print preview Zurück zur Übersicht Logistikbasis der Armee

Desinfektionsmittel aus der Armeeapotheke

Als Milizformation mit hoher Bereitschaft wurde per 23. März 2020 das Sanitätslogistikbataillon 81 zum Assistenzdienst aufgeboten. In der Armeeapotheke produzieren die Angehörigen des Bataillons aktuell dringend benötigte Desinfektionsmittel. Eine gelungene Koproduktion in Ittigen, die der Armee sowie den zivilen Empfängern zugutekommt.

17.04.2020 | Kommunikation Verteidigung, Nicole Anliker

Die Proben werden getestet, um die Qualität des Desinfektionsmittels zu überprüfen.

Hände- und Flächendesinfektionsmittel sind durch die Coronapandemie ein kostbares Gut geworden. Da die Armee kein Pflichtlager mehr unterhält für diese Artikel, musste dringend für Nachschub gesorgt werden. Das jedoch ist einfacher gesagt als getan: Rohstoffe wie Alkohol waren zwar schnell beschafft, jedoch an die geeigneten Verpackungsmaterialien zu gelangen, insbesondere an passende Deckel, war dagegen ein ungleich schwierigeres Unterfangen. Als Anfang April aber alle Werkstoffe bereitstanden, nahmen die Angehörigen des Sanitätslogistikbataillons 81 (San Log Bat 81) gemeinsam mit den Mitarbeitenden der Armeeapotheke die Produktions- und Abfüllstrasse für Desinfektionsmittel in Betrieb.

Fachkundige Kooperation

In seinen jährlichen Wiederholungskursen (WK) bereitet sich das San Log Bat 81 auf den Ernstfall vor. Primär üben die Armeeangehörigen dabei die Herstellung von Notfallmedikamenten, um die Notversorgung in der Schweiz sicherzustellen. Dazu gehören das Fabrizieren und das Abfüllen von Injektions- und nicht sterilen Lösungen sowie von Medikamenten. Neben zusätzlichen pharmazeutischen Produkten stellt das San Log Bat 81 auch die beliebte Sonnen- und Handcreme der Armee her.

In diesen Tagen liegt der Fokus jedoch ganz auf den Hände- und Flächendesinfektionsmitteln, die in einwandfreier Qualität und in ausreichender Quantität produziert und ausgeliefert werden. Dabei stellt sich als ein grosser Vorteil heraus, dass die Armeeangehörigen bereits aus dem WK die Maschinen, die speziellen Hygienezonen und die entsprechenden Sicherheitsvorschriften kennen. Wer hier seinen Dienst leistet, ist auch in seinem zivilen Leben in einem ähnlichen Umfeld tätig – eine wichtige Voraussetzung, um die Armeeapotheke optimal zu unterstützen. Und die Unterstützung gilt allen, denn die Desinfektionsmittel werden sowohl für die Armee wie auch für zivile Empfänger produziert.

Die Armeeapotheke

Die Armeeapotheke ist das logistische Kompetenzzentrum der Armee und der Bundesverwaltung für pharmazeutische Produkte, Medizinprodukte und Medizintechnik. Sie ist verantwortlich für die Sicherstellung der materiellen Bereitschaft des Armeesanitätsdienstes und ist zentrale Beschaffungsstelle für Sanitätsmaterial für die Bundesverwaltung. Die Armeeapotheke ist die einzige Verwaltungseinheit des Bundes, die über die Bewilligungen der Swissmedic zur Herstellung, zur Einfuhr, zum Grosshandel und zur Ausfuhr von Arzneimitteln sowie über die Bewilligung des BAG für die Einrichtung und den Betrieb von medizinischen Röntgenanlagen verfügt. Moderne Produktionsanlagen, ein pharmazeutisches Qualitätskontrolllabor, medizintechnische Werkstätten und zur Lagerung von Heilmitteln qualifizierte Lager stehen für die Erfüllung der Aufgaben zur Verfügung.

Armeeapotheke

News

Einsatz «CORONA20» (Februar bis Juni 2020)


Dokumente

  • Schutzkonzept Kommando Ausbildung
    Alle in diesem Schutzkonzept erwähnten Punkte stützen sich auf gültige Befehle des Oberfeldarztes sowie entsprechende Arbeitshilfen und Merkblätter und auf die Empfehlungen zu Verhaltens- und Hygienemassnahmen des BAG ab.
    16.07.2020 | PDF, 13 Seite[n], 218 KB, Deutsch
  • Pocket card
    Coronavirus-Prävention der Armee: Massnahmen für alle Rekrutenschulen
    10.07.2020 | PDF, 2 Seite[n], 255 KB
Sozialdienst der Armee
  • Fragen und Antworten
    Die Vereinbarkeit von Assistenzdienst, Familie und Arbeit stellt Angehörige der Armee vor grosse Herausforderungen. Der Sozialdienst der Armee (SDA) unterstützt Sie in dieser Situation und steht Ihnen beratend zur Seite.
    14.04.2020 | PDF, 2 Seite[n], 246 KB
  • LAVORO
    Stellensuche und Wiedereinstieg ins Berufsleben nach dem Asistenzdienst und der Rekrutenschule
    16.04.2020 | PDF, 1 Seite[n], 239 KB
  • Merkblatt Erwerbsersatzentschädigung
    23.03.2020 | PDF, 10 Seite[n], 612 KB