print preview

Territorialdivision 3

Getreu unserem Motto «GLAUBWÜRDIG UND ZIELGERICHTET» halten wir uns bereit, zugunsten unserer fünf Kantone und aller übrigen heutigen und zukünftigen Partner eingesetzt zu werden.

Regione territoriale 3

 

Die Aufgaben einer Territorialdivision sind äusserst vielfältig. Ob Katastrophenhilfe nach einem Unwetter, Einsätze im Rahmen des Weltwirtschaftsforums WEF in Davos oder Unterstützungseinsätze für zivile Grossanlässe – die Leistungsanforderungen an die Territorialdivision 3 sind folgende:

  • Militärische Verbindungsstelle zu den Partnerkantonen Uri, Schwyz, Zug, Graubünden und Tessin;
  • Einsatzführung bei subsidiären Sicherungseinsätzen (z.B. WEF), bei Unterstützungseinsätzen sowie bei der  Katastrophenhilfe;
  • Ausbildung der ihr unterstellten Verbände zur Gewährleistung der Grundbereitschaft;
  • Leitung/Koordination von Bauvorhaben der Führungs- und Kampfinfrastruktur der Armee im Einsatzraum sowie Verwaltung der militärischen Infrastruktur;
  • Verbindung zu den zivilen Bildungsstätten (Unterstützung der Studierenden bezüglich der Schnittstelle Studium – Militärdienst).
  • Kontakt zum grenznahen Ausland (Italien);
  • Erledigung personeller Fragen der zivilen und militärischen Mitarbeiter.

Mitteilungen / Berichte

09.07.2021

Ter Div 3 | Das Geb Inf Bat 91 lädt ein: Der Behördentag 2021
Titelbild

Hoher Besuch beim Gebirgsinfanteriebataillon 91 (Geb Inf Bat 91)! Am Ende der zweiten WK-Woche hat der diesjährige Behördentag stattgefunden. Der Behördentag bietet geladenen Gäste aus Militär und Politik einen Einblick in die Arbeit des Geb Inf Bat 91.

06.07.2021

Gebirgsinfanteriebataillon 91: Das Jahr nach dem Assistenzeinsatz
Titelbild_def

Das Gebirgsinfanteriebataillon 91 befindet sich zurzeit in der ersten Dienstleistung seit dem Assistenzeinsatz zum Schutz der Schweizer Grenzen im März 2020. Motiviert und inspiriert vom Einsatz durchleben die «91er» aktuell den WK in der Zentralschweiz. Zusammen mit Hauptmann Jonas Schäfli, Kompaniekommandant der Stabskompanie und Verantwortlicher für die Alltagsplanung seiner Truppe, blicken wir auf den Einsatz zurück.

29.06.2021

Ter Div 3 | Das Gebirgsinfanteriebataillon 91 und die vierte Landessprache
Titelbild Rumantsch

Mit einem «Bun di ensemen!» werden schweizweit wohl die wenigsten Angehörigen der Armee in ihrer militärischen Laufbahn begrüsst worden sein. Anders ist dies im Geb Inf Bat 91 der Fall: Denn obwohl die Hauptsprache des Bataillons Deutsch ist, wurden in den 1980er Jahren einzelne Kompanien auch auf Romanisch geführt. Und auch heute ist die romanische Sprache bei den 91ern noch nicht verstummt - «zum Glück» - wie auch Divisionär Lucas Caduff feststellt.

25.06.2021

Ter Div 3 | Ein Bataillon der ersten Stunde – das Geb Inf Bat 91 und seine Geschichte
Auswahl 1 Foto Geschichte

Das Jahr 1874 kann als das Geburtsjahr der modernen Schweizer Armeeorganisation betrachtet werden. Als diese gegründet wurde, stand auch das damalige Infanteriebataillon 91 (Inf Bat 91) schon in den Startlöchern. Mit einer Umstrukturierung mit Namenswechseln, drei Kriegen, einer Auflösung und einer Reaktivierung kann das Gebirgsinfanteriebataillon 91 (Geb Inf Bat 91) auf eine lange Geschichte mit vielen Errungenschaften und Erfolgen zurückblicken.

21.06.2021

Ter Div 3 | Gebirgsinfanteriebataillon 91: Wo waren wir – sind wir – gehen wir hin?
001

2021, Kalenderwoche 25: Über ein Jahr nach dem Ausrücken aus dem Assistenzdienst an den Schweizer Grenzen steht für die Angehörigen des Gebirgsinfanteriebataillon 91 der nächste Wiederholungskurs an. Motiviert und inspiriert vom letztjährigen Einsatz erwarten die «91er» in diesem Ausbildungsdienst der Formation (ADF) in der Region Zentralschweiz neue Aufgaben. Nebst der praxisbezogenen Ausbildung stehen dabei mit der Einführung des Führungs- und Informationssystems Heer (Technologie Anpassung) «FIS HE TA» auch neue Herausforderungen in Sachen Digitalisierung im Zentrum.

05.05.2021

Ter Div 3 | «ODESCALCHI»: bis über die Grenze einsatzbereit
_DSF8865m

Vertreter der zivilen und militärischen Einsatzkräfte, die daran beteiligt sind, haben heute einen Meilenstein in der Vorbereitung der internationalen Übung «ODESCALCHI» erreicht. An dieser Übung beteiligt sind Einheiten der Territorialdivision 3, die Partner des Bevölkerungsschutzes des Kantons Tessin, die Einheiten des Kommandos der Alpinen Truppen der italienischen Armee und die zivilen italienischen Interventionskräfte.

04.03.2021

Ter Div 3 | Die Vision 2030 des Chefs der Armee
_DSF8815m

Während des Stabskurses der Ter Div 3 wurde die Truppe vom Chef der Armee besucht. In einem Vortrag sprach der Korpskommandant über die Schweizer Armee im Jahr 2030 und potentielle Gefahren der Zukunft.

08.02.2021

Ter Div 3 | Das Gebirgsinfanteriebataillon 48 hat den Bereitschaftsdienst offiziell mit der Fahnenabgabe beendet
37

Das Gebirgsinfanteriebataillon 48 hat den WK und damit den Bereitschaftsdienst mit der Fahnenabgabe offiziell beendet. Im Fokus der Ausbildungen standen dieses Jahr die Beherrschung der einzelnen Infanterieaufgaben, das verdeckte Beschaffen von Informationen und das Minenwerferschiessen. Auch der Umgang im Gebirge und natürlich die Pflege der Kameradschaft kamen trotz der aktuellen Situation nicht zu kurz.

28.01.2021

Ter Div 3 | Das Gebirgsinfanteriebataillon ist erfolgreich in die zweite WK-Woche gestartet
31

Das Gebirgsinfanteriebataillon 48 hat die Hälfte des diesjährigen WKs bereits hinter sich und hält sich nach wie vor bereit, um zu Gunsten der zivilen Behörden eingesetzt zu werden. Im Fokus der Ausbildungen stehen nun die Beherrschung der einzelnen Infanterieaufgaben, das verdeckte Beschaffen von Informationen und das Minenwerferschiessen. Auch der Umgang im Gebirge und natürlich die Pflege der Kameradschaft kommen trotz der aktuellen Situation nicht zu kurz.

25.01.2021

Ter Div 3 | Das Gebirgsinfanteriebataillon 48 rückte in den WK 2021 ein
IMG_4382

Das Zuger Gebirgsinfanteriebataillon 48 (Geb Inf Bat 48) rückte an Montag 18. Januar zum jährlichen Truppendienst ein. Nachdem sich der Traditionsverband bereits im Jahr 2020 bereithielt, um zu Gunsten der zivilen Behörden eingesetzt zu werden, darf er auch dieses Jahr die Einsatzbereitschaft sicherstellen.

Struktur

Die Territorialdivision 3 gliedert sich wie folgt:

  • Das Kommando Territorialdivision 3 pflegt den ständigen Kontakt zu den zivilen Behörden sowie den verschiedenen in- und ausländischen Partnern. Der permanent im Einsatz stehende Teil der Territorialdivision stellt ihre ständige Einsatzbereitschaft sicher;
  • Die Koordinationsstelle 3 stellt die zeitliche und räumliche Nutzung der Ausbildungsinfrastruktur im Raum sicher. Sie schafft günstige Voraussetzungen für die Ausbildungen und Einsätze der Truppen und ist für die Umweltbelange auf den Ausbildungsplätzen in ihrem Gebiet verantwortlich;
  • Der Stab der Territorialdivision 3 ist eine Milizformation und in der Lage, grössere Einsätze zu planen und während längerer Zeit zu führen;
  • Die kantonalen Territorialverbindungsstäbe stellen als weiteres Milizelement die Verbindung zu den zivilen kantonalen Führungsstäben sicher;
  • Das Territorialdivision Stabsbataillon 3, die Gebirgsinfanteriebataillone 29, 30, 48 und 91, das Geniebataillon 9 und das Rettungsbataillon 3 sind der Territorialdivision 3 unterstellt.

 

Die Armeeangehörigen der Territorialdivision 3 leisten jährlich ungefähr 900̕ 000 Diensttage.
Dies entspricht einem Gegenwert von ca. 40 Millionen Franken, von denen die Regionen profitieren, in welchen Dienstleistungen erbracht werden.

Einsätze

Subsidiäre Sicherungseinsätze

Die Territorialdivision 3 führt seit 2005 subsidiäre Einsätze zu Gunsten des Kantons Graubünden während des World Economic Forums in Davos (Einsatzverband Boden) durch. Mit jährlich rund 32‘000 Assistenzdiensttagen leistet die Territorialdivision 3 einen wichtigen Beitrag zur Sicherheit während des WEF.

Weitere subsidiäre Einsätze sind zugunsten der Polizei und des Grenzschutzes (usw)..

Katastrophenhilfe

In den Kantonen Uri, Schwyz, Graubünden und Tessin kam es in den vergangenen Jahren wiederholt zu Umweltkatastrophen. Die Territorialdivision 3 leistete unbürokratisch und schnell Katastrophenhilfe und unterstützte so massgeblich die zivilen Behörden. Alleine während der Unwetter 2005 half sie der Bevölkerung mit rund 25‘000 Diensttagen. Im Jahr 2007 wurde im Kanton Schwyz eine provisorische Brücke errichtet und 2008 wurde die Strassen des Calancatals erneuert.

Die Territorialdivision 3 ist auch zukünftig bereit, bei allfälligen Umweltkatastrophen zugunsten der Zivilbehörden Hilfe zu leisten.

Unterstützung

Die Territorialdivision 3 leistet zahlreiche Unterstützungseinsätze, wie beispielsweise die Betreuung von Lagern für Invalide und den Support bei zivilen Grossanlässen zu Gunsten der lokalen Behörden (z.B. Skiweltcup, Eidgenössisches Trachtenfest).

Jährlich stellen wir rund 8‘000 Diensttage für diese Einsätze zur Verfügung. 

Badge Ter Div 3

Der Kommandant

Kdo Ter Div 3 Neuland 8
CH-6460 Altdorf
Tel.
+41 58 481 43 43
Fax
+41 58 481 43 45

E-Mail


Bürozeiten

Montag - Donnerstag:
0730 - 1130 / 1330 - 1700

Freitag:
0730 - 1130 / 1330 - 1600


Kurzadresse


www.armee.ch/ter-div-3

Kdo Ter Div 3

Neuland 8
CH-6460 Altdorf

Karte

Karte ansehen