print preview

Mil Az UOS/OS 41

Militärarzt im Einsatz


Kader akademischer Medizinalberufe – enge Abstimmung mit dem Studium

Die Laufbahnplanung für Militärärzte, -zahnärzte und -apotheker ist eng mit dem universitären Studienverlauf verknüpft und zeitlich wie inhaltlich darauf abgestimmt. Die Ausbildungsschwergewichte liegen in der militärischen Grundausbildung, der Führungsausbildung Stufe Gruppe, im Sanitätsdienst und der medizinischen Ausbildung.

Regellaufbahn
Neu umfasst die Grundausbildung zum Militärarzt in der Regellaufbahn eine verkürzte Rekrutenschule (6 Wochen), die Militärarzt Unteroffiziersschule (6 Wochen) und die Militärarzt Offiziersschule (8 Wochen). Der Praktische Dienst (12 Wochen) wird, nach bestanderer eidgenössischer Schlussprüfung, als Truppenarzt in der Grundversorgung geleistet. Für Zahnärzte und Apotheker wird der Einsatz individuell geregelt. Die Nachdiplomausbildung der AdA mit Medizinalberufen wird im weiteren durch das Komp Zen MKM geplant und koordiniert. 

Impressionen  Kaderkurse Medizin 41
© Julie Masson

Impressionen  Kaderkurse Medizin 41
© Julie Masson

Schulablauf

Schulablauf

Fach Ausb Mil Zaz und Apot während Mil Az OS.

Praktikum Mil Zaz von 12 Wochen in Kieferchirurg zusammen mit dem prakt D (total 24 Wochen).

Fachdienstkurse Mil Az und Komp Zen MKM Ausbildungskurse gemäss Ausschreibung und Zulassung.

Rekrutenschule:
Die Rekrutenschule kann in jeder Funktion oder Truppengattung absolviert werden. Idealerweise als Spitalsoldat Az Anw in den Spitalschulen 41 Moudon. Es sind alle RS-Starts möglich, jedoch nur im Sommer wird die Dauer auf 6 Wochen verkürzt (ansonsten mindestens 12 Wochen).

Militärarzt Unteroffiziersschule (Mil Az UOS):
Die Mil Az UOS findet nur einmal im Jahr, direkt im Anschluss an die verkürzte RS im Sommer, statt und ermöglicht so den Einstieg zum Herbstsemester des ersten Studienjahres. Zugelassen wird nur, wer den Eignungstest Medizinstudium bestanden hat oder einen Studienplatz nachweisen kann. Die Mil Az UOS ist Teil der Grundausbildung zum Militärarzt.

Die Ausbildungsschwergewichte (unabhängig von der zukünftigen Funktion) liegen in der Führungsausbildung der Stufe Gruppe (Module Selbstkenntnis, Konfliktmanagement, persönliche Arbeitstechnik, Kommunikation und Information sowie Führung einer Gruppe) und im erweiterten Sanitätsdienst (primär im prähospitalen Bereich). Weiter wird die militärische Grundausbildung vertieft und erweitert. Am Schluss der Dienstleistung können unter anderem folgende (zivil anerkannte) Zertifikate, bzw. Kursbescheinigungen erworben werden:

  • BLS Niveau I und BLS-AED (im Rahmen der Laienausbildung im Rettungswesen);
  • Führung einer Gruppe (mit Zulassung zur ModulzertifizierungSVF-ASFC),
  • PHTLS® Advanced/Military Provider (oder Trauma First Responder),
  • Militärischer Führerausweis 921 (für Fahrzeuge bis 3,5 t).  

 

Militärarzt Offiziersschule (Mil Az OS):
Die Mil Az OS wird jeweils im Frühsommer (Mai/Juni) und im Herbst (Sept/Okt) durchgeführt und kann in der Hälfte fraktioniert werden. Zugelassen wird, wer die vorangehenden Beförderungsdienste (auch in anderen Truppengattungen) absolviert und das Masterstudium begonnen hat. Die Mil Az OS knüpft inhaltlich an die Mil Az UOS an, wird aber durch das Gros der Teilnehmer erst rund 5 Jahre danach absolviert. Die gesamte Ausbildungsdauer wird von allen medizinischen Fakultäten voll an das Wahlstudienjahr angerechnet. Dies nicht zuletzt, weil die Ausbildungsschwergewichte im Fachdienstbereich liegen. Primär werden Lerninhalte zur Militär- und Katastrophenmedizin ausgebildet. Je nach Studienrichtung können diverse Zertifikate erworben werden (PHTLS, ACLS, ATLS), welche eine ideale Vorbereitung auf das Berufsleben und die Arbeit als Kader akademischer Medizinalberufe darstellen und im Zivilen meist erst viel später und mit hohen Kosten verbunden, erlangt werden können. Dazu kommt die Führungserfahrung.

Praktischer Dienst
Der Praktische Dienst wird fachbezogen geleistet und während der Mil Az OS geplant. 

Lage und Anfahrt

Eingabe am Navigationsgerät:
Chemin de Valacrêt, Bressonnaz 
 

Moudon befindet sich zwischen Lausanne und Bern; weniger als 20 Kilometer trennen das historische Städtchen von den Autobahnzufahrten Lausanne-Vennes und Payerne. Auch ist es bestens mit zahlreichen öffentlichen Transportmitteln erreichbar. Die SBB, die öffentlichen Verkehrsmittel von Lausanne sowie Postautos rücken Moudon in unmittelbare Nähe zu Avenches, Estavayer-le-Lac, Palézieux, Payerne, Fribourg, Romont oder Yverdon.

Hinweis:
Besuchen Sie auch die Seite des Waffenplatzes Moudon 

Kaserne Spital Schulen 41 in Moudon

Badge Spital Schulen 41

Der Kommandant

Oberst i Gst Scheidegger

Oberst i Gst Peter Scheidegger 

Kdo Spit S 41 Kaserne
CH-1510 Moudon

Tel.
+41 58 466 03 00

E-Mail

Kdo Spit S 41

Kaserne
CH-1510 Moudon

Karte ansehen