print preview

Infanteriebataillon 97

170915 Bataillonsfahne 034_Bildgröße ändern


Das Basler Füsilier Bataillon 97 wurde im Jahr 1901 formiert. In der Truppenordnung 1911 war es zunächst der 4. Division zugeordnet und sah in der Folge zahlreiche Basler Generationen Dienst leisten. Das Füsilier Bataillon 97 stand in den beiden Weltkriegen im Aktivdienst. Mit der Truppenordnung 1961 kam das Bataillon in die Grenz Brigade 5. Die Armeereform XXI brachte am 31. Dezember 2003 seine formelle Auflösung.

Mit dem Entwicklungsschritt 08/11 wurde die Nummer 97 per 1. Juli 2008 wieder ins Leben gerufen und traditionsgemäss dem Kanton Basel Stadt als „Patenkanton“ zugeteilt. Im Zuge der Weiterentwicklung der Armee wird das Infanteriebataillon 97 per 1. Januar 2018 in die Territorial Division 2 überführt, wo es ihr infanteristisches Handwerk weiter verfeinern wird. Das Inf Bat 97 fusst daher auf einer langen Tradition, aber ist umfassend ausgerüstet und professionell ausgebildet, um den modernen Bedrohungen und Aufgaben gewachsen zu sein. Mutig, kräftig, schnell.

Jährlich absolvieren über 1'000 Soldaten und Kader ihren Dienst im Basler Inf Bat 97 und bilden damit einen wesentlichen Pfeiler der Schweizer Infanterie.

News

Ausblick WK 2022

Inf Bat 97
 

  • KVK: 23.05. - 27.05.2022
  • WK : 30.05. - 17.06.2022
  • Raum : GAZ Ost Walenstadt
 
 


Rückblick WK 2020

Unser WK 2020 fand auf der Simulationsanlage GAZ Ost im Raum Walenstadt / St. Luzisteig statt. Die Kompaniestandorte befanden sich dezentral im Sarganserland. Der milde Winter begleitete uns während unseren Ausbildungs- und Übungstagen. Die Gefechtsausbildung auf der Simulationsanlage wurde mit der dreitägigen Kompanie Einsatzübung «HUNTER» beendet. Nach der Fahnenabgabe, dem Materialrückschub sowie dem administrativen Abschluss des WK verabschiedete sich das Infanteriebataillon 97 von der diesjährigen Dienstleistung.

Auswahl Homepage Rückblick 024

Aufgebotsdaten

Bitte tragen Sie die Bezeichnung der Truppe oder Schule, wie im Dienstbüchlein vermerkt, in die Suchmaske ein. Bei nicht genauerer Beschreibung werden alle Abteilungen aufgelistet, wie z.B. «Art Abt», für alle Artillerie Abteilungen. Gleiches gilt für Zahlen, wie beispielsweise 11/1 für alle Einheiten mit dieser Zahlenbezeichnung.

Coronavirus: Informationen für Armeeangehörige.

Information

Aufgrund der aktuellen Lage kann es zu kurzfristigen Anpassungen gewisser Dienstleistungsdaten kommen.

Für Fragen – siehe Kontaktdaten Link: Coronavirus: Informationen für Armeeangehörige.

Suchen im militärischen Aufgebotstableau

Erläuterungen mit militärischen Aufgebot

AdA, deren Ausbildungsdienst der Formationen im öffentlichen militärischen Auf¬gebot aufgeführt ist, erhalten spätestens 21 Wochen vor Beginn der Dienstleistung eine Dienstanzeige.

1. Für Einzelheiten in Bezug auf das Einrücken ist der persönliche Marschbefehl massgebend. 

Der Marschbefehl berechtigt während der Gültigkeitsdauer zur freien Fahrt in Uniform auf allen Strecken der Schweizerischen Transportunternehmen.

2. AdA, die 14 Tage vor Beginn des Dienstes den persönlichen Marschbefehl noch nicht erhalten haben, melden dies sofort dem Kommandanten ihrer Einteilungsformation bzw. der Stelle, die den Dienst angekündigt hat.

3. Ein besonderes Aufgebot erhalten:

– AdA, deren Einteilungsformation im öffentlichen militärischen Aufgebot nicht aufgeführt ist oder ein Datenfeld ein «X» aufweist;

– AdA welche früher einberufen bzw. später entlassen werden;

– AdA welche den Dienst nicht mit ihrer Einteilungsformation leisten oder einen Dienst zu leisten haben, für welchen die Daten gegenüber dem öffentlichen militärischen Aufgebot geändert wor-den sind.

AdA, die mit den öffentlichen Verkehrsmitteln wegen grosser Entfernung nicht rechtzeitig am Einrü-ckungsort eintreffen, können am Vortag einrücken. In diesem Fall machen die Betroffenen ihrem Kommandanten rechtzeitig eine entsprechende Meldung. Der Kommandant stellt dem AdA einen neuen Marschbefehl zu und regelt Unterkunft sowie Verpflegung am Einrückungsort.

Wenn Sie krank oder verletzt, aber trotzdem reisefähig sind, haben Sie einzurücken. Beim Einrücken zu Beginn einer Dienstleistung melden Sie sich bei der sanitarischen Eintrittsmusterung (SEM) und geben Ihre Krankheit oder Verletzung an. Wenn Sie infolge Krankheit oder Unfall nicht reisefähig sind und deshalb nicht einrücken können, müssen Sie dies Ihrem Kommandanten umgehend schriftlich melden. Der Meldung ist Ihr Dienstbüchlein und ein Arztzeugnis beizulegen, das die Reiseunfähigkeit bestätigt. Bei knappen Zeitverhältnissen ist eine zusätzliche telefonische Vormeldung angezeigt.

Telefonnummern von militärischen Dienststellen, die vollständige militärische Anschrift sowie der Standort und die Telefonnummer der Formationen können beim Büro Schweiz, 031 381 25 25, erfragt werden. Weitere Informationen über die Absolvierung der Militärdienstpflicht können im Internet unter www.armee.ch/info abgefragt werden.

Publikationen

Fotos

Badge Inf Bat 97

Der Kommandant

Oberstlt i Gst Walter Scherz

Maj i Gst Stephan Weibel

Kdt Inf Bat 97 Maj i Gst Stephan Weibel

E-Mail