print preview

Zurück zur Übersicht Startseite


Bronze – Wie ein Material die Kriegsführung veränderte

In der Bronzezeit (2200–800 v. Chr.) ermöglicht der neu erfundene Werkstoff Bronze eine Reihe von technologischen Neuerungen mit weitreichenden Konsequenzen. Im Kriegshandwerk befeuerte das Material durch Massenproduktionen von Waffen und die Entwicklung von neuen, wirkmächtigen Waffensystemen wie dem Schwert die Anzahl und das Ausmass der gewaltvollen Konflikte.

26.03.2024 | Sabine Bolliger Schreyer, Selina Stokar

Artikel_81

  • Artikel lesen
    Bronze – Wie ein Material die Kriegsführung veränderte
    PDF, 7 Seiten, 339 KB

Redaktionsnotiz

stratos ist die militärwissenschaftliche Zeitschrift der Armee. Sie richtet sich an ein Fachpublikum und an eine interessierte Öffentlichkeit und will relevante Themen zu Armee, Verteidigung, Sicherheit und Sicherheitspolitik zur Diskussion bringen. Sie erscheint zweimal jährlich in gedruckter Form und be steht daneben als digitale Plattform, auf welcher laufend neue Beiträge publiziert werden

www.armee.ch/stratos

Zurück zur Übersicht Startseite