print preview Zurück zur Übersicht Luftwaffe

Luftwaffe unterstützt die Eidgenössische Zollverwaltung

Nicht nur das Gesundheitswesen ist infolge der COVID-19-Pandemie auf die Unterstützung der Schweizer Armee angewiesen. Auch im Bereich Schützen wird ein wichtiger Beitrag geleistet, so auch zugunsten der Eidgenössischen Zollverwaltung (EZV). Neben der Militärpolizei unterstützt auch die Luftwaffe die EZV bei Kontrollen von abgelegenen, nicht bewachten Grenzübergängen und im Zwischengelände.

30.04.2020 | Kommunikation Verteidigung, Saskia Graber

Briefing vor dem Flug: Bevor der FLIR-Super-Puma abhebt, besprechen die militärische Besatzung und der Fliegende Einsatzleiter (FEL) der Eidgenössischen Zollverwaltung letzte Einzelheiten.

Bereits in der normalen Lage kommt es nicht selten vor, dass die Luftwaffe mittels Drohnen oder Helikoptern die EZV bei der Grenzüberwachung unterstützt. Mittels Sensoren können Informationen aus der Luft beschafft, ausgewertet und dem Auftraggeber übermittelt werden. In der aktuell aussergewöhnlichen Lage führt die Luftwaffe intensiv Flüge mit EC-635 zugunsten der EZV durch, wobei teilweise auch ein mit dem FLIR-System ausgestatteter Super Puma zum Einsatz kommt. Stets mit dabei im Helikopter ist der Fliegende Einsatzleiter (FEL) der EZV, der verantwortlich für den Gesamteinsatz zeichnet und in Funkkontakt mit den Einsatzkräften am Boden ist. Diese Flüge dienen primär der Kontrolle des Grenzgängerverkehrs sowie allfälliger Wanderer, Radfahrer, Reiter oder Hundehalter bei den abgelegenen, nicht bewachten Grenzübergängen und dem Zwischengelände.

Grundsätzlich unterscheiden sich diese Einsätze nicht von jenen in der normalen Lage. Doch seit der schweizweiten Schliessung kleinerer Grenzübergänge zur Kanalisation des Grenzverkehrs auf grössere Grenzübergänge, um die verschärften Massnahmen an den Schweizer Grenzen durchsetzen zu können, sind sie wichtiger denn je.

Was ist FLIR?

Mittels FLIR-System generierte Infrarotaufnahme eines gesperrten, kleineren Grenzübergangs.

«Forward Looking Infrared» (FLIR) gilt inzwischen als Synonym für Wärmebildsysteme. Die heutzutage eingesetzten Sensorpakete der dritten Generation decken nicht nur den Bereich Infrarot (IR) ab, sondern beinhalten mehrere elektrooptische, bildgebende Sensoren. Sie zeichnen sich durch eine vollständige Stabilisierung der Sensoren gegenüber Bewegungen und Vibrationen des Helikopters aus, sodass auch aus grosser Distanz hoch aufgelöste Bilder möglich sind.

News

Einsatz «CORONA20» (Februar bis Juni 2020)


Dokumente

  • Schutzkonzept Kommando Ausbildung
    Alle in diesem Schutzkonzept erwähnten Punkte stützen sich auf gültige Befehle des Oberfeldarztes sowie entsprechende Arbeitshilfen und Merkblätter und auf die Empfehlungen zu Verhaltens- und Hygienemassnahmen des BAG ab.
    16.07.2020 | PDF, 13 Seite[n], 218 KB, Deutsch
  • Pocket card
    Coronavirus-Prävention der Armee: Massnahmen für alle Rekrutenschulen
    10.07.2020 | PDF, 2 Seite[n], 255 KB
Sozialdienst der Armee
  • Fragen und Antworten
    Die Vereinbarkeit von Assistenzdienst, Familie und Arbeit stellt Angehörige der Armee vor grosse Herausforderungen. Der Sozialdienst der Armee (SDA) unterstützt Sie in dieser Situation und steht Ihnen beratend zur Seite.
    14.04.2020 | PDF, 2 Seite[n], 246 KB
  • LAVORO
    Stellensuche und Wiedereinstieg ins Berufsleben nach dem Asistenzdienst und der Rekrutenschule
    16.04.2020 | PDF, 1 Seite[n], 239 KB
  • Merkblatt Erwerbsersatzentschädigung
    23.03.2020 | PDF, 10 Seite[n], 612 KB