print preview Zurück zur Übersicht Berufsunteroffiziersschule

Weiterausbildungslehrgang WAL 3 BU 2020

14.12.2020 | Kommunikation BUSA, Chefadj Riesen Markus

WAL_3_2020_Kursfoto_Mask

 

Acht Hauptadjutanten und zwei Chefadjutanten nahmen am 2. November 2020 in Herisau motiviert die vier Ausbildungswochen in Angriff. Die zehn Teilnehmer gehören zu einer Auswahl von Unteroffizieren, welche von den zuständigen Laufbahnkommissionen für die Ausbildung der höchsten Funktionsstufe eines Berufsunteroffiziers, derjenigen des Chefadjutanten selektioniert wurden. Der Weiterausbildungslehrgang 3 für Berufsunteroffiziere (WAL 3 BU) fand dieses Jahr zum zweiten Mal statt.

Der Lehrgang startete mit dem mittlerweile obligaten Corona-Test. Kurz darauf mussten zwei Teilnehmer in Isolation, respektive in Kontaktquarantäne. Da sich aber das Schutzkonzept bestens bewährte, konnte der Kurs mit den anderen Teilnehmern planmässig weitergeführt werden. Die abgesonderten Kameraden wurden in der Folge per Videokonferenz zugeschaltet und konnten so am Unterricht bis zur Reintegration virtuell partizipieren.

Ziel des Weiterausbildungslehrganges 3 BU war es, die Teilnehmer in den Bereichen Personelles, Einsatz- und Laufbahnsteuerung, Sicherheitspolitik, Anlässe, Besuche, Inspektionen und Allgemeinwissen auf die zukünftigen Funktionen vorzubereiten. Hochrangigste Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Armee waren als Referenten an die Ausbildungsstandorte Herisau, Birmensdorf, Bière und natürlich Bern eingeladen. Sie vermittelten aus ihren jeweiligen Bereichen Wissen, das die Berufsunteroffiziere benötigen, um als Führungsgehilfen von Kommandanten Grosser Verbände eingesetzt werden zu können.

Der Abschluss auf dem Fhr Simulator in Kriens kann durchaus als Höhepunkt bezeichnet werden. Ohne Angst vor Unbekanntem eigneten sich die Berufsunteroffiziere neue Kompetenzen an und erkannten den Mehrwert einer modernen Ausbildungsinfrastruktur der Armee.

Spass am Lernen und voneinander profitieren wurde aktiv gelebt. Plötzlich als Bataillonskommandant Stellvertreter, Chef Einsatz oder Chef Logistik zu agieren und zu denken war sichtlich eine Herausforderung. Die Teilnehmer haben voneinander profitiert und nahmen auch diese Challenge mit viel Elan und positivem Willen an und erfüllten die Übung mit Bravour. 

Am 27. November wurde der Lehrgang mit der Diplomübergabe in würdigem Rahmen in Kriens abgeschlossen.

Die zukünftigen Chefadjutanten sind bereit!
<< respektiert, kompetent, anerkannt >>