print preview

Zurück zur Übersicht Kommando Operationen


Kopf des Tages: Wm Brack Patrick

Wer sind die AdA am WEF und was machen sie bei ihren Einsätzen? Cuminaivel veröffentlicht regelmässig Stimmen aus der Truppe.

13.01.2024 | CUMINAIVEL | PS

Reiko rennt los, packt den Eindringling am Bein und beisst zu. Der Eindringling fällt zu Boden, er hat keine Chance mehr auf Entkommen. Diese actionreiche Szene spielt sich auf dem Waffenplatz Rossboden in Chur ab. Mittendrin ist Wachtmeister Patrick Brack (21) von einer Hundekompanie. Er ist Chef und Herrchen des dreijährigen Hundes Reiko. Das Binom Brack-Reiko steht kurz vor der Einsatzüberprüfung der Hundeführer für den Assistenzdienst der Schweizer Armee zugunsten der Sicherheit am Weltwirtschaftsforum in Davos. 

«Ich bin angespannt und nervös», sagt Wm Brack. Es ist sein erster Wiederholungskurs und seine erste Einsatzüberprüfung. 2022 schloss er mit seinem Hund Reiko die Rekrutenschule ab. Seither lebt Reiko auch privat beim 21-jährigen Berner Landschaftsgärtner. Sobald er seine Militäruniform und die Splitterschutzweste anziehe, schalte Reiko in den Arbeitsmodus, erklärt Wm Brack. Das zeigt sich dann auch einige Minuten später an der Prüfung.

Im gestellten Szenario marschiert eine fremde Person in das Sperrgebiet. Noch hält Wm Brack seinen Hund Reiko eng an der Leine und warnt die fremde Person mit lautem Rufen. Doch sie reagiert nicht. Nach einem kurzen Funkspruch lässt Brack seinen Hund los. Er verschwindet im Wald und bellt laut los. Stolz meint Hundeführer Brack: «Reiko hat den Störenfried gefunden und gefasst!» Dieser Prüfungsteil ist bestanden. Und auch die Posten Zutrittskontrolle, Patrouille und Personensuche im geschlossenen Raum absolvieren Wm Brack und sein Hund Reiko erfolgreich. Sie sind bereit für den Einsatz.


Zurück zur Übersicht Kommando Operationen