print preview

Führungsunterstützungsbrigade 41

FU Br 41/SKS

Macher aus Leidenschaft

Die Führungsunterstützungsbrigade 41/SKS (FU Br 41/SKS) ist die Brigade der Informations- und Kommunikationstechnologie der Schweizer Armee.

Sie betreibt die Kommunikationsnetze der Armee, die Führungsanlagen der Landesregierung und der Armee sowie mobile Systeme für die Elektronische Kriegsführung.

Die FU Br 41/SKS stellt ebenfalls Dienstleistungen und Systeme für besondere Aufgaben (Informatik, Kryptologie und Sprachspezialisten) bereit.

Das Kdo FU SKS (Systeme – Kurse – Support) stellt die Truppenvertreter in diversen FU Rüstungsprojekten, leitet Truppenversuche und beantragt die Truppentauglichkeit neuer Systeme, bildet Berufspersonal und FU Spezialisten aus Verbänden der ganzen Armee an Fachsystemen aus und stellt die zeitgerechte Bereitstellung von Datenträgern (Fill Gun, SM) sicher.

 

Über uns

Mutationen Trp Kö Kdt und Trp Kö Kdt Stv in der FU Br 41/SKS

Sehr geehrte Herren,

geschätzte Kameraden

In den vergangenen Monaten habe ich einige Personalgespräche geführt und die Planung im Bereich der Trp Kö Kdt und Trp Kö Kdt Stv weiter vorangetrieben. Mit Freude informiere ich Sie über meine getroffenen Entscheide:

FU Bat 41

Oberstlt i Gst Nico Kern übergibt das Kdo FU Bat 41 an Major Nicolas Flückiger. Oberstlt i Gst Kern wird nach erfolgter Weiterausbildung im Stab FU Br 41/SKS die Funktion des USC FU (G6) übernehmen.

Major Christoffel Cadosch übergibt die Funktion des Kdt Stv FU Bat 41 an Hptm Simon Tobler. Major Cadosch wird bis auf Weiteres im Stab FU Br 41/SKS eingesetzt.

HQ Bat 22

Oberstlt Marcel Strebel übergibt das Kdo HQ Bat 22 an Major Urs Arnold. Die weitere Verwendung von Oberstlt Strebel auf Stufe Gs Vb ist noch offen.

Ristl Bat 4

Oberstlt Daniel Dörig hat das Kdo Ristl Bat 4 per 01.07.2020 an Oberstlt Gian-Reto Schmidlin übergeben. Oberstlt Dörig wird ab 01.01.2021 als SC Stv im Stab FU Br 41/SKS zur Verfügung stehen.

Major Nicolas Flückiger übergibt die Funktion des Kdt Stv Ristl Bat 4 per an Major Peter Burggraf.

Ristl Bat 17

Oberstlt Ramun Hofmann hat das Kdo Ristl Bat 17 per 01.07.2020 an Major i Gst Marcel Schönbächler übergeben. Oberstlt Hofmann strebt eine weitere Verwendung als Milizoffizier an.

Major Marco Müller übergibt die Funktion des Kdt Stv Ristl Bat 17  an Major Pascal Blum. Major Müller wird neu als Chef IKT im Stab FU Br 41/SKS eingesetzt.

Ristl Bat 21

Major Christian Streiff übergibt die Funktion des Kdt Stv Ristl Bat 21 an Oberstlt Oliver Buchmann.

Ristl Bat 32

Major Jacques Marti übergibt das Kdo Ristl Bat 32  an Major Christian Streiff. Für Major Marti ist die weitere Verwendung als Of Recht im Stab FU Br 41/SKS geplant.

 

Alle Mutationen erfolgen per 01.01.2021.

 

Den abtretenden Kommandanten und Stellvertretern möchte ich für den unermüdlichen Einsatz zugunsten ihrer Truppenkörper und damit auch zugunsten der FU Br 41/SKS ganz herzlich danken. Für die weiteren Verwendungen innerhalb oder ausserhalb der FU Br 41/SKS wünsche ich viel Freude und Erfolg sowie viel Glück für die weitere Zukunft.

Ein spezieller Willkommensgruss an dieser Stelle an die neuen Kommandanten und Stellvertreter. Ich wünsche ihnen einen erfolgreichen Start und ebenso viel Freue in der neuen Funktion. Ich bin echt stolz, auf fähige und motivierte höhere Kader zählen zu dürfen! In diesem Sinn freue ich mich bereits heute auf die nächsten Begegnungen mit Ihnen und die anstehenden Übungen und Truppenbesuche.

Beste Grüsse

Kdo FU Br 41/SKS

Brigadier Thomas A. Frey

Kommandant

FU Br 41/SKS erhält gutes Feedback zum LMS Modul "Coronavirus"

Seit Veröffentlichung des von der FU Br 41/SKS erstellten LMS Modules "Coronavirus" haben 2218 AdA das Modul gestartet, wie eine Auswertung am 04.08.2020 gezeigt hat.

Die grosse Mehrheit der User sind offensichtlich nicht Angehörige der FU Br 41/SKS, sondern stammen vor allem aus Rekrutenschulen und auch Formationen, die im Einsatz "CORONA 20" Dienst geleistet haben.

Einige der Nutzer haben uns Ihr Feedback zukommen lassen. Hier einige Beispiele (leicht gekürzt):

Oberst i Gst, HKA:

Die Lektion hat mir sehr gut gefallen, Kompliment.

Sie ist m E einfach, klar und verständlich.

Oberstlt, Kdo Ausb:

Gestern Donnerstag fand eine Besprechung statt.

Unter anderem erwähnten wir Ihre WBT CORONA VIRUS. Die Resonanz war durchwegs positiv!

Aktuell wird abgeklärt, ob diese WBT als Pflichttraining von allen zukünftigen Rekr durchgearbeitet werden soll.

Hptadj, Luftwaffen Ausbildungs- und Trainingsbrigade:

Ich habe die Corona-Lektionen Corona Virus Prävention angeschaut. Die Beiträge sind aus meiner Sicht sehr gut gemacht.

Da ich WK Personal aus dem Betriebsdetachement bei mir im Dienst habe, sind diese Informationen für das Personal hilfreich.

Ich denke, COVID-19 wird uns noch länger beschäftigen, auch wenn das öffentliche Leben heute wieder hochgefahren wird und die Zahlen der Ansteckung rückgängig sind.

Hptadj LVb G/Rttg/ABC:

Die Lektion ist sehr interessant und sehr gut verständlich. Das hat mir gefallen.

Ich finde im LMS viele wertvolle Infos für meine Funktion. Das ist von mir aus ein klarer Mehrwert.

Stabsadj LVb FU:

Die "Corona Lektion" im LMS fand ich so weit in Ordnung.

Alle wichtigen Pkt wurden abgehandelt.

 

Mitarbeiter VBS, Kdo Ausb:

Kurzer Hinweis für die Präsentation (ist sehr gut): Verwendet doch das neue GUI des LMS. Wir haben ja das gerade für die jungen Soldaten gemacht. Und es ist mobile fähig.

Danke für Deine unermüdliche Unterstützung. Es ist erfreulich zu sehen, dass Du die neuen Medien und Methoden in der Armee einsetzt (und nicht nur darüber sprichst).

Mitarbeiter VBS, LBA / ZEM:

Ich habe heute eine ihrer E-Learning-Lektion gestartet.

Sie haben den Storytelling-Ansatz verfolgt, das wirkt m. E. sehr gut und hat einen hohen Bezug zum praktischen Handeln.

Auch zum "Coronavirus  Monster", das von Soldat Benjamin Stiegeler als Blickfang entworfenen wurde, ist Feedback eingegangen.

Jemand wollte das Coronamonster sogar nutzen, um damit Schutzmasken zu bedrucken.

Jahresrapport vom 19. März 2021

 

Hoffnungsvoll, dass keine zweite Corona-Welle unsere Handlungsfähigkeit einschränkt, nehme ich gerne die Gelegenheit wahr, Sie mit diesen Zeilen auf den Jahresrapport 2021 der Führungsunterstützungsbrigade 41/SKS hinzuweisen. Der Anlass beginnt um 1000 in den Olma Messen in St.Gallen und endet um 1400 mit einem Stehlunch. Wir freuen uns sehr, wenn Sie sich den Termin reservieren können.

 

Gemeinsam werden wir mit den Mitarbeitenden und den rund 1'000 Milizkadern auf das Jahr 2020 zurückblicken. Im Zentrum stehen die verschiedenen Tätigkeiten, Einsätze, Übungen und Dienstleistungen der Miliz und der Berufskomponente der FU Br 41/SKS. Daraus folgend versuchen wir einige Lehren zu ziehen und danach die geplanten Dienstleistungen und Erwartungen für das Jahr 2021 zu präsentieren.

FU Br 41/SKS Kdt Seminar 2020

Kdt Seminar

 

Um 0900 startete das erste Kdt Seminar der FU Br 41/SKS unter dem neuen Kdt

Brigadier Thomas A. Frey.

Der Tag stand im Zeichen des Informationsaustausches, der Wissenserweiterung und des persönlichen Zusammentreffens. Dazu erwartete ein dreiteiliges Programm die vollzählig anwesenden Trp Kö Kdt sowie die designierten Nachfolger.  

Im Ersten Teil ging es neben den Erläuterungen zur Stossrichtung des Kdt FU Br 41/SKS um die Heranführung an die neue Befehlsgebung 2021. Diese kommt in einem neuen Gesicht daher. Dabei nimmt der KVP eine noch zentralere Rolle ein. Mit dem neu initiierten Dokument Handlungsrichtlinien Kdt FU Br 41/SKS zur Zielvereinbarung für die ADF 2021 wurde eine übersichtliche Zusammenfassung aus Ausbildungsmassnahmen und Handlungsrichtlinien sowie den Hauptaufträgen für die Dienstleistungen 2021 geschaffen.

Im zweiten Teil erfreuten sich die Anwesenden an den Ausführungen des C FUB. Er nahm die Gelegenheit wahr, aus erster Hand über die Strukturanpassungen innerhalb der FUB zu berichten und einen Ausblick in Richtung Kdo Cyber als Diskussionsbasis für das Mittagessen mitzugeben. Es wurde eifrig diskutiert (Anmerkung der Redaktion).

Nach einem CORONA konformem Mittagessen aus dem Lunchsack, stand der Nachmittag und somit dritte Teil des Anlasses im Zeichen der Informationsweitergabe durch Vertreter der Brigade und der Doktrinstelle der FUB. Über die aktuelle Personalsituation sowie Anpassungen in den Ausbildungen aufgrund CORONA berichtete der DC. Die Schutzmassnahmen und die darin enthaltenen Schutzkonzepte waren das Thema des SC.

Abgerundet wurde der Nachmittag durch Oberstlt i Gst Grimm mit seinem Team, welches die Anwesenden über das Zielbild 2030+ orientierte.

Pünktlich um 1700 und mit dem gebührenden Dank an alle Vortragenden und Organisatoren, schloss der Kdt FU Br 41/SKS einen interessanten und lehrreichen Tag ab.

Armee auf dem "Campus"

image.IMG_8172_quer

Vom 4. bis 6. Dezember organisierte die FU Br 41/SKS einen Trainingskurs für Kader aus Truppenkörper und Kompanien der Brigade. Tag Drei stand im Zeichen der "Horizonterweiterung" mit frei wählbaren Ausbildungsmodulen und Referaten von Fachexperten aus Verwaltung und Privatwirtschaft.

 

Zum Artikel

Ausbildung

 Interaktive LMS Lektionen
Die interaktive Ausbildungsplattform für Ristl und UEM Anwendungen.

Die Module können neu auch ab Smartphone genutzt werden.  

Inhalte:

•Lektionen basierend auf dem neuen Handbuch Ristl / Uem  

•Die Lektionen decken vor allem bisherige Problembereiche ab, die für Kader und Mannschaft von entscheidender Bedeutung sind.

•Neu ist es möglich, dass die AdA auch individuell per SmartPhone lernen können (AVOR Ausb / Microdispo / U / Ei, Wartezeiten…).

 

Themen

•Fehlersuche SE-240 (Funk)

•Fehlersuche SE-235 (Funk)

•Eist IKT (Einsatzstelle IKT)

•R-905 Systematisches Richten (Richtstrahl)

•R-905 Finessen (Richtstrahl)

•Service IMFS (Integriertes Militärisches Fernmelde System)

•Service RAP (Radio Access Point)

•Service Komm Pz (Kommunikations Panzer)

 

Zusätzlich gibt es Tests pro Thema und Vortrags-Filme zur Vertiefung.

 

www.lmsvbs.admin.ch/mobile/

Dokumente

Jobportal

banner

Suchen Sie eine neue Herausforderung im Stab? Wollen Sie zur "Brainpower" des Kommandanten werden und auf strategischer und operativer Stufe mitgestalten? Sind Sie ein Teamplayer? Hier finden Sie die offenen Stellen bei der FU Br 41/SKS.

Zum Jobportal

CORONA

Zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft und der Durchhaltefähigkeit der Armee bei der Unterstützung der zivilen Behörden zu Gunsten der Operation "CORONA 20" hat die Armee bedeutende organisatorische Massnahmen getroffen.

 

- Jene Wiederholungskurse der ersten Jahreshälfte von Formationen werden ausgesetzt, die nicht für die Entlastung der zivilen Behörden oder zur Sicherstellung der Basisleistungen der Armee notwendig sind. Damit wird einerseits das stark geforderte logistische System entlastet und andererseits vermieden, unnötige Verschiebungen von Personen zu verursachen.

- Einige Durchdiener-Rekrutenschulen (Inf, Log, San, Kü C…) werden bis mindestens Ende Mai verlängert.

- Gewisse Milizverbände mit hoher Bereitschaft sind mobilisiert und mindestens bis 30. Juni 2020 im Einsatz.

- Da die Leistung zugunsten der zivilen Behörden im Rahmen des Assistenzdienstes voraussichtlich die übliche Dauer eines Wiederholungskurses von drei Wochen übersteigt, werden diese verlängert.

- Ausserdem können weitere Formationen aufgeboten werden.

 

Ausgesetzte ADF

Die FU Br 41/SKS hat die ADF folgender Formationen ausgesetzt:

- HQ Bat 11

- Ristl Bat 21

- Ristl Bat 4 (Det Einsätze BBUS werden nach wie vor durchgeführt)

- EKF Abt 52

 

Det Einsätze finden statt

Die als Det Ei geplanten Dienstleistungen finden unter dem Aspekt der Basisleistungen der Armee wie geplant statt. In der FUB und in der FU Br 41/SKS betrifft dies schwergewichtig AdA der elo Abt 46, der IK Kp 41/1 sowie und ausgewählte Detachemente des Kdo FU SKS und des Ristl Bat 4.

Der laufende Einsatz der Armee zur Unterstützung der zivilen Behörden ist zwingend auf funktionierende Basisleistungen der FUB angewiesen. Es gilt den Bedrohungen im Cyberraum, den nachrichtendienstlichen Tätigkeiten und der Bereitschaft, dem Aufrechterhalten von Kernsystemen sowie weiteren Leistungen wie Kanzlei und Betrieb von Standorten, Rechnung zu tragen. Die AdA der Det Ei leisten einen entscheidenden Beitrag zur Operation "CORONA 20" und somit zur Verbesserung dieser untypischen Lage. Die Programme und Infrastrukturen entsprechen den Hygienevorschriften des BAG.

 

FU Br 41/SKS kämpft auch mit E-Learning gegen Corona

Innert 6 Tagen hat die FU Br 41/SKS ein neues E-Learning Modul zum Umgang mit dem Coronavirus im militärischen Alltag erarbeitet. Auch andere Verbände zeigen Interesse und nutzen das neue Werkzeug, das auch ab privaten SmartPhones im Felde eingesetzt werden kann.

Drehbuch am Freitag, Videodreh am Samstag, schneiden am Sonntag, übersetzen und aufnehmen der französischen Tonaufnahmen am Dienstag, bauen des 20-minütigen LMS-Modules am Mittwoch. Schon am Donnerstagmorgen früh wurde das Modul dem Bereich Oberfeldarzt zur inhaltlichen Kontrolle vorgelegt.

Kamerad Zweifel, die Hauptfigur in den YouTube-ähnlich verfilmten Sequenzen, nimmt den Lernenden mit in seinen Dienst und stolpert dabei von Corona-Problem zu Corona-Problem. Und bittet den Lernenden immer wieder um kameradschaftlichen Rat. Der Lernende ist der Held, der Zweifel immer wieder aus der Patsche helfen muss. Der Lernende soll sich dabei als Problemlöser fühlen und sich ein gesundes Problemlöseverhalten antrainieren: "Ich bin Problemlöser, ich kann das!", soll der Lernende als Mindset mitnehmen.

Link: https://www.lmsvbs.admin.ch/sui/

Als Blickfang hat ein talentierter Durchdiener ein Coronavirus Monster entworfen:

Corona LMS

Seit fünf Jahren nutzt die FU B 41/SKS das Learning Management System der Armee (LMS) für Testfragebogen im Bereich Funk und Richtstrahl. Hiermit kann jedoch nur Wissen abgefragt und kaum Wissen vermittelt werden. Das Ziel war nun, Kadern und Mannschaft auch komplexes Know-how auf Festigungs- und Anwendungsstufe per E-Learning vermitteln zu können. Seit einem Jahr sind die ersten interaktiven E-Learning Module fertiggestellt und online. Die Module werden vor allem von der FU Ber Kp 104/204, den Ristl Bat und vom FU Bat genutzt. Auch andere Grosse Verbände nutzen inzwischen das Angebot. Vermehrt entdecken auch Schulen die Module, wie eine Auswertung zeigt.

Folgende E-Learning Module sind online:

-           Coronavirus

-           Fehlersuche SE-240

-           Fehlersuche SE-235

-          R-905 Systematisches Richten

-           R-905 Finessen

-           Service IMFS

-           Service RAP

-           Service Komm Pz

-           Einsatzstelle Eist IKT

Link: https://www.lmsvbs.admin.ch/sui/catalog/36922

Badge FU Br 41/SKS

Kdo FU Br 41/SKS Kommandohaus
Kaserne
CH-8180 Bülach
Tel.
+41 58 467 97 00
Fax
+41 58 467 98 46

E-Mail


Kurzadresse


www.armee.ch/fub

Kdo FU Br 41/SKS

Kommandohaus
Kaserne
CH-8180 Bülach

Karte ansehen