung Chess

In der Übung CHESS 19, die Anfang September im Raum Aargau-Luzern stattfand, standen Armeeangehörige der Mobilen Fliegerabwehr Lenkwaffen Abteilung 4 (Mob Flab Lwf Abt 4) und der Leichten Fliegerabwehr Lenkwaffen Abteilung 5 (L Flab Lwf Abt 5) im Einsatz.

02.09.2019

LVb Flab 33 | TLG Flab: Lernen für die Ausbildung, die Einsätze und für ausserhalb der Armee
Major i Gst Pascal Stöckli

Der Technische Lehrgang Fliegerabwehr (TLG Flab) ist für Flab-Kader der Grundausbildungsdienst in fachtechnischer Hinsicht. In der im Lehrgang enthaltenen Stabsübung werden die beiden Kernprozesse der Führung geschult: Aktionsplanung und Lageverfolgung. Dies dient den jungen Offizieren für kommende Ausbildungsdienste und Einsätze, aber auch für ihr Leben ausserhalb der Armee.

28.08.2019

LVb Flab 33 | Kommandantentisch 2019
Marcel Amstutz

Auch 2019 führte das Kommando Training BODLUV 33 (Kdo Tng BODLUV 33) des Lehrverbandes Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) einen Kommandanten-Tisch durch, welcher der Weitergabe von Informationen aus erster Hand und dem Hochhalten der Kameradschaftspflege dient.

26.08.2019

Kdo Op | Armee stieg für das Schwingfest in die Hosen
Christian Stucki (r.) und Joel Wicki traten am Schlussgang des Eidgenössischen Schwing- und Älplerfestes in Zug gegeneinander an – und Stucki gewann. Copyright: swiss-image.ch / Photo Andy Mettler.

Die Armee steht mitten in der Gesellschaft – sie bildet Spitzensportler aus und unterstützt zivile Stellen und Organisatoren bei Bedarf mit militärischen Mitteln. So auch am Eidgenössischen Schwing- und Älplerfest 2019 in Zug. Zwar gewann mit Christian Stucki kein Sportsoldat – aber die Armee war dennoch in der Arena und ausserhalb stark engagiert.

19.08.2019

Zwei der meistgenannten Favoriten sind Sportsoldaten
ESAF 2019 Zug: 1 Jahr vor dem Fest - 'Modell' Harry Knuesel

Im vergangenen Spätwinter trainierten 17 Schwinger als Sportsoldaten im Hinblick auf das Eidgenössische Schwing- und Älplerfest (ESAF) 2019 vom nächsten Wochenende in Zug insgesamt 430 Tage in Magglingen. Darunter Armon Orlik und Joel Wicki, zwei der meistgenannten Favoriten. Der amtierende Schwingerkönig Matthias Glarner verbrachte neben Trainings- auch Reha-Tage als Sportsoldat am Bundesamt für Sport BASPO.

16.08.2019

«Mein Ziel ist der zweite eidgenössische Kranz»
Florian_Gnägi

94 Kränze hat Florian Gnägi in seiner Karriere schon gewonnen. Am «Eidgenössischen» in Zug strebt der 30-jährige Seeländer Schwinger nach 2013 (Burgdorf) seinen zweiten eidgenössischen Kranz an. Vor drei Jahren in Estavayer-le-Lac hatte er diesen am Ende wegen eines Handbruchs nach sehr gutem Beginn verpasst. Seit dem 1. Oktober 2009 arbeitet er in Magglingen. Zu Beginn war er vier Jahre als Zeitmilitär Hauptfeldweibel in der Spitzensport-RS tätig. Heute ist der 1,87 grosse und 125 kg schwere Gnägi in einer 80%-Anstellung beim Kompetenzzentrum Sport Armee als Sachbearbeiter Finanzen tätig.

13.08.2019

Kdo Ausb | «Erfolgreiches Miteinander von Armee und Stadt»
Bilder Waffenplatz001

Einem bedeutenden Jubiläum gebührt ein grosses Fest. Mit einem Tag der offenen Tür feiert der älteste Waffenplatz der Schweiz am Samstag, 17. August, seinen 200. Geburtstag mit der Bevölkerung. Unter dem Motto «Gestern – Heute – Dynamisch» wird die Nutzung des Waffenplatzes Thun quer durch die Geschichte präsentiert. Das grosse Interview mit Waffenplatzkommandant Hans Jörg Diener zum Jubiläum.

12.07.2019

LW | Manic Monday – Der Wochenstart gehört der Patrouille Suisse
DSC_0427

Die Patrouille Suisse begeistert seit über fünf Jahrzehnten die Zuschauer im In- und Ausland mit ihren atemberaubenden Vorführungen. Weltweit bekannt für ihre sprichwörtliche Schweizer Präzision, feiert die «Botschafterin der Lüfte» am 22. August 2019 ihren 55. Geburtstag. Hinter dem grossen Erfolg der Schweizer Vorzeigekunstflugstaffel steht nicht etwa Tollkühnheit oder modernste Technik, sondern Akribie und jahrelanges hartes Training über und unter den Wolken. Ein Augenschein an einem Montag.

17.06.2019

LW | Training macht den Meister
previewHigh

Mit den Tagen der Öffentlichkeit vom 24. und 25. Mai in Emmen hat sie nun für alle vier Vorführteams der Schweizer Luftwaffe offiziell begonnen: die Flugschau-Saison 2019. Bis Patrouille Suisse, PC-7 TEAM, F/A-18 Swiss Hornet Display Team und Super Puma Display Team jedoch «vorführ-fit» sind, braucht es eine intensive Trainingszeit. Denn wenn es sich auch um Profis auf ihrem Gebiet handelt: nur Übung macht den Meister.

31.05.2019

Kdo Op | Emmen: Wichtiger Standort der Luftverteidigung seit 80 Jahren
Titelbild

Am 24. Und 25. Mai feierte der Militärflugplatz Emmen mit zwei Tagen der offenen Türe sein 80.-jähriges Bestehen. Das Interesse der Bevölkerung war gross: über 40'000 Besucher reisten an, um die Schweizer Armee fliegen zu sehen.

10.05.2019

LVb Flab 33 | Erfolgreich führen – unabhängig von Kadenz und Szenario
Stabsübung LVb Flab 33

Die Kader der Schweizer Armee durchlaufen die beste praktische Führungsausbildung. Ein Sprichwort besagt, dass Lernen und das Schwimmen gegen den Strom eine Gemeinsamkeit haben: Hört man damit auf, fällt man zurück. Ergo findet auch die Führungsausbildung in der Armee permanent statt. Ein Fakt, der auch im Wiederholungskurs der Mobilen Fliegerabwehr Lenkwaffen Abteilung 11 (Mob Flab Lwf Abt 11) diesen April erneut unterstrichen wurde.

07.05.2019

LW | Enge Zusammenarbeit zwischen Luftwaffe und skyguide
openDoorEvent

Wenn es um Flugsicherungsleistungen geht, dann ist aus Sicht der Luftwaffe skyguide die wichtigste Partnerin. Seit 2001 befindet sich die zivile und militärische Flugsicherung unter einem – ihrem – Dach. Auf den hiesigen Militärflugplätzen ist sie nicht wegzudenken. Täglich wird dort zur Gewährleistung der Sicherheit im Luftraum eng zusammengearbeitet.

26.03.2019

LVb Flab 33 | Die Fliegerabwehr stärkt ihr Unteroffizierskorps
Sequenz aus dem TK höh Uof

Sie gelten als Rückgrat der Schweizer Armee: die Unteroffiziere (Uof). Um die Aus- und Fortbildung dieser zentralen Kräfte weiter zu stärken und zu vereinheitlichen hat der Lehrverband Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) die Rolle des Stabsunteroffiziers (Stabsuof) neu definiert.

11.03.2019

Kommando Ausbildung | Rekrutierung in Sumiswald: Frauen kommen freiwillig
190311_TdM_d

Neun Frauen aus den Kantonen Bern, Freiburg und Solothurn reisen im Januar ins Rekrutierungszentrum Sumiswald. Neun Geschichten, neun Erwartungen, neun Träume. Von der Floristin über die Fachangestellte Gesundheit bis hin zur angehenden Biologiestudentin sind die Berufe der Damen so verschieden wie jene ihrer männlichen Pendants. Der Unterschied: Die meisten von ihnen hatten schon lange vor, Militärdienst zu leisten, und brennen nun darauf, zu erfahren, wohin sie der Dienst führen wird.

14.01.2019

CUMINAIVEL | «Es ist, als ob ein Schalter umgelegt wird.»
01

Die Schweizer kontrollieren ihren Luftraum. Das war auch jenem Botschafter bekannt, der völlig aufgelöst mitten in der Nacht in der Einsatzzentrale Luftverteidigung (EZ LUV) anrief. Die einzige weibliche Milizionärin in der Funktion als Identification Operateur, Hauptmann Lara Soltermann, über ihren aufregenden Alltag in der EZ LUV.

27.12.2018

LW | Die Luftwaffe weitet ihre Einsatzbereitschaft aus
COPYRIGHT SIEHE MAIL LP24 Bild

Um das Projekt Luftpolizeidienst 24 (LP24) weiter voranzutreiben, wird die Einsatzzeit des Luftpolizeidiensts per 01. Januar 2019 auf den Zeitraum zwischen 6 und 22 Uhr erweitert. Dieser neue Zeitplan gilt 365 Tage im Jahr, also auch weiterhin an Wochenenden und Feiertagen. Dies ist ein weiterer Ausbauschritt in Richtung 24-Stunden-Verfügbarkeit und deckt mehr als 90% des Flugverkehrs über der Schweiz ab.

27.11.2018

LBA | Militärbiscuits
Eine geöffnete Packung Militärbiscuits mit einigen entnommenen Guetsli.

Viele Menschen kennen sie als «Sägemehl am Stück», und in den Lagern der Logistikbasis der Armee tragen sie die Registernummer 2119.3803: die Militärbiscuits. Das für seine trockene Konsistenz bekannte Lebensmittel wurde 1959 lanciert und gehört noch immer zur Grundverpflegung der Armee.

29.10.2018

Komm V | Was Mann muss und Frau darf
5551-hb

Exklusiv für Frauen, mit Frauen in Uniform: Jedes Jahr bietet der Kanton Bern einen Orientierungstag an für alle jungen Militärdienst-Interessentinnen. Gut besucht und stark gelobt, ist es ein Tag voll von Informationen, Fragen und ersten Begegnungen mit Angehörigen der Armee.

24.10.2018

LW | Damit die Luftwaffe fliegen kann
181024-TdM-d

Der Leiter Flugbetrieb weiss, welches Personal wo und welche Flugzeuge wann benötigt werden für die Aufträge Luftpolizeidienst, Luftverteidigung und die Übungen. Er ist die Drehscheibe zwischen Kommando, Piloten und Unterhalt und sorgt mit seinem Team dafür, dass alles stimmt – am Boden und in der Luft.

04.10.2018

LBA | Mobilisierungsübung FINALE
FINALE01

Das Logistikbataillon 52 hat während zweier Tage in einer Einsatzübung das Armeelogistikcenter Othmarsingen unterstützt. Die gemeinsame Mission: Die gleichzeitige Rücknahme des Materials von total vier Truppenkörpern, also rund 2000 Armeeangehörige. Die Übung hat gezeigt, dass eine effiziente Demobilisierung möglich ist.

14.09.2018

LVb Flab 33 | Auf CHATRANG folgte CHESS
Demonstranten behindern die Truppe

Anfang September probte der Lehrverband Fliegerabwehr 33 im Raum Aargau/Solothurn/Zug den Einsatz seiner Waffensysteme M Flab und Stinger. Die Volltruppenübung CHESS war die Fortführung der Stabsübung CHATRANG und diente vor allem der Schulung der Lageverfolgung.

07.09.2018

Die Armee betreut vorübergehend 38 Huskys
Huskys_Kombo

Mit Unterstützung der Polizei hat der Veterinärdienst des Kantons Bern in Röthenbach im Emmental am Montag, 4. September 38 Huskys beschlagnahmt. Dem Einsatz war ein mehrjähriges Tierschutzverfahren vorausgegangen. Die Tiere werden zurzeit im Kompetenzzentrum für Veterinärdienst und Armeetiere von Berufspersonal und Armeeangehörigen bis zu ihrem Verkauf betreut.

07.09.2018

Die Armee betreut vorübergehend 38 Huskys
Huskys_Kombo

Mit Unterstützung der Polizei hat der Veterinärdienst des Kantons Bern in Röthenbach im Emmental am Montag, 4. September 38 Huskys beschlagnahmt. Dem Einsatz war ein mehrjähriges Tierschutzverfahren vorausgegangen. Die Tiere werden zurzeit im Kompetenzzentrum für Veterinärdienst und Armeetiere von Berufspersonal und Armeeangehörigen bis zu ihrem Verkauf betreut.

12.07.2018

Pers V | Erster Automatiker
Automatiker1

Linus Phillips schaut auf eine erfolgreiche Lehre als Automatiker EFZ auf dem Flugplatz Alpnach zurück. Der junge Mann ist der erste, der diese neue Ausbildung bei der Schweizer Armee absolviert und nun abgeschlossen hat.

08.07.2018

LVb Flab 33 | Wir pflegen Traditionen!
Br Hugo Roux informiert die Truppenkörperkommandanten

Trotz neuem Namen des Kommandos gilt unverändert: wir pflegen Traditionen! Diese Devise des Kommandos Training BODLUV 33 (Kdo Tng BODLUV 33) des Lehrverbandes Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) bezog sich auf den Kommandanten-Tisch, welcher der Weitergabe von Informationen aus erster Hand und dem Hochhalten der Kameradschaftspflege dient. Am 11. Juni 2018 fand die diesjährige Ausgabe statt.

13.06.2018

LW | Transport Tiger F-5
Tiger_000

Ein Kampfjet der Schweizer Armee steht seit Kurzem im Verkehrshaus. Der Transport vom Militärflugplatz Emmen dorthin war aufwändig.

17.05.2018

Air 2030 – Zum Schutz der Bevölkerung vor Angriffen aus der Luft

Der Kommandant Luftwaffe lud am 26. April 2018 in Emmen zum Jahresrapport. Dieser stand im Zeichen von Air2030, dem Beschaffungsprogramm für neue Kampfflugzeuge und Mittel der bodengestützten Luftverteidigung.

26.04.2018

Veranstaltungen | Die Schweizer Armee präsentiert sich der Öffentlichkeit
Luga-news

Diesen Frühling zeigt sich die Schweizer Armee der Bevölkerung gleich an mehreren Veranstaltungen.

16.04.2018

LVb Flab 33 | Fliegerabwehr zum Anfassen
Bei der Zugschule durften auch Besucherinnen mitmarschieren

Bei strahlendem Sonnenschein und einem der ersten wirklich schönen Frühlingstage fanden am 7. April 2018 rund 800 Besucher den Weg zum Tag der Angehörigen der Flab RS 33 auf dem Kasernenareal in Emmen. Eltern, Geschwister, Freundinnen und Freunde von Soldaten, Unteroffizieren und Offizieren hatten die Möglichkeit, die Systeme Rapier und M-Flab hautnah kennenzulernen. Für den Projektleiter, Maj Christoph Schori stand dann auch die «Flab zum Anfassen» im Vordergrund: «Es geht nicht darum eine Show abzuliefern, sondern zu zeigen, was die Truppe lernt und wie die Einsätze aussehen.»

05.04.2018

LVb Flab 33 | «CHESS heisst viel Kälte und wenig Schlaf»
Das Lenkwaffensystem RAPIER der Feuereinheit 101 wartet auf den Einsatz

Im Rahmen der Übung «CHESS» probte der Lehrverband Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) im Raum Aargau/Solothurn/Luzern den Einsatz seiner Waffensysteme STINGER und RAPIER. Mehr als 700 Angehörige der Fliegerabwehr stellten bei der Übung den Flab-Schutz zu Gunsten von Panzerverbänden sicher.

26.01.2018

CUMINAIVEL | Das San-Zentrum in Davos: Für alle Fälle gerüstet
image2

Im Optimalfall werden ihre Dienste nicht beansprucht. Dennoch sind die Truppen im militärischen Sanitätszentrum in Davos auf fast jedes Szenario vorbereitet. Ein Blick hinter die Kulissen des Mini-Spitals im Herzen des WEF.

05.01.2018

Komm V | Der Waffenplatz Jassbach verdoppelt die Aufnahmekapazität
Die Aussicht aus den Zimmern ist gerade im Winter sehr schön.

Ab 1. Januar 2018 steht dem Waffenplatz Jassbach in der Emmentaler Gemeinde Linden ein Neubau zur Verfügung, in welchem bis zu 200 zusätzliche Rekruten schlafen und verpflegt werden können. Wegen der Weiterentwicklung der Armee hatte der Kaserne ein akuter Bettenengpass gedroht.

17.12.2017

LVb Flab 33 | Mit Power in die WEA
Kdt LVb Flab 33

Brigadier Hugo Roux, Kommandant des Lehrverbandes Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33), lud am 1. Dezember 2017 in Emmen zum Jahresrapport mit Überführungsanlass. Am «Vorabend der WEA» blickte er zurück auf ein durch entsprechende Planungsarbeiten geprägtes Jahr. Und er blickte voraus auf einen Lehrverband, in welchem das Wissen und das Können vereint sind, um mit bodengestützten Mitteln die Schweiz permanent vor Bedrohungen aus der Luft zu schützen.

15.12.2017

LW | Erste Kampfjetpilotin in spe
06-A78A4062

Am 15. Dezember hat der Kommandant Pilotenschule, Oberst i Gst Markus Thöni, die Waadtländerin Fanny Chollet gemeinsam mit ihrer Pilotenklasse brevetiert. Nächstes Jahr absolviert sie ihren Umschulungskurs auf die F/A-18 Hornet. Sobald sie ihre Ausbildung abgeschlossen hat, wird Chollet die erste Kampfjetpilotin der Schweizer Luftwaffe sein.

09.11.2017

Rttg S 75 | Fahnenabgabe Rettungskompanie 75-2/17

«Grüeni Wälder, dunkli Schatte, hindedra der Firneschnee» dies die ersten Liedzeilen des Jodelliedes «Bärnbiet». Genau diese Passage bezeichnete die Stimmung bei strahlendem Wetter auf der Lüderenalp ob Wasen im Emmental bei der Fahnenabgabe am 01. November 2017.

06.11.2017

LVb Flab 33 | Fliegerabwehr in Zukunft ohne Kampfgruppen
Stab der KGr 1

Die Stäbe der Kampfgruppen (KGr) 1 und 2 des Lehrverbandes Fliegerabwehr 33 (LVb Flab 33) werden im Zuge der Weiterentwicklung der Armee (WEA) aufgelöst. In der Flabkaserne Emmen trafen sich Stabsmitarbeiter und Gäste zur Auflösungsfeier. Mit den Kampfgruppenstäben verschwindet eine Führungsstufe, die so in der Schweizer Armee einmalig war.

06.11.2017

LW | Luftwaffe pflanzt Bäume
Zwei Mitarbeiter setzen einen Baum beim Militärflugplatz Emmen.

Die Raum- und Umweltstelle der Luftwaffe investiert ein Prozent der jährlichen Treibstoffkosten der Luftwaffe in innovative und nachhaltige Projekte. Das Projekt «Ein Flugzeug – ein Baum» beabsichtigt, die Kohlendioxid-Emissionen von jedem Einsatzmittel der Luftwaffe symbolisch durch die Pflanzung von Bäumen auf den Arealen der Luftwaffe zu kompensieren. Bei 205 Einsatzmitteln waren dies 205 Bäume. Dieses Projekt wird nach zwei Jahren erfolgreich abgeschlossen. Alle Standorte der Luftwaffe haben mit der Pflanzung von Ahornbäumen, Linden, Eichen, Edelkastanien und verschiedenen Obstbäumen zum Erfolg dieses Projektes beigetragen.

07.04.2017

LBA | Schulklasse auf Besuch bei der Schweizer Armee
Wunden

Am 7. April hat das Spitalbataillon 5 in Zusammenarbeit mit der Logistikbasis der Armee (LBA) die 7. Klasse der Schule Erlen nach Emmen eingeladen. Drei LBA-Angestellte präsentierten den Jugendlichen verschiedene Lehrberufe. Im Anschluss zeigten die Angehörigen des Spitalbataillon 5 der Schulklasse die, in der Schweizer Armee einzigartige, Mobile Operationszelle.

10.02.2017

Armee | Die Patrouille Suisse und C Series von SWISS zusammen in St. Moritz
170209-023

Für Spektakel in St. Moritz sorgen während dieser Tage nicht nur die Athletinnen und Athleten auf den Engadiner Pisten, sondern auch die gemeinsamen Auftritte der Patrouille Suisse zusammen mit dem neuen Linienflugzeug Bombardier C Series der SWISS: Eine Weltpremiere in St. Moritz.

C2E 2* - 2018

Chef Armeelogistikcenter Othmarsingen

Armeelogistikcenter Othmarsingen Lenzburgerstrasse 86
CH-5504 Othmarsingen
Tel.
+41 58 481 21 11

E-Mail


Öffnungszeiten

Montag – Freitag
07:15 – 11:45 Uhr
13:15 – 17:00 Uhr

Persönliche Ausrüstung (Retablierungsstelle)
07:30 – 11:45 Uhr
13:30 – 16:45 Uhr


Single Point of Contact (SPOC)

Marcel Strebel
+41 58 481 22 77
E-Mail