print preview

Zurück zur Übersicht Kommando Operationen


Ausblick WEF 2022

Nach einem fast zweieinhalbjährigen Unterbruch ist das Weltwirtschaftsforum (WEF) wieder in Davos zu Gast. Damit unmittelbar verknüpft ist der Einsatz der Schweizer Armee zugunsten der Kantonspolizei Graubünden. Ein erster Überblick.

15.05.2022 | CUMINAIVEL | rb


Grüne Wiese statt Schnee, Sonne statt Frost, Kurzarm-Shirt statt Fliessjacke: Das WEF 2022 findet dieses Jahr unter aussergewöhnlichen Bedingungen statt. Grund ist die Corona-Pandemie. Ihr geschuldet wurde das WEF im vergangenen Jahr abgesagt und auf Ende Mai 2022 verschoben. Damit findet in Graubünden das Treffen zum ersten Mal überhaupt in seiner Geschichte nicht im Winter statt.

Am Weltwirtschaftsforum in Davos werden vom 22. bis 26. Mai über 2500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet. Eine offizielle Gästeliste liegt Stand heute noch nicht vor. Unter den Gästen soll sich unter anderem EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen befinden. Rund 400 Medienschaffende werden für Medien aus dem In- und Ausland über das Geschehen in Davos berichten.

Die militärischen Einheiten sind mit maximal 5000 Armeeangehörigen im Einsatz. Sie haben den Auftrag, beispielsweise Objekte, Personen und den Luftraum zu schützen. Weiter unterstützt die Armee die zivilen Behörden etwa in der Logistik.

Cuminaivel berichtet über den Armeeeinsatz während des WEF und publiziert in der gleichnamigen App täglich Artikel, Videos und Bilder. Zudem erscheint am 19. Mai die erste von insgesamt drei Printausgaben.


Zurück zur Übersicht Kommando Operationen