Beech 1900D

Die Beech 1900D wird durch den Lufttransportdienst des Bundes (LTDB) betrieben und ist in Dübendorf stationiert.

Beech 1900D
Gruppe
Luftfahrzeuge
Klasse
Transportflugzeuge
Einsatzort
Luft

Hersteller: Raytheon Beechcraft in Wichita, USA
Baujahr: 1997
Verwendungszweck: Transport
Kapazität: 2 Piloten, Standard 10, maximal 18 Passagiere (VIP nur in Ausnahmefällen)
Im Einsatz seit: 2007
Anzahl beschaffter Flugzeuge: 1

 

Registration: T-729

Am 4. April 2007 hatte die durch die Schweizer Luftwaffe für drei Jahre von einer deutschen Fluggesellschaft gemietete Beech 1900D um 10.35 Uhr von Deutschland her kommend die Schweizer Grenze überflogen und landete wenig später in Bern-Belp. Das Flugzeug wird durch den Lufttransportdienst des Bundes (LTDB) betrieben und ist in Dübendorf stationiert. Die Maschine war zuerst für zwei Jahre noch in Deutschland als D-CBIG immatrikuliert, trug aber dennoch bereits das Schweizer Kreuz am Seitensteuer und den Schriftzug SWISS AIR FORCE am Rumpf. Der ovale Rumpf der Beech 1900D ist mit 1,81 m Kabinenhöhe speziell für das Aufrechtstehen der Passagiere konzipiert worden. Die Beech 1900D ersetzt seit 10. April 2007 den Ende 2006 ausser Dienst gestellten Learjet 35A.


Am 25. Juni 2008 gab der Planungsstab der Armee bekannt, dass im AEB 2009 (Ausrüstung und Erneuerungsbedarf) der Kauf eines Passagierflugzeugs Beechcraft 1900D für den Lufttransportdienst des Bundes vorgesehen ist. Nach der Ausserdienststellung des Passagierflugzeuges Learjet 35A des LTDB Ende 2006 konnten kleinere Material- und Personentransporte (nicht VIP) nicht mehr effizient bewältigt werden. Deswegen wurde seit dem 15. Februar 2007 das Passagierflugzeug Beechcraft 1900D gemietet. Der Eigentümer hat später angekündigt, dass er das Flugzeug verkaufen werde. Da sich dieses beim LTDB überaus bewährt hat, wurde es erworben. Anfangs 2009 kam die Maschine in den Besitz der Luftwaffe und wurde im Design Corporate Identity LTDB umlackiert. Das Flugzeug wurde im Frühjahr 2009 zuerst für ein paar Wochen bis am 22. April 2009 noch als HB-AEN immatrikuliert, aber am 23. April 2009 erhielt die Beech dann schliesslich die militärische Kennung T-729.


Wie das VBS am 14.02.2018 in einer Medienmitteilung bekannt gab, soll diese Beech 1900D im Jahr 2019 durch die zwei Bombardier Challenger CL-604 HB-JRB und HB-JRC mit Baujahr 2002, respektive 2003 ersetzt werden, die als gebrauchte Ambulanzjets von der Rega übernommen werden. Die beiden Flugzeuge werden vor dem Kauf überholt und neu bemalt.

Technische Daten   
Max. Geschwindigkeit: High Speed Cruise: 280 kts / 520 km/h
Max Reichweite mit 10 Passagieren: rund 2'800 km
Länge: 17.62 m
Höhe: 4.72 m
Spannweite: 17.64 m
Max. Abfluggewicht: 7'800 kg
Triebwerke: Pratt & Whitney Canada PT6A-67 mit je ca 1400 PS
Typ: Propellerturbine