Zurück zur Übersicht CUMINAIVEL

Achtung! Grippe

Winter ist Grippezeit. Auch im Militärdienst gilt hier Vorsicht geboten. «Cuminaivel» war deswegen mit Oberfeldarzt Divisionär Andreas Stettbacher im Gespräch und holte sich die Tipps vom Experten.

15.01.2018 | mka

Gion schützt sich vor der Grippe
Gion schützt sich vor der Grippe

Cuminaivel (C): Im Militärdienst steht man oft draussen in der Kälte und man kommt unausweichlich mit vielen anderen Personen in Kontakt. Was würden Sie Soldaten weiterempfehlen um eine auszureichende Hygiene sicherzustellen?

 

Oberfeldarzt Divisionär Andreas Stettbacher (S): Die Ansteckungsgefahr im Freien ist eher kleiner als in geschlossenen Räumen.  Aber auch im Freien müssen die Hygieneempfehlungen (Abstand halten / in die Armbeuge husten oder niessen, wenn kein Taschentuch vorhanden / Hände waschen etc.) selbstverständlich eingehalten werden. Auf Händeschütteln o. ä. sollte verzichtet werden.

 

C: Was empfehlen Sie AdAs, die stundelang draussen in der Kälte auf der Wache stehen müssen?

 

S: Guter Kälteschutz, trockene Kleider und Schuhe. Das Frieren, die kalte und trockene Luft fördern die Anfälligkeit auf Erkältungs- und Grippeerkrankungen.

 

C: Was kann ein AdA machen, wenn er z.B. erste Grippesymptome bei sich feststellt?

 

S: Er soll speziell intensiv die Hygieneempfehlungen einhalten, sich bei Fiebergefühl sofort beim Trp Az melden; eine frühe Behandlung kann den Verlauf positiv beeinflussen und ausserdem auf genügend Flüssigkeitszufuhr (bei Fieber) achten.

 

C: Grosse Menschenansammlungen zu vermeiden ist im Dienst oft nicht möglich. Kann man trotzdem etwas tun, um sich nicht bei anderen Menschen anzustecken?

 

S: Die Hygienemassnahmen bzgl. Husten/Niesen und Händewaschen einhalten.

 

C: Können Sie allgemein weitere Tipps geben, um zu verhindern, dass man sich an einer Grippe ansteckt?

 

S: Grundsätzlich ist die Grippeimpfung als Schutz zu empfehlen.

Oberfeldarzt Divisionär Andreas Stettbacher
Oberfeldarzt Divisionär Andreas Stettbacher

Divisionär Stettbacher ist der Oberfeldarzt der Schweizer Armee und in ziviler Funktion Beauftragter des Bundesrates für den koordinierten Sanitätsdienst. Er ist verantwortlich für das militärische Gesundheitswesen, führt den Bereich Sanität im Armeestab und leitet das Kompetenzzentrum für Militär- und Katastrophenmedizin. Zudem führt der Oberfeldarzt die Fachaufsicht über das Fliegerärztliche Institut und den Sanitätsdienst der Berufskomponente der Sonderoperationskräfte. Organisatorisch ist er dem Chef Armeestab unterstellt.

Links