Armeetaucher

Banner_Armeetaucher


Die Armeetaucher stellen die Unterstützung der Truppe bei Einsätzen am, im und über Wasser sicher. Sie sind im Ereignisfall jederzeit verfügbar. Ihr Einsatz erfordert permanentes Eigentraining sowie koordinierte Übungssequenzen mit möglichen Einsatzpartnern.

Die Armeetaucher bestehen aus Berufs- und Zeitmilitärs sowie Milizangehörigen. Die Grundausbildung zum Armeetaucher, sowie die notwendige Spezialausbildung, erfolgt in internen Kursen des Zentrums Armeetaucher des Kdo G/Rttg L+K 74. Zur Sicherstellung der geforderten Aufgaben verfügen die Armeetaucher über spezialisierte Gerätschaften.

 

Kernaufgaben 

  • Kernkompetenz Tauchen der Armee sicherstellen
  • Genietechnische Erkundung unter Wasser durchführen
  • Personen, Material und Munition unter Wasser suchen, retten bzw bergen
  • Unterwasserarbeiten durchführen
  • Truppe beim Sicherungs- und Rettungsdienst am und auf dem Wasser unterstützen
  • Periodische Unterwasserkontrollen an militärischen Infrastrukturen durchführen 

 

Zusätzliche Aufträge

  • Ausbildungs- und Einsatzkooperationen mit den Leistungsbezügern Luftwaffe (LW),  ABC-KAMIR, Kommando Sonderoperationskräfte (KSK).
  • Einsätze zu Gunsten Polizeikorps. 

 

Werde Einsatztaucher in der Armee

Um den anspruchsvollen Aufgaben als Armeetaucher gewachsen zu sein, werden von den Interessenten gute Kenntnisse in den theoretischen und praktischen Bereichen des Tauchens sowie eine sehr gute körperliche Leistungsfähigkeit erwartet. Deshalb werden die Anwärter einem zweistufigen Test unterzogen.

Grundvoraussetzungen sind: Taucher (Minimalanforderung D2 CMAS oder äquivalentes Brevet einer anderen Organisation) mit einer abgeschlossenen Rekrutenschule sowie einer aktuellen militärischen Einteilung und noch mindestens hundert zu leistenden Diensttagen.

In einem ersten Test wird anlässlich einer Sportprüfung die allgemeine körperliche Fitness festgestellt. In einem zweiten Test werden die tauchtechnischen Fähigkeiten dem Brevetniveau entsprechend geprüft, wobei die diversen Übungen im Freiwasser mit der eigenen Tauchausrüstung absolviert werden. Sind diese Tests erfolgreich bestanden, erfolgt im ersten Jahr nach der Umteilung zu den Armeetauchern der Grundkurs und die Spezialisierungswochen.

Anschliessend werden die Armeetaucher für gewisse Einsätze zum Teil auch tageweise aufgeboten. Von den Armeetauchern wird erwartet, dass sie sich auch ausserdienstlich fithalten und tauchtechnisch weiterbilden.

Aktive Zweisterntaucher CMAS. CH äquivalent und höher mit einer aktuellen militärischen Einteilung.

Grad: Alle militärischen Grade
Alter: Zwischen 20 - 35 Jahren
Diensttage: ca 100 noch zu leistende Diensttage

Gewillt sein:

  • eine etappierte Dienstleistung (tageweise/wochenweise) nach Absprache zu erbringen
  • sich für die Dienstleistung tauchtechnisch ‘Fit‘ zu halten
  • seine allgemeine Grundkondition auf einem hohen Niveau zu halten

Schriftliche Interessenmeldung bis am 05.04.2019 an:

Kdo G/Rttg L+K 74
Zentrum Armeetaucher
C FB Tauchen Armee
Stabsadj Claudio Demarmels
Kaserne
CH-5620 Bremgarten
E-Mail

Badge_G_Rttg_LK_74

Kdo G S 74 Zentrum Armeetaucher
C FB Armeetaucher
Stabsadj Claudio Demarmels
Kaserne
CH-5620 Bremgarten
Tel.
+41 58 466 82 17

E-Mail


Kontakt drucken