print preview

Kompetenzzentrum für Militär- und Katastrophenmedizin

kompetenzzentrum

Das Kompetenzzentrum für Militär- und Katastrophenmedizin (Komp Zen MKM) des Bundes ist dem Bereich Verteidigung, Armeestab - Sanität, angegliedert.

Rechtliche Grundlagen

Die gesetzlichen Grundlagen für die Aufgaben des Komp Zen MKM sind im Bundesgesetz über die Armee und Militärverwaltung verankert.

 

Kernaufgaben

  • Gewährleistung und Koordination der Aus-, Weiter- und Fortbildung von Militärärztinnen und -ärzten sowie anderen Kaderpersonen der Medizinalberufe im Bereich der Militär- und Katastrophenmedizin
  • Förderung der militär- und katastrophenmedizinischen Forschung

 

Zur Erfüllung seines Auftrages arbeitet das Komp Zen MKM mit zivilen und militärischen Behörden und Stellen sowie privaten Organisationen und Institutionen zusammen.

 

Ziele

Die Aus-, Weiter- und Fortbildung in Militär- und Katastrophenmedizin (MKM)

  • stellt eine attraktive und sinnvolle Ergänzung zur zivilen Aus-, Weiter- und Fortbildung dar;
  • wird im Zivilen anerkannt.


Praktischer Nachweis

Covid-19 Krise und eidgenössische Prüfung in Humanmedizin 2020

Praktischer Nachweis im Rahmen des Praktischen Dienstes

Gemäss dem Bundesratsbeschluss vom 27.05.2020 müssen Kandidatinnen und Kandidaten, welche die eidgenössische Prüfung in Humanmedizin 2020 antreten, einen praktischen Nachweis von sechs Wochen nach Bestehen der MC-Prüfung erwerben.

Das Komp Zen MKM hat mit den involvierten Stellen vereinbart, dass der praktische Nachweis im Rahmen des Praktischen Dienstes in der Armee erlangt werden kann.

Durchführung:

Sie werden in der Regel zwei Arbeitsplatz-basierte Assessments (Zwischenassessment) und eine Beurteilung zum praktischen Nachweis (Schlussassessment) haben:

  1. Nach 2-3 Wochen praktischer Dienst erfolgt das erste Arbeitsplatz-basierte Assessment durch Ihren ärztlichen Vorgesetzten an Ihrem Einsatzort.
  2. Nach 5-6 Wochen praktischer Dienst erfolgt das zweite Arbeitsplatz-basierte Assessment durch Ihren ärztlichen Vorgesetzten an Ihrem Einsatzort.
  3. Ein allfälliges drittes Arbeitsplatz-basiertes Assessment erfolgt nach 7-8 Wochen praktischer Dienst.
  4. Die Beurteilung zum praktischen Nachweis wird vom Dekan Komp Zen MKM mit Patienten im MZR Thun durchgeführt.

a. Das Schlussassessment basiert auf mindestens zwei vorangegangene Zwischenassessments, welche die angehenden Mil Az vor Ort zwingend vorweisen müssen.

b. Der angehende Mil Az kontaktiert 1-2 Wochen im Voraus den Dekan Komp Zen MKM schriftlich, um das Datum und die Uhrzeit für das Schlussassessment zu vereinbaren (zeno-giovanni.stanga@vgt.admin.ch).

c. Das Schlussassessment findet in der Regel an einem Mittwoch oder Freitag statt.

d. Für das Schlussassessment müssen die angehenden Mil Az die Identitätskarte, einen Arztkittel und ein Stethoskop mitbringen.

e. Bei Erfüllung aller 4 Beurteilungsbereiche gemäss Beurteilungsformular zum praktischen Nachweis wird die Gesamtbeurteilung durch den Dekan Komp Zen MKM beim BAG zuhanden der Prüfungskommission Humanmedizin eingereicht.

Events

10th ICMM Workshop on Military Medical Ethics 2021

Medical Rules of Eligibility and Medical Care under Resource Scarcity

 

ONLINE WORKSHOP (par zoom)

 

12 Credit Points par SIWF / ISFM de la FMH


Kurs Militärmedizinethik (MME) 2021 in Spiez

Dieser Kurs wird virtuell durchgeführt.

Für den Kurs werden Credits (Fortbildungspunkte) beantragt.

9th MME Course 2021 (Spiez, CH)


22nd LoAC RefC 2021 (Spiez, CH)


10. Interdisziplinärer Kurs Polytraumaversorgung in Kooperation mit ESTES – Jubiläumskurs

Universitätsspital Zürich, 16.09. - 17.09.2021

Badge Sanität

Kompetenzzentrum für Militär- und Katastrophenmedizin Worblentalstrasse 36
CH-3003 Bern
Tel.
+41 58 464 27 78

E-Mail


Chefin Kompetenzzentrum für Militär- und Katastrophenmedizin

Dr. med. Nejla Gültekin, MPH
E-Mail