print preview

Infanteriebataillon 56

Das Stumpenbataillon

Titelbild Inf Bat 56


Das Infanterie Bataillon 56, welches die Nummer des alten Mech Füs Bat 56 – dem sogenannten Oberwynentaler «Stumpenbataillon» – weiterführt, ist eines von vier Infanteriebataillonen der Territorialdivision 2. Das Inf Bat 56 hat rund 850 Angehörige, wovon ca. zwei Drittel aus dem Aargau stammen – die Bezeichnung «Aargauer Bataillon» rechtfertig sich somit nicht nur aufgrund des besagten Götti-Kantons.

Die Zahl 56 geht auf die Truppenordnung des Jahres 1874 zurück, als der Bund alle Bataillone von West nach Ost neu durchnummerierte. Ursprünglich war das heutige Infanterie Bataillon ein Füsilier Bataillon, über das der Kanton Aargau verfügen konnte. Mittlerweile sind die «56er» die einzig Überbleibenden von ehemals 18 Aargauer Füsilier Bataillonen.

Das Inf Bat 56 wurde als eines der ersten Bataillone mit dem Radschützenpanzer Piranha 8×8 ausgerüstet und fortan als Mechanisiertes Füsilier Bataillon 56 bezeichnet. 2004 erhielt es im Rahmen der Armee XXI seine heutige Bezeichnung. Somit spiegelt die Zahl 56 zugleich die reiche Tradition und die langjährige Erfahrung mit der dynamischen Welt der mechanisierten Infanterie.

Auf dem Badge des Inf Bat 56 ist das offizielle Bataillonssymbol, der «Stumpen», verewigt. Der Ursprung der Bezeichnung «Stumpenbataillon» stammt aus der ursprünglichen Rekrutierungsregion des Inf Bat 56, dem See-, Wynen- und Ruedertal. Diese war bekannt für die Aargauer Zigarrenindustrie. Schnell kristallisierte sich hinaus, dass innerhalb des Bataillons die Genussmittel auch fleissig konsumiert wurden: Das «Stumpenbataillon» war geboren und hat seinen Spitznamen heute noch.

News

Ehrenkompanie beim Besuch des indischen Präsidenten in Bern

fullsizeoutput_6cf3

Grosse Ehre für Kompanie 2 des Infanterie Bataillons 56: Beim heutigen Staatsempfang des indischen Präsidenten Ram Nath Kovind durften 90 WK-Dienstleistende die Ehrenkompanie stellen. Auf dem Münsterplatz in Bern schritten Bundespräsident Ueli Maurer und Kovind in Begleitung von Hauptmann Michael Meier an den zwei perfekt aufgereihten Gliedern von Kompanie 2. Die Bedeutung des Empfangs des indischen Gastes wurde dadurch unterstrichen, dass der gesamte Bundesrat vor Ort war.

 

Für die Soldaten und ihr Kader war es zwar ein anstrengender Tag, weil sie viel stehen mussten, ohne sich bewegen zu dürfen. Zudem mussten ein Teil der Ehrenformation in der prallen Sonne harren. Der Einsatz hat sich aber bestimmt gelohnt: Teil eines solchen Staatsempfangs ist man in der Regel höchstens einmal in seiner Militärkarriere. Weiterer Lohn war der Applaus des Publikums am Rande des Münsterplatzes. Und wer weiss, vielleicht findet sich der eine oder andere in der Tagesschau des Schweizer Fernsehens oder in einem Beitrag eines anderen Fernsehsenders wieder.

 

Inspektion Inf Kp 56/1

DSC_0403

 

Am Donnerstag WK Woche 2 wurde die Inf Kp 56/1 durch den Kommandanten der Ter Div 2, Divisionär Hans-Peter Walser, inspiziert. Inspektionspunkte waren die Kompaniepräsentation, Handhabung der persönlichen Waffe, Zugschule, eine Zugseinsatz- und zum Abschluss eine Kompanieeinsatzübung. Die Kompanie 56/1 unter dem Kommando von Hauptmann Daniel Marti wusste zu überzeugen - Divisionär Walser bewertete die Kompanie mit einem gut bis sehr gut.

 

Heute durfte das Inf Bat 56 die SiK des Grossen Rates des Kanton Aargau in Bure empfangen. Die Grossrätinnen und Grossräte - mit ihrem Engagement selber starke TrägerInnen des Milizsystem Schweiz - erwiesen ihrem Götti-Bataillon die Ehre. Nach einer morgentlichen Einführung erhielten die Gäste die Gelegenheit, sich beim Mittagessen mit aktiven 56er auszutauschen und Näheres über den WK-Betrieb zu erfahren. Am Nachmittag konnten sie sich bei der Kompanieeinsatzübung der Kompanie 56/2 selber ein Bild vom Handwerk der Infanteristen machen.

 

WK 2019 - Woche 1

DSC_1603

 

Achtung, fertig, los! Der WK 2019 begann für das Inf Bat 56 mit einer Mobilmachungs-Übung - nur kurze Zeit nach dem Einrücken fanden bereits die ersten REFRESH-Ausbildungen statt, mit Wachtdienst, ABC- und Sanitätsdienst, Schliessmitteltechnik und einem Sporttest. Im zweiten Teil der Woche ging es mit HOK-Grundlagenausbildungen und ersten Zugeseinsatzübungen im Trainingsdorf Nalé weiter. Der Bataillonsstab wurde zudem am Mittwoch in einer Stabsübung gefordert. Unter der Rubrik Publikationen kann man im 56er-Newsflash mehr über die erste WK-Woche des Stumpenbataillons erfahren - inklusive Interview mit dem Kommandanten der Territorialdivision 2, Divisionär Hans-Peter Walser.

WK 2019 beginnt!

Fahne Kompanie Licht

 

Am Montag, dem 2. September 2019, war die Fahnenübernahme des Infanteriebataillon 56 auf dem Waffenplatz Bure und somit der offizielle Start des WK 2019. Der Kommandant Oberstlt i Gst Michael Marty dankte dabei der Truppe für die Erfüllung ihrer Dienst-Pflicht und ihr Engagement für das Milizsystem Schweiz. Das Bataillon freut sich auf drei intensive Wochen Training auf dem Gefechtsausbildungszentrum West.

KVK 2019

IMG-20190826-WA0007

 

Am Montag, dem 26 August 2019, ist das Kader des Infanteriebataillon 56, sowie ein Teil der Mannschaft, in Bure in den Kadervorbereitungskurs eingerückt. Ziel ist es, optimale Voraussetzungen zu schaffen für das Gros des Bataillon, welches am kommenden Montag, dem 2. September 2019, einrückt. Dabei wird das Stumpenbataillon vom Waffenplatz Bure nicht nur unterstützt, sondern auch mit einem grossartigen Panorama willkommen geheissen. Der erste 56er-Newsflash mit der Begrüssungsansprache des Kommandanten Oberstlt i Gst Michael Marty ist unter der Rubrik Publikationen ersichtlich.

Ausblick WK 2019

Inf Kp 56_3_Inspektion_Kp Ei U_7

Nach dem WK ist vor dem WK! Auch 2019 wird der FDT am GAZ West in Bure stattfinden. Das Infanteriebataillon 56 erhält so die Gelegenheit, direkt auf dem bisher Gelernten aufzubauen.

KVK: 26.08.2019 – 30.08.2019
WK: 02.09.2019 – 20.09.2019

Aufgebotsdaten

Bitte tragen Sie die Bezeichnung der Truppe oder Schule, wie im Dienstbüchlein vermerkt, in die Suchmaske ein. Bei nicht genauerer Beschreibung werden alle Abteilungen aufgelistet, wie z.B. «Art Abt», für alle Artillerie Abteilungen. Gleiches gilt für Zahlen, wie beispielsweise 11/1 für alle Einheiten mit dieser Zahlenbezeichnung.

Wird das Eingabefeld Truppe/Schule leer gelassen, werden alle Truppen/Schulen aufgelistet, die in der entsprechenden Zeitspanne Dienst leisten.

Suchen im militärischen Aufgebotstableau

Publikationen

Fotos

Badge Inf Bat 56

Der Kommandant

Oberstlt i Gst Michael Marty

Oberstlt i Gst Michael Marty

PIO Hptm Tobias Buri

E-Mail