Territorialdivision 2

Vision Ter Div 2: Kette

Territorialdivision 2 – Sicherheit verbindet

Die Ter Div 2 besteht aus dem Stab, den kantonalen Territorial-Verbindungsstäben (je 1 pro Kanton), dem Territorialdivisions-Stabsbataillon 2, den Infanteriebataillonen 11, 20, 56 und 97, dem Geniebataillon 6 und dem Rettungsbataillon 2. Im Rahmen von Einsätzen können ihr zusätzliche Bat/Abt zugewiesen oder unterstellt werden. Die Ter Div 2 führt Armeeeinsätze in ihrem Raum in den Bereichen HELFEN - SCHÜTZEN – KÄMPFEN.

Auftrag

Die Ter Div 2

  • Stellt die Führungsbereitschaft für Einsätze sicher.
  • Führt die Mobilmachung im Raum.
  • Bildet die unterstellten Truppenkörper aus.
  • Ist Dauerpartner der zugewiesenen sieben Kantone und garantiert eine erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Armee und den Kantonen.
  • Führt und koordiniert die territorialdienstlichen Fachbereiche.
  • Pflegt den militärischen Kontakt mit dem grenznahen Ausland.
  • Stellt die Ausbildung und Führungsbereitschaft der kantonalen Territorial-Verbindungsstäben sicher.
  • Führt die jeweils unterstellte Koordinationsstelle.
  • Stellt die Verbindung zu den zivilen Bildungsstätten (vor allem Hoch- und Berufsschulen) sicher. 

Für Ihre Sicherheit

  • sind wir Ihr verlässlicher Partner im Einsatz dank hoher Bereitschaft und gezielter Ausbildung;
  • sorgen wir für neue Verbindungen, wenn nichts mehr geht;
  • trainieren wir gemeinsam mit unseren zivilen Partnern;
  • koordinieren wir militärische Ausbildungsbedürfnisse mit den vorhandenen Ressourcen in unserem Raum;
  • leisten wir Beiträge zur Koordination der zivil-militärischen Ausbildung und Zusammenarbeit.

Einsatzraum

Schweizer Karte mit gefärbten Umrissen der Ter-Div-2-Kantone

Der Einsatzraum der Ter Div 2 umfasst die Kantone Luzern, Obwalden, NidwaldenSolothurn, Basel-Stadt, Basel-Landschaft und Aargau.

Struktur

Organigramm Kdo Ter Div 2

Organigramm


Video


News

Behördentag des Rettungsbataillons 2

Das Rettungsbataillon 2 empfing am Dienstag 04. April 2019 in Bremgarten Vertreter aus Politik, Wirtschaft sowie Partner der zivilen Rettungskräfte. Dabei wurden mit Hinblick auf Ernstfälle wie die Jahrhundertunwetter im Juni 2017 die Einsatzmittel für Rettungseinsätze vorgestellt.

Im März 2018 - ein Jahr nach den Jahrhundert-Unwettern - kamen die Soldaten mit einer Hangsicherung möglichen Folgeschäden zuvor. Ein Jahr nach dem letzten Ernsteinsatz des Rettungsbataillon 2 stand die Koordination zwischen Armee und zivilen Partnern im Fokus des diesjährigen Behördentags. Damit solche Einsätze auch in Zukunft funktionieren, illustrierte das Rettungsbataillon 2 den anwesenden Gästen, welche Mittel das Bataillon im Ernstfall zur Verfügung stellen könnte.

Kommt es in der Schweiz zu Waldbränden, Wasserknappheit, Überschwemmungen, Erdbeben oder Erdrutschen werden zivile Rettungskräfte vor grosse Herausforderungen gestellt. Solche Bedrohungsszenarien sind eine logistische Herausforderung, bei denen die Armee so schnell wie möglich zu Hilfe eilen müsste. Damit aus Schnittstellen mit zivilen Rettungskräften Nahtstellen entstünden, seien solche Veranstaltungen während der Fortbildungsdienste wichtig, sagt Bataillons-Kommandant Major im Generalstab Basil Brühlmann: «Wenn die Behörden unsere Einsatzmittel schon im Vornherein kennen, erleichtert dies uns schnelle und effektive Einsätze. »

Einsatzbereit in wenigen Tagen

An mehreren Posten demonstrierten die Soldaten, wie sie im Ernstfall agieren würden: Illustriert wurde den interessierten Gästen das Vorgehen bei Löscheinsätzen, Überschwemmungen und Bergungsarbeiten in Trümmerlagen. Beeindruckt von der Infrastruktur kam die Frage auf, wie schnell solche Mittel in Ernstfällen zur Verfügung stünden. Dank des Milizsystems könnte die Armee die zivilen Behörden bereits nach wenigen Tagen unterstützen – während Fortbildungsdiensten des Rettungsbataillons 2 gar innert weniger Stunden.

Divisionär Hans-Peter Walser Kommandant Territorialdivision 2 ist überzeugt, dass diese schnelle Einsatzbereitschaft nur dank des Milizsystems möglich ist. Soldaten des Rettungsbataillons bringen häufig Fachkompetenz aus ihrer beruflichen Tätigkeit in die Armee ein und stellen so den Wissenstransfer zwischen Behörden und Armee sicher. Auch der anwesende Aargauer Regierungsrat Dr. Markus Dieth (Vorsteher Finanzen und Ressourcen) lobte das funktionierende Milizsystem und zeigte sich überzeugt, dass sich der Kanton Aargau im Katastrophenfall – wie vor einem Jahr in Bottenwil – auf kompetente Rettungskräfte verlassen könnte.

 


Das Rttg Bat 2 hat seinen WK 2019 begonnen

 

Das Rttg Bat 2 ist diese Woche in den KVK gestartet. Die Kader haben durch gute Vorbereitungen beste Voraussetzungen erarbeitet, um einen intensiven und reibungslosen WK mit der Trp absolvieren zu können.

Der Kdt Ter Div 2 wird im Rahmen einer Stabsübung und in der Volltruppenübung die Leistungsfähigkeit des Stabes sowie der verschiedenen Einheiten überprüfen. Das Bat wird zudem verschiedene vorbereitende Leistungen zu Gunsten der "Fêtes des Vignerons" erbringen.

Div Hans-Peter Walser, Kdt Ter Div 2, wünscht dem Rttg Bat 2 einen herausfordernden, erfolgreichen und unfallfreien WK 2019.

 

 

Agenda

Termine 2019


Publikationen

Kommandantenbrief


Portrait Territorialdivision 2

Die neu gegliederte Territorialdivison 2 präsentiert sich mit einer neuen, modernen Broschüre.

 

Infos für AdA

Wichtige Information an die AdA die in Milizformationen mit hoher Bereitschaft (MmhB) eingeteilt sind

Wichtige Information an die in Milizformationen mit hoher Bereitschaft (MmhB) eingeteilten AdA

Ab dem 1. Januar 2019 werden neu - ohne Ankündigung - einmal jährlich Testalarme für die MmhB durchgeführt. Das Kommando Operationen löst diese Alarme aus

Was ist unverzüglich zu tun?

Der AdA bestätigt den Empfang der Alarmierung und geht gemäss dem darin beschriebenen Vorgehen vor. Nicht einrücken

 

Weitere Informationen dazu unter:
Mein Militärdienst > Dienstleistende > Alarmierung bei Mobilmachung



Zivile - militärische Ausbildung

Beratungsorgan für alle Zweigstellen

Oberst i Gst Thomas Schneider

SC/C Ausb Kdo Ter Div 2
Kaserne
CH-5001 Aarau

Tel +41 58 481 32 22

E-Mail: thomas.schneider@vtg.admin.ch



Badge Ter Div 2

Kommandant Ter Div 2

Kdo Territorialdivision 2 Kaserne
CH-5001 Aarau



Bürozeiten:
Montag–Donnerstag
07.30–12.00; 13.30–17.00
Freitag
07.30–12.00; 13.30–16.30
Samstag/Sonntag geschlossen
Tel.
+41 58 481 32 20

E-Mail


Kurzadresse


www.armee.ch/ter-div-2


Kontakt drucken

Kdo Territorialdivision 2

Kaserne
CH-5001 Aarau



Bürozeiten:
Montag–Donnerstag
07.30–12.00; 13.30–17.00
Freitag
07.30–12.00; 13.30–16.30
Samstag/Sonntag geschlossen

Karte ansehen