print preview Zurück zur Übersicht Kommando Operationen

Die Armee ist bereits im Einsatz

Das Geniebataillon 2 hat erste Vorbereitungsarbeiten für das Winzerfest «Fête des Vignerons 2019» ausgeführt. In Vevey hat ein Detachement während des Wiederholungskurses mit viel Elan den Boden für Parkplätze vorbereitet. Der Einsatz erfolgte im Rahmen der Unterstützung ziviler Anlässe mit militärischen Mitteln (VUM).

01.11.2018 | Kommunikation Verteidigung

DJI_0207

 

Automobilisten bot sich Ende Oktober neben der Autobahnausfahrt in Vevey ein besonderes Spektakel. Auf den Feldern neben der Strasse waren über eine Länge von mehreren hundert Metern unzählige Lastwagen und Bagger damit beschäftigt, Erde abzutragen und Kies zu verteilen. Hier entstehen aber keine neuen Gebäude, sondern Parkplätze für die Fête des Vignerons. Das Geniebataillon 2 der Schweizer Armee war im Einsatz für den Anlass, der vom 18. Juli bis 11. August 2019 stattfindet.

Auf einem Grundstück neben der Autobahnausfahrt haben die Armeeangehörigen eine 300 Meter lange und 11 Meter breite Kiesbahn angelegt. Sie wird während des Festaufbaus als Lagerzone für die Lastwagen dienen. Danach wird sie für die Dauer der Veranstaltung zum VIP-Parkplatz umfunktioniert. «Wir wollen vermeiden, dass das Stadtzentrum überlastet wird», erklärt Daniel Willi, der mit der Leitung der Arbeiten betraute zivile Ingenieur. Etwas weiter vorne bereiten die Armeeangehörigen einen zweiten Platz vor, der als Besucherparkplatz dienen wird. Auf der Fläche von 10 000 Quadratmetern werden rund 2000 Autos Platz finden.

«Die Organisatoren der Fête des Vignerons hatten um Unterstützung angefragt, da die zivilen Unternehmen nicht am Auftrag interessiert waren oder dazu nicht über die erforderlichen Mittel verfügen», erklärt der Kommandant der Territorialdivision 1, Divisionär Yvon Langel. «Solche Einsätze sind wichtig», fügt der Kommandant des Geniebataillons 2, Oberstleutnant Purtschert, hinzu, «so können die Armeeangehörigen ihre Fertigkeiten im zivilen Rahmen einsetzen.» Daniel Willi ist zufrieden: «Die Zusammenarbeit funktioniert sehr gut, und die Arbeiten wurden ausserordentlich schnell erledigt.»

Der Einsatz der Armee ist damit aber noch nicht zu Ende. Im Februar 2019 werden Armeeangehörige die Arena aufbauen. Und das Geniebataillon 2 weiss jetzt schon, was es nächstes Jahr im WK zu tun haben wird: Nach Veranstaltungsende wird der Kies abzutragen und der Boden wieder zu ebnen sein.