EKF Schule 64

EKF Schulen 64

 

Die Elektronische Kriegführung- Schule 64 (EKF S 64) ist die einmalige Ausbildungsstätte der Funkaufklärer der Schweizer Armee. In der Kaserne Jassbach bilden wir, in einer wunderschönen Kaserne auf rund 1'000 Meter über Meer, die Aufklärer im elektromagnetischen Raum aus. Die EKF ist ein Nachrichtenbeschaffungsinstrument der strategischen und operativen Stufe und soll im Nachrichtenverbund der Armee entscheidende Informationen liefern. Das Motto der EKF S 64 lautet:  

Engagiert | Koordiniert | Fortschrittlich

 

Die EKF Schulen 64 bilden zwei Mal pro Jahr in den Rekruten- und Unteroffiziersschulen sowie im Technischen Lehrgang Systemunteroffiziere für die Bedienung und Auswertung der EKF Systeme aus.

Die Ausbildung sowie der Einsatz unterliegen strengen rechtlichen Grundlagen und Vorgaben durch den Gesetzgeber, dem Kommando Operationen sowie der Führungsunterstützungsbasis.

Leitsätze

Leitsätze der EKF Schulen 64

Die Ausbildung der Funkaufklärer richtet sich nach nach folgenden Grundsätzen:

Die EKF-Angehörigen

  • sind stolz, Angehörige der EKF-Gemeinschaft zu sein
  • sind bescheiden und tragen ihr Können und Wissen bewusst nicht zur Schau
  • tragen Verantwortung für ihr Handeln und Tun und bleiben stets ehrlich
  • sind stets ein Vorbild im Verhalten und Betragen in allen Lagen

 

An die Kader der EKF Schule werden zusätzlich folgende Anforderungen gestellt:

Die EKF-Kader

  • nehmen die Rolle der Chefs jederzeit wahr;
  • sind zielorientiert und erfüllen den Auftrag mit Blick auf den Gesamtrahmen;
  • sind loyal und verantwortungsbewusst gegenüber Vorgesetzten und Unterstellten;
  • sind immer ehrlich und stehen zu ihrem Wort. 

 

Das Ziel unserer Ausbildung ist es, selbständig denkende und auftragsorientierte Funkaufklärer den Verbänden der EKF-Formationen zu übergeben, welche den komplexen Anforderungen eines EKF-Einsatzes gerecht werden.

Fünf angehende Kader der EKF Schule 64

Die EKF Schulen 64

Anforderungen

Anforderungen an den Funkaufklärer der EKF Schulen 64

Sie haben eine Berufslehre, sind Maturand oder Student mit technischen Kenntnissen...

Sie sind Elektromechaniker, Elektromonteur, Telematiker, Automatiker, Automatikmonteur, Multimediaelektroniker, Techniker HF, Systemelektroniker, Informationselektroniker oder Telematiker...

... dann sind Sie sehr gut geeignet die Herausforderung «Rekrutenschule als Funkaufklärer» zu beginnen.

Andere handwerkliche Berufe sind willkommen. Diese setzen jedoch eine grosse Lernbereitschaft im Bereich Technik und Kommunikation voraus.

Funkaufklärer beim Antennenbau.
Funkaufklärer beim Antennenbau.

Die Ausbildung erfolgt in der Regel in deutscher Sprache (die einschlägigen EKF Reglemente sind nur in Deutsch erhältlich). Die angehenden Rekruten sollten daher die deutsche Sprache gut verstehen und sich darin ausdrücken können.

Körperlich müssen Sie eine gute Verfassung mitbringen. Der militärische Alltag als Funkaufklärer erfordert eine gesunde Fitness und eine positive Einstellung.

Rekruten in einer Übung.
Rekruten in einer Übung.

Die Vordienstliche EKF Ausbildung (VDE) ermöglicht es Ihnen, dass Sie für besonders herausfordernde Funktionen der Funkaufklärung ausgewählt und ausgebildet werden.

Schulablauf

Ablauf der EKF-Lehrgänge

Die EKF Rekrutenschule 64 dauert 18 Wochen. Die Schulen beginnen im Januar und Juni und werden unterteilt in die Abschnitte «Allgemeine Grundausbildung (AGA) / Funktionsausbildung (FGA)» und «Verbandsausbildung 1 (VBA 1)». Die anschliessende Verbandsausbildung, gespickt mit mehreren Funkaufklärungsübungen und einer ca 4-wöchigen Verlegungsphase komplettiert die 18 Wochen dauernde Rekrutenschule.

In der EKF Unteroffiziersschule 64 (EKF UOS 64), welche 4 Wochen dauert, werden prioritär die Grundlagen im Bereich Führung vermittelt und bereitet die Aspiranten auf den praktischen Dienst in der RS vor.

Befehlsausgabe
Soldaten bei der Befehlsausgabe.

Graphische Darstellung der Schulabläufe

Graphische Darstellung

Im vierwöchigen technischen Lehrgang (TLG) werden angehende Systemunteroffiziere ausgebildet. Sie werden anschliessend Spezialisten für die Bedienung, die Bereitstellung, die Auswertung und den Effektoreneinsatz im Bereich der EKF-Systeme.

Schulen und Anlässe

Schulen und Anlässe

Schulen
Rekrutenschulen RS
Schule von bis
EKF RS 64-1/18  15.01.2018  18.05.2018 
EKF RS 64-2/18 25.06.2018  26.10.2018 
Unteroffiziersschulen UOS
Schule von bis
EKF UOS 64-2/18 22.05.2018  16.06.2018 
EKF UOS 64-1/18 29.10.2018  24.11.2018 
Diverses
Spezielle Anlässe
Anlass Schule Datum
Beförderungsfeier EKF UOS 64-2/18 16.06.2018
Beförderungsfeier EKF UOS 64-1/18  24.11.2018 
     
Tag der Angehörigen,
Jassbach
EKF RS 64-1/18  17.03.2018
Tag der Angehörigen,
Jassbach/Schwarzenburg
EKF RS 64-2/18  25.08.2018

Organisation

Organigramm der EKF Schulen 64

Organigramm der EKF Schulen 64

Lage und Anfahrt

Die Gebäude des Waffenplatzes Jassbach befinden sich am Übergang zwischen dem Berner Oberland und dem Emmental auf 1'000 Meter über Meer. 

Anreise

von Bern:

  • A6 Richtung Interlaken
  • Autobahnausfahrt Kiesen
  • Richtung Kiesen - Konolfingen
  • in Oberdiessbach rechts abbiegen Richtung Linden
  • in Jassbach Wegweiser «Kaserne» folgen
  • Besucherparkplätze befinden sich vor dem Haupteingang 

von Interlaken:

  • A6 Richtung Bern
  • Autobahnausfahrt Thun-Nord
  • Richtung Steffisburg - Schallenberg
  • in Unterlangenegg links abbiegen und Wegweiser «Kaserne» folgen
  • Besucherparkplätze befinden sich vor dem Haupteingang 

  • Aus Sicherheitsgründen empfehlen wir Ihnen, mit den öffentlichen Verkehrsmitteln einzurücken.
  • Wer trotzdem mit dem Privatfahrzeug einrücken will, muss das Fahrzeug auf dem Parkplatz P7 in Thun abstellen.

Zufahrt Parkplatz P7:

  • A6, Autobahnausfahrt Thun-Süd
  • Richtung Thun - Gunten
  • bei der Signalanlage dem Wegweiser «Truppe Betriebe» folgen
  • Parkplatz P7 (Parkkarte am 1. Tag organisieren)
  • anschliessend mit Bus bis Bahnhof Thun 

Anreise mit Öffentlichen Verkehrsmitteln

  • Bahnhof Oberdiessbach, anschliessend STI-Bus (Linie 44) bis Haltestelle Schlegwegbad
  • Bahnhof Thun, anschliessend STI-Bus (Linie 43) bis Haltestelle Heimenschwand Post, anschliessend umsteigen in Linie 44 bis Haltestelle Schlegwegbad - oder ca. 10 min Fussmarsch Richtung Jassbach

EKF Schule 64 Badge

Kdo EKF Schulen 64 Kaserne Jassbach
CH-3609 Thun
Tel.
+41 31 770 55 55

E-Mail


Auskunft

0800 64 00 64


Kontakt drucken

Kdo EKF Schulen 64

Kaserne Jassbach
CH-3609 Thun

Karte ansehen