print preview

Logistikbasis der Armee

Die Logistikbasis der Armee (LBA) erbringt sämtliche Logistikleistungen für die Armee.

Die LBA stellt mit ihren rund 3000 Mitarbeitenden und den 12‘000 Milizangehörigen der Logistikbrigade 1 der Truppe das Material und die Infrastrukturen für Ausbildung und Einsatz bereit und hält es instand. Weiter arbeitet die LBA die Logistikdoktrin für die Armee aus, managt die Betreiberleistungen aller Systeme auf dem gesamten Lebensweg, führt den Truppenhaushalt und erstellt im Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt die Grundlagen für militärische Fahrzeuge und ihre Führer.

In den fünf Armeelogistikcentern der LBA und ihren Aussenstellen werden Fahrzeuge, Material, Munition, Betriebsstoffe, Verpflegung und Textilien gelagert, funktionsbereit gehalten, für die Dienstleistungen bereitgestellt und danach wieder zurück genommen. Sämtliche Betreiberleistungen für die militärischen Infrastrukturen werden ebenfalls durch die LBA geführt und erbracht. Im Vorfeld dieser Leistungen zugunsten der Truppe wird die logistische Machbarkeit der Dienstleistungen beurteilt, mit der Truppe vereinbart und anschliessend disponiert. Die Logistikbrigade 1 unterstützt mit ihren 12‘000 Miliz-Angehörigen die Basisleistungen der Armeelogistikcenter und im Ereignisfall das zivile Gesundheitswesen. Dazu stehen der Logistikbrigade 1 Truppenkörper und Durchdiener-Einheiten mit Spezialisten für Logistik, Sanitäts-, Infrastruktur- und Pharmazieleistungen sowie Verkehrs- und Transport- zur Verfügung.

Weiter wird von der LBA der Truppenhaushalt geführt, das Lebenswegmanagement aller Systeme von der Beschaffung bis zur Ausserdienststellung verantwortet, sämtliche Fahrzeuge des militärischen Berufspersonals betreut und die Transportleistungen für das VBS und die Armee erbracht. Auch die Repräsentationsfahrzeuge und -fahrer des Bundes werden durch die LBA bewirtschaftet. Das Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt erstellt alle Genehmigungen für Fahrzeuge und Fahrzeugführer der Schweizer Armee. Im Zentrum elektronische Medien werden computergestützte Ausbildungsmittel, Print-Produkte sowie audiovisuelle Medien für Ausbildung und Information der Armeeangehörigen hergestellt. Die Schadenwehr Gotthard sorgt im Auftrag des ASTRA für die Sicherheit im Strassentunnel und bearbeitet die Anträge für Sondertransporte auf dem gesamten Schweizer Strassennetz.


Mitarbeitende LBA

Automobilmechatroniker

Schon von Kindsbeinen an haben ihn Fahrzeuge und ihre Funktionsweise fasziniert: Pascal Stocker arbeitet als Mechaniker bei der Logistikbasis der Armee (LBA). 

Guido Schneider ist der Chef des Armeelogstikcenters Hinwil. Das Logistikcenter als Dreh- und Angelpunkt für die Truppen im Dienst stellt Infrastruktur, Material, Wäscheservice und Dienstleistungen im Bereich der Instandhaltung zur Verfügung. 

Renato Bacciarini ist der Chef des Armeelogistikcenters Monteceneri. Das kleinste der fünf Logistikcenter der Armee ist zweisprachig und beschäftigt rund 320 Mitarbeitende. 

Er könnte auch als der grösste Hotelier des Landes bezeichnet werden: Rolf Hirt arbeitet als Chef Grossobjekte im Armeelogistikcenter Thun. 

Hanspeter Winteler ist der Chef leichte Raupenfahrzeuge im Armeelogistikcenter Hinwil. Die Komplexität der Fahrzeuge habe ihn an diesem Beruf schon immer fasziniert: «Panzermechaniker gibt es in der Schweiz nicht viele, wir haben auf jeden Fall keinen 08/15-Job.»

Stephan Zehr ist der Chef Logistikführung bei der Logistikbasis der Armee (LBA). Er ist verantwortlich für die Bereitschaft der Logistik und sorgt mit seinem Team dafür, dass bei Einsätzen oder Ausbildungen der Truppe das Material, die Ausrüstung und die Verpflegung zur richtigen Zeit am richtigen Ort ist. «Wir dienen gemeinsam der Truppe, damit sie im Einsatz und in der Ausbildung erfolgreich sein kann.»

Ivo Bravin ist der Chef Systemmanagement in der Logistikbasis der Armee (LBA): «Vom Kampfstiefel bis zum Kampfjet – wir kümmern uns um sämtliche Systeme der Armee.»

70 Mitarbeitende, täglich 10-12 Tonnen Wäsche und 60-120 Kleidungsstücke, die geflickt werden wollen: Roland Dängeli ist Chef des Textilcenters im Armeelogistikcenter Thun. Er ist verantwortlich für die Wäscherei, die Schneiderei, das Wäschelager und die Sattlerei.

Raffaele Balestra ist der Chef Support Luftwaffe auf dem Militärflugplatz Locarno-Magadino. An seiner Arbeit gefällt ihm besonders die Vielseitigkeit der Aufgaben und die Möglichkeit, sich im Bereich der Fliegerei stetig verbessern zu können. 

Sie arbeitet mit Restlichtverstärkern, Teleskopmasten, Funkgeräten und allem, was sonst noch zur Übermittlung dazugehört: Nicole Frautschi ist Gerätemechanikerin im Armeelogistikcenter Othmarsingen. «Die Freude an meinem Job treibt mich an. Es ist abwechslungsreich, ich habe viel mit Leuten zu tun und trage Verantwortung. Das macht mir Spass!» 

Nadine Beil arbeitet als Fachspezialistin Finanzen im Zentrum für elektronische Medien (ZEM). Sie arbeitet in einem multimedialen Umfeld von Film, Foto, Print- und interaktiven Medien. Die gute Zusammenarbeit und die spannende Arbeitsumgebung motivieren sie täglich und sorgen für viel Freude am Job.

Brigadier Silvano Barilli ist Kommandant der Logistikbrigade 1 und als solcher verantwortlich für die Logistik in allen Bereichen: «Wir sind das Spital-, Transport-, Infrastruktur-, Logistik- und Apothekenunternehmen der Schweizer Armee.»

Fabrizio Lasia ist Oberstleutnant und Kommandant der Schadenwehr Gotthard. Die Schadenwehr Gotthard ist eine Berufsfeuerwehr, die der Logistikbasis der Armee (LBA) angehängt ist. Zusammen mit seinem Team kommt Fabrizio Lasia bei der Rettung von Menschen sowie bei Unfällen und Bränden im Gotthardtunnel zum Einsatz.

Mathieu Perrin ist der Verbindungsmann Informationssupport beim Führungsdienst Logistikführung. Er vergleicht seine Arbeit während der Coronakrise mit einem Stück improvisierter Musik: «Sowohl in der Logistik wie auch in der Informatik mussten wir alle Register ziehen, um trotz der schwierigen Bedingungen die Bedürfnisse unserer Kunden abdecken zu können.» 

Roger Hürzeler betreut als Berufsbildner im Armeelogistikcenter Hinwil insgesamt 27 Lernende. Eine davon ist Martina Stössel. Die angehende Automobilmechatronikerin hat sich nach der Matura bewusst für eine Berufslehre entschieden: «Mein Beruf ist sehr abwechslungsreich. Manchmal ist es auch laut und dreckig, aber mir gefällt das.» 

Von Schneeketten über Ersatzspiegel und Teddybären – Nadja Sommerhalder verwaltet zusammen mit ihrem Team im Ersatzteillager Emmen rund 2500 verschiedene Artikel für Fahrzeuge. Die Logistikfachfrau übt ihren Beruf mit viel Leidenschaft aus: «Ich habe hier in Emmen ein Topteam, mit dem ich sehr gerne zusammenarbeite. Wir unterstützen uns gegenseitig und helfen einander.» 

Pascal Michel arbeitet im Fahrzeuglager Grolley der Logistikbasis der Armee (LBA). Bei jedem Wetter draussen zu sein, die verschiedensten Fahrzeuge zu bewegen und dabei stets die Qualität der Arbeit im Auge zu behalten – das macht für ihn den Beruf aus.

Claudia Schmied arbeitet in der Büromaterialausgabe der Logistikbasis der Armee (LBA). An ihrer Arbeit schätzt sie besonders den Kundenkontakt und das tolle Team, mit dem es «einfach Spass macht, hier zu arbeiten».

Wussten Sie, dass die Armee ein eigenes Strassenverkehrs- und Schifffahrtsamt hat? Leslie Nussli arbeitet in der Zulassung für Fahrzeuge. Die gelernte Logistikerin und ihr Team stellen pro Jahr rund 15'000 Führerausweise und bis zu 7'000 Fahrzeugausweise aus. 

René Meyer ist stellvertretender Chef der Genie-/RettungsWerkstatt in der Vorort-Instandhaltung Brugg: «Das Boot ist für mich viel mehr als nur ein Beruf, es ist eine Leidenschaft.»

Pireya Paskaran arbeitet im HR LBA und ist zusammen mit ihrem Team für rund 3’000 Mitarbeitende zuständig. «Ich stelle mir gerne ein Boot vor, in dem jeder einzelne mit seinen Gaben und Talenten wichtig ist. So kommen wir gemeinsam vorwärts, ohne die Orientierung zu verlieren.»

Zu ihren Passagieren zählen hauptsächlich Angehörige der Armee: Gabriela Gnädinger ist Seilbahnmaschinistin bei der Seilbahn Matro, einer von vielen Militärseilbahnen der Schweiz. Ihren Arbeitsort inmitten der Berge, umgeben von Natur und Tieren, schätzt Gaby Gnädinger ganz besonders. 

Dany Bugnon arbeitet in der Auftragssteuerung Nachschub/Rückschub und Transport des Armeelogistikcenters Grolley. Das Logistikcenter betreut zweimal jährlich acht Rekrutenschulen und rund 50 Bataillone. «Man kann das mit Booten auf Flüssen vergleichen. Die einen Boote fahren erst gerade in den See hinein und die anderen fahren schon auf anderen Flüssen wieder weiter.» 

Melanie Meyer ist Objektbewirtschafterin bei der Logistikbasis der Armee (LBA). Sie ist unter anderem verantwortlich für die Parkplatzbewirtschaftung und die Mobiliarbestellung.

Leonie Simone Pfau wird aktiv, wenn die Sensoren einer Militäranlage Alarm schlagen, wegen eines Brandes etwa oder einer technischen Störung. Sie geht nachschauen: Ist es eine Panne, ein menschlicher Fehler, ein krimineller Akt oder doch nur ein Fehlalarm? Entsprechend können die Spezialisten das Problem dann beheben. Leonie Simone Pfau von der Logistikbasis der Armee (LBA) dient der Truppe, die Armee dient der Bevölkerung.

Peter Glauser arbeitet im Transportwesen der Logistikbasis der Armee (LBA). Er und sein Team koordinieren und organisieren täglich bis zu 40 Transportbestellungen in der ganzen Schweiz. «Es ist wichtig, die Schweiz gut zu kennen, damit wir die Transporte ökologisch und wirtschaftlich durchführen können.» 

Die Armeeapotheke beliefert die Truppe mit Medizinprodukten und Arzneimitteln. Ariel von Arx arbeitet in der Entwicklung und Produktion und erzählt von seinem abwechslungsreichen Alltag zwischen Tabletten, Heftpflaster und der Ausrüstung für ganze Krankenwagen.

Daniela Kern arbeitet als Waffenmechanikerin im Armeelogistikcenter Hinwil. Das Schöne am Handwerk in der Waffenwerkstatt sei für sie, wenn am Ende des Tages das Geflickte wieder funktioniere. Aber: «Wir sind kein Gartencenter, wo man reinlaufen und sich was Nettes aussuchen kann. Hier kann etwas passieren, deshalb ist Sicherheit das oberste Gebot.» 

Veranstaltungen

Links


badge-logistikbasis

Logistikbasis der Armee (LBA) Viktoriastrasse 85
CH-3003 Bern
Tel.
+41 800 40 00 01
Fax
+41 800 40 00 02

E-Mail


Logistikbasis der Armee (LBA)

Lageverfolgungszentrum (LVZ)
Wylerstrasse 52
CH-3003 Bern

E-Mail