print preview

Geldversorgung

Geldversorgung

Die Geldversorgung der Truppen erfolgt auf der Basis eines für jede Einheit eingerichteten Postkontos. Mit dieser Lösung wird den Rechnungsführern der Armee ein System zur Verfügung gestellt, das sie bereits aus ihrem zivilen Alltag kennen.

Hauptmerkmal der Geldversorgung ist die mit wenigen Ausnahmen bargeldlose Abwicklung der Geldgeschäfte. Der militärische Zahlungsverkehr ist somit nicht nur zeitgemäss, sondern auch sicher.

In der Praxis funktioniert die Geldversorgung wie folgt:

Der in seiner Funktion tätige Quartiermeister verwaltet ein auf seinen Namen lautendes Postkonto. Die Verwaltung beinhaltet einerseits die Bestellung der Finanzmittel und andererseits das Erstellen der Abrechnungen respektive der Buchhaltungen. Das Postkonto wird für jede Buchhaltungsperiode mit den benötigten finanziellen Mitteln vom Truppenrechnungswesen neu gespiesen.

Am Ende der Dienstleistung liefert der Quartiermeister lediglich die Buchhaltungen ab, während das Postkonto automatisch ausgeglichen und auf Null gesetzt wird. Der Kontensaldo fliesst dabei zurück an das Truppenrechnungswesen. Für die nächste Dienstleistung dieses Quartiermeisters wird dasselbe Konto wieder aktiviert und erneut gespiesen.


Eine App von PostFinance erleichtert den Abruf von Kontosaldo und -bewegungen für Inhaber eines PostFinance-Kontos. Das Truppenrechnungswesen will die Vorteile der App für die Rechnungsführer der Armee nutzen und definiert dafür Handlungsrichtlinien für einen verantwortungsbewussten Gebrauch der Applikation.

Voraussetzungen:
iPhone oder Android Smartphone mit Schweizer SIM-Karte oder iPad.

So funktionierts:
Laden Sie die App von PostFinance im App Store oder bei Google Play herunter und starten Sie diese nach dem Download. Für den Schnellservice ist eine einmalige Anmeldung notwendig. Halten Sie für die Anmeldung lhre PostFinance Card Direct und das Kartenlesegerät bereit.

Für iPhone oder Android-Smartphone:
Direkt im App Store herunterladen
Direkt bei Google Play herunterladen

Für iPad:
Direkt iPad App im App Store herunterladen

Zu verwendende Funktionen
Als Kontoinhaber eines PostFinance-Kontos der Schweizer Armee tragen Sie Verantwortung für die korrekte Verwendung beträchtlicher Mengen an Bundesgeldern. Daher ist es verständlich, dass nicht alle Funktionen genutzt werden können.

Was ist erlaubt:

  • Abruf des Kontosaldos
  • Abruf der Kontobewegungen


Was ist verboten:

  • Überweisung und Bezahlung von Beträgen mittels der App
  • Einlösen von Gutscheinen, Promotionen und Mobiltelefonguthaben jeglicher Art
  • Handel von Wertschriften


Formulare

FAQ

Ja. Sie können diese Anleitung unter Formulare > "Anleitungen / Bedingungen" herunterladen.

Verlangen Sie beim Truppenrechnungswesen, 0800 85 3003, einen Auszug.

Alle sieben Karten sind identisch. Die Unterschrift des Qm ist aber als einzige bei der Post hinterlegt. Bei Bezügen über CHF 5'000.00 wird die Unterschrift des Bezügers überprüft. Die Limiten an Postomat oder in Geschäften bleiben für alle gleich.

Nein, Sie sind nicht verpflichtet Karten abzugeben. Wenn Sie aber eine Karte abgeben, soll der Unterstellte die Empfangsbestätigung für Partnerkarte unterzeichnen (kann unter Formulare > "Unterschriftsformular" heruntergeladen werden). Somit übergeben Sie die Verantwortung für die Karte an den unterstellten Rechnungsführer. Auf dem Kontoauszug ist es ersichtlich, mit welcher Karte wann und wo eine Transaktion getätigt wurde.

Lassen Sie Ihren Four/Kü C eine Unterschriftenkarte der PostFinance ausfüllen (Unterschrift), die auf Ihre Kontonummer lautet und senden Sie diese an das Truppenrechnungswesen. Nach ca. einer Woche ist die Vollmacht aktiviert.

Formulare für Unterschriftsvollmachten können Sie über das Truppenrechnungswesen (0800 85 3003) oder die nächste Poststelle beziehen, oder unter Formulare > "Vollmachtsregelungsformular" herunterladen.

Die Limiten für Geldbezüge finden Sie in der "Anleitung zur Geldversogung" (kann unter Formulare > "Unterschriftsformular" herunterladen werden).

Überweisen Sie den Dienstkassensaldo bei Dienstende auf Ihr Postkonto. Einzahlungsscheine finden Sie in Ihrem Kontodossier.

Nach Dienstende wird der Saldo Ihres Kontos ausgeglichen und auf CHF 0.00 gestellt. Ihr Konto ist somit wieder einsatzbereit für Ihre nächste Dienstleistung.

Nein. Wir führen keine Kontrolle über Ihre PIN-Codes. Vergessen oder verlieren Sie diesen, muss die Karte kostenpflichtig ausgetauscht werden.

Einen Kartenverlust melden Sie dem Truppenrechnungswesen (0800 85 3003). Ausserhalb der Bürozeiten wenden Sie sich direkt an den 24-Stunden-Service der PostFinance, 0800 88 88 77.

Postcards, die von einem Geldausgabegerät eingezogen wurden, werden an die PostFinance weitergeleitet. Für eine neue Karte wenden Sie sich bitte an das Truppenrechnungswesen, 0800 85 3003.


Finanzen LBA / Truppenrechnungswesen Viktoriastrasse 85
CH-3003 Bern
Tel.
0800 85 3003

E-Mail


Öffnungszeiten

07.30 – 11.45 Uhr
13.30 – 17.00 Uhr

Finanzen LBA / Truppenrechnungswesen

Viktoriastrasse 85
CH-3003 Bern