Strategische Stossrichtungen der Schweizer Armee 2015–2020

Die Schweizer Armee – Sicherheit und Freiheit, heute und in Zukunft

Strategische Stossrichtungen der Schweizer Armee 2015–2020

Strategische Stossrichtungen der Schweizer Armee 2015–2020

14 strategische Stossrichtungen zur Entwicklung in den Jahren 2015–2020

Führung der Armee
1. Auftragsorientiert und konsequent führen
2. Als zuverlässiger Partner auftreten
3. Die Integrale Sicherheit umsetzen
4. Die Kommunikation auf Ziele abstimmen

Leistungen und Aufgaben der Armee
5. Die militärische Ausbildung optimieren
6. Die Bereitschaft der Armee sicherstellen
7. Die Einsätze erfolgreich und bedarfsorientiert leisten

Unterstützung und Ressourcen der Armee
8. Die Logistik und Sanität über alle Lagen sicherstellen
9. Die Führungsunterstützung über alle Lagen sicherstellen
10. Die Finanzierung der Armee gewährleisten
11. Die Miliz stärken und dem Berufspersonal ein modernes Arbeitsumfeld bieten
12. Die Immobilien effektiv bewirtschaften
13. Die Informations- und Kommunikationstechnologie effektiv nutzen
14. Die Verbände vollständig ausrüsten

Die Schweizer Armee erfüllt die Aufträge, die ihr von Verfassung und Bundesversammlung übertragen sind. Sie schützt Land und Leute vor möglichen Gefahren und Bedrohungen. Die vielfältigen Aufträge zugunsten der Bevölkerung und der Behörden wurden bisher stets erfüllt. Dieser Erfolg ist aber keine Selbstverständlichkeit, sondern das Ergebnis gezielter Leistungserbringung.

Die vorliegenden 14 strategischen Stossrichtungen hat die Armeeführung aus dem Sicherheitspolitischen Bericht 2010 und dem Armeebericht 2010 sowie aus Erkenntnissen zur Weiterentwicklung der Armee hergeleitet. Sie dienen der Armeeführung als Kompass und weisen den Weg des gemeinsamen Denkens und Handelns. Sie zeigen die Schwergewichte sowie die Ausrichtung der militärischen Leistungen und der unterstützenden unternehmerischen Beiträge für die Jahre 2015–2020.