Zurück zur Übersicht Berufsunteroffiziersschule

Start der Ausbildung für die höchsten Berufsunteroffiziere

Am 5. November hat für 13 Chefadjutanten und einen Vizeleutnant aus dem österreichischen Bundesheer der vierwöchige Weiterausbildungslehrgang gestartet. Er soll die Berufsunteroffiziere (WAL 3 BU) dabei optimal auf die bevorstehenden Aufgaben vorbereiten.

05.11.2018 | Kommunikation V / HKA

WAL_3

Im Rahmen der Weiterentwicklung der Armee/WEA wurde die Ausbildung künftiger Chefadjutanten des Berufskorps neu konzeptioniert. Erstmals steht eine massgeschneiderte Ausbildung für die Elite der Unteroffiziere zur Verfügung. Als zukünftige Berater von Höheren Stabsoffizieren sind die Unteroffizierevorwiegend zu Fragen bezüglich Unteroffiziers- und Berufsunteroffiziersbelangen tätig.  Die Förderung eines gesamtheitlichen Verständnisses für die Aufgaben ihres Kommandanten und die Bedürfnisse der Unteroffiziere ihrer Organisationseinheit mit den daraus abgeleiteten Aufgaben im Vordergrund stehen soll im Vordergrund stehen. Inhalte und Referenten wurden für die Ausbildung sorgfältig ausgewählt, um das Erreichen der geforderten Kompetenzen in hoher Qualität sicherzustellen und das persönliche Netzwerk stufengerecht auszubauen