print preview

Militärflugplatz Payerne

Militärflugplatz Payerne

Der Luftwaffenstützpunkt Payerne hat sich kontinuierlich weiterentwickelt und ist heute der wichtigste Stützpunkt der Schweizer Luftwaffe. Er gewährleistet insbesondere den ständigen Auftrag der Luftpolizei mit einer Patrouille von zwei bewaffneten F/A-18, die innerhalb von 15 Minuten einsatzbereit ist, 365 Tage/24 Stunden. Unterstützt wird sie dabei von Partnern aus anderen Verteidigungseinheiten, wie der Logistikbasis der Armee (LBA), dem Cyber-Kommando und der Militärpolizei. Hinzu kommen Leistungen von privaten Unternehmen, die von der Luftwaffe beauftragt wurden, wie Ruag und Skyguide. Insgesamt arbeiten in der Region über 500 Personen für die Verteidigung.

Anreise

Zufahrt

Anreise zum Militärflugplatz Payerne

Zugang zum Flugplatz Payerne

Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln

 In "Payerne, Gare", Postbus Nr. 560, in Richtung Chevroux.
Haltestelle "Payerne, aérodrome" (1. Haltestelle, 6 Minuten)

Flugbetriebszeiten und Belegungsplan

Flugbetriebszeiten

Kampfjets:
Trainingsflüge montags bis freitags von 8.30 bis 12.00 Uhr und von 13.30 bis 17.00 Uhr.

Luftpolizei von Montag bis Sonntag (7 Tage pro Woche - 24 Stunden pro Tag). 

Flüge während der Nacht:
Oktober - März: Montag- oder Dienstagabend von 18.00 bis 22.00 Uhr.

CR: erweiterte Öffnungszeiten

ADS Drohne:
Nachtflüge sind je nach Bedarf das ganze Jahr über möglich.

Hubschrauber:
Nachtflüge für Hubschrauber sind montags und dienstags von 17.00 bis 22.00 Uhr vorgesehen.

 

Aktuelle Flugaktivitäten in der Schweiz

Belegungsplan

Belegungsplan 2024

 

Erklärungen

 

 

Weil die Belegungsplanung nur in französischer Sprache zur Verfügung steht, werden hier die Begriffe in Französisch und in Deutsch erklärt:

  • CC: Cours préparatoire de cadres / Kadervorkurs KVK

  • CR: Cours de répétition / Wiederholungskurs WK

  • Drones ADS: Petit avion téléguidé pour la reconnaissance et équipé de caméras / Kleines ferngesteuertes und mit Kameras ausgerüstetes Flugzeug für die Luftaufklärung

  • WEF: World Economic Forum, Davos

 

Wirtschaftliche Bedeutung für die Region

Wirtschaftliche Bedeutung für die Region

Payerne 1928
Luftaufnahme von Payerne aus dem Jahr 1928

Die Luftwaffe hat seit 1921 eine enge Beziehung zu Payerne und zur Broye. Sie ist im Laufe der Zeit einer der grössten Arbeitgeber in der Region geworden. Über 510 Personen haben heute eine enge Verbindung zum Einsatz und zur Ausbildung der Luftwaffe (Flugwesen und Fliegerabwehr) beim Flugplatzkommando und am Waffenplatz Payerne.

Payerne 1998
Luftaufnahme von Payerne aus dem Jahr 1998

Flugplatz und Waffenplatz erstrecken sich über eine Fläche von etwa 320 Hektar, von denen 150 zum Territorium des Kantons Waadt und 170 zu dem des Kantons Freiburg gehören. Mit den Schiessplätzen und ausgelagerten Standorten ergibt sich eine Gesamtfläche von 500 Hektar, davon 350 im Kanton Freiburg.

Alle Grundstücke des Flugplatzes, die nicht direkt von einer Infrastruktur oder einem Übungsplatz betroffen sind, werden von den örtlichen Bauern zu Vorzugstarifen gemietet.

Restaurant

Restaurant TopAir
Herr Aurélien Tenthorey
Place d'Armes
CH-1530 Payerne

Tel:    + 41 58 466 20 05
Fax:   + 41 58 466 20 06
E-Mail: topair@sv-group.ch
http://topair.sv-restaurant.ch


Badge Base aérienne 11

Luftwaffe Flugplatzkommando Payerne
Aérodrome militaire
CH-1530 Payerne
Tel.
+41 58 466 21 11

E-Mail


Fluglärmreklamationen

Wir haben Verständnis für Ihre Fluglärmreklamationen und nehmen diese ernst. Sie können direkt an die Hotline Fluglärm gerichtet werden.

Tel. +41 800 002 440
E-Mail

Luftwaffe

Flugplatzkommando Payerne
Aérodrome militaire
CH-1530 Payerne

Karte ansehen