print preview

Zurück zur Übersicht Startseite


Erster Gebäudeinformatik-Lernender unterzeichnet Vertrag

Andrin hat seinen Lehrvertrag unterzeichnet! Er ist der erste Lernende Gebäudeinformatiker im Kommando Cyber. Was er als angehender Gebäudeinformatiker mitbringt und warum das der coolste Job der Welt ist, erzählt Andrin im Interview.

25.03.2024 | Kommunikation Verteidigung, Lorena Castelberg

Nun ist es fix! Andrin, der erste Lernende Gebäudeinformatiker, hat seinen Lernenden Vertrag unterzeichnet. Sein Vorgesetzter, Heinz Büchi, sagt: «Andrin bereichert unser Team und wir können ihm unser Wissen und unsere Erfahrungen weitergeben». ©VBS/DDPS, Kommando Cyber

Andrin, du trittst deine Lehre im Rechenzentrum 2 der Armee in Frauenfeld an. Das ist doch eher speziell. Warum hast du dich für diese Lehrstelle entschieden?

Meine Mutter konnte kaum glauben, dass ich mich für diese Lehrstelle interessiere und mich schlussendlich dafür entschieden habe. Mich reizt der spezielle Arbeitsplatz im robusten und hochsicheren Umfeld der IKT der Armee. Alles ist topmodern und top-secret – das ist doch faszinierend! Ausserdem werde ich in einem kleinen, familiären Team meine Lehre machen dürfen, das liegt mir eher als in einem grossen Team.

Wann startet deine Lehre?

Am 5. August 2024 ist es soweit und ich trete meinen ersten Arbeitstag an. Die Lehre dauert dann vier Jahre.

Was beinhaltet der Beruf als Gebäudeinformatiker?

Der Gebäudeinformatiker macht die Gebäude smart. Alles wird automatisiert und miteinander verbunden, angefangen beim Licht über die Heizung, Lüftung, Energie und auch die Sicherheit mit der Zutritts- und Videoüberwachung. Sich dafür einzusetzen, dass der Betrieb reibungslos funktioniert und einen Beitrag zur Sicherheit der Schweiz leisten zu dürfen, finde ich grossartig.

Und dafür bist du der Richtige?

Smarte Gebäude brauchen smarte Expertinnen und Experten, da bin ich genau der Richtige dafür!

Was bringst du bereits an Skills und Wissen mit, wenn du deine Lehre anfängst?

In der Nachbarschaft und im Freundes- und Familienkreis werde ich oft als «IT-Berater» bezeichnet 😊. In meiner Freizeit nehme ich gerne PCs auseinander und baue sie wieder zusammen – natürlich so, dass sie danach wieder funktionieren.

Hast du bereits Pläne für deine Zukunft nach deiner Lehre?

Da sich Gebäudeautomations-, Kommunikations- und Multimediasysteme extrem schnell weiterentwickeln, sind in diesem Beruf Weiterbildungen sicherlich super. Aber zuerst kommt die Lehre, dann schaue ich weiter.

Zuhause und in der Schule wirst du nicht über alles sprechen dürfen, was bei der Arbeit abgeht.

Das stimmt. Aber solange wir uns über das technische unterhalten, sind die Auflagen gut einzuhalten. Ich werde sicherlich schnell vom Team darauf sensibilisiert, was meine Schulkameradinnen und -Kameraden über das Rechenzentrum wissen dürfen und was nicht.

Wir wünschen dir einen erfolgreichen Schulabschluss und einen super Start deiner Lehre!

«Mich reizt der spezielle Arbeitsplatz im robusten und hochsicheren Umfeld der IKT der Armee. Alles ist topmodern und top-secret – das ist doch faszinierend!», antwortet Andrin auf die Frage, weshalb er sich für diese Lehre entschieden hat.

Deine Lehre im Kommando Cyber

Das Kommando Cyber bildet Lernende in verschiedenen Berufen aus:

  • Informatiker/in Plattformentwicklung
  • Informatiker/in Applikationsentwicklung
  • Seilbahn-Mechatroniker/in
  • Mediamatiker/in
  • Kaufleute

…und neu auch Gebäudeinformatiker/in! Dies in einem aussergewöhnlichen, einzigartigen Umfeld mit Systemen und Infrastrukturen, die es sonst nirgends gibt! Heinz Büchi, Chef des Rechenzentrums in Frauenfeld, sagt: «Ich freue mich enorm auf unseren ersten Lernenden. Andrin bereichert unser Team und wir können ihm unser Wissen und unsere Erfahrungen weitergeben. Ausserdem sind Gebäudeinformatiker/innen sehr gefragt. Es ist schön, dass das Kommando Cyber einen Beitrag zum Nachwuchs leisten kann».

Die Ausbildung zum/zur Gebäudeinformatiker/in ist eine zukunftsgerichtete Lehre, die ab Sommer 2024 erstmalig im Kommando Cyber im Rechenzentrum 2 angeboten wird. Auch im zweiten hochsicheren Rechenzentrum, dessen Standort geheim ist, sollen künftig Lernende Gebäudeinformatiker/in ausgebildet werden können. Das Kommando Cyber hat die Ausbildungserlaubnis erhalten und wird in naher Zukunft eine Lehrstelle im Rechenzentrum 1 anbieten können.

Du suchst noch nach einer Lehrstelle? Schau bei uns vorbei: Kommando Cyber (admin.ch).


Zurück zur Übersicht Startseite