print preview Zurück zur Übersicht Ausbildungszentrum Verpflegung

Armeeköche gewinnen Gold an der Olympiade der Köche

Das Swiss Armed Forces Culinary Team (SACT) gewinnt an der Olmypiade der Köche in Stuttgart Gold in der Militärkategorie und Bronze in der übergeordneten Kategorie der Gemeinschaftsverpflegung. Damit konnten die Schweizer Militärköche ihre Position an der internationalen kulinarischen Spitze erneut beweisen.

19.02.2020 | Kommunikation Ausbildungszentrum Verpflegung

Das SACT freut sich über den Sieg  in er Kategorie Military Teams
Das SACT freut sich über den Sieg in er Kategorie Military Teams

Das Swiss Armed Forces Culinary Team (SACT) wurde an der Olympiade der Köche zum besten militärischen Kochteam der Welt gekürt. Das achtköpfige Team von Milizköchen, unter der Führung von Adjutant Unteroffizier Sascha Heimann, hat sich an diesem weltweit grössten Kochwettkampf in der Kategorie Military Teams gegen alle militärischen Kontrahenten durchgesetzt. Das präsentierte Fünfgangmenü beinhaltete einen Fingerfood warm sowie kalt, einen Salat, eine Hauptspeise sowie ein Dessert, wobei die Hauptspeise in drei Varianten angeboten wurde: Fisch, Fleisch und vegetarisch. Die internationale Jury hat das Kochnationalteam der Schweizer Armee mit über 90 Punkten (die genaue Punktzahl wird erst später bekannt gegeben) eine hervorragende Leistung attestiert und mit der Leistungs-Goldmedaille belohnt. Damit konnte das SACT an die früheren Erfolge anknüpfen. Im Jahr 2008 und 2012 konnte das Schweizer Armeekochteam bereits zwei Olympiasiege feiern, im Jahr 2002 und 2006 wurden sie zu Weltmeistern gekürt.

 

Gegenseititge Unterstützung

Zum ersten Mal wurden für die Olympische Wertung die zwei Kategorien «Military Teams» und «Gemeinschaftsgastronomie» zusammengefasst. In dieser übergeordneten Kategorie ging es um den Titelgewinn des Olympiasiegers. Insgesamt 28 hochkarätige Kochteams aus der ganzen Welt wurden in diese Wertung einbezogen. An der heutigen Siegerehrung durfte das Swiss Armed Forces Culinary Team (SACT) die Bronzemedaille entgegen nehmen. «Ich freue mich über den grossartigen Auftritt des SACT hier in Stuttgart und die gewonnene Gold- und Bronzemedaille», zeigte sich der Teamchef, Adjutant Unteroffizier Sascha Heimann glücklich. Dieser Erfolg basiere auf dem grossen Engagement und der gezeigten Leidenschaft der Köche und nicht zuletzt auf dem Milizsystem der Schweizer Armee, führte er weiter aus. Als ausserordentlicher Erfolg verbuchte auch Oberst Michael Graf, Kommandant des Ausbildungszentrums Verpflegung, welchem das SACT unterstellt ist, den Gewinn der zwei Medaillen. «Es ist schön, konnten wir auf dem internationalen Parkett zeigen, auf welche Qualitäten wir in den Militärküchen in der Schweiz bauen können und welche Perspektiven einem engagierten Truppenkoch offenstehen», meinte er. Ausserdem rühmte er die sehr gute Zusammenarbeit mit den weiteren teilnehmenden Schweizer Teams vor und während der Olympiade. «In den Hallen der Messe Stuttgart war der Schweizer Spirit sehr gut sicht-  und spürbar», war Graf begeistert, «die Teams haben sich gegenseitig unterstützt und sich gegenseitig über alle Schweizer Erfolge gefreut.» Auch der Support aus der Schweiz sei für das SACT und bestimmt auch für alle Schweizer Mannschaften ein Highlight gewesen.