print preview

Zurück zur Übersicht Startseite


Zwischen «Cancel Culture» und Kontextualisierung – Armee- und Kriegsdenkmäler in der Schweiz

Über 1000 Gedenkstätten gedenken in der Schweiz an die verstorbenen Soldaten, an die Schlachten der alten Eidgenossen, an den Aktivdienst oder die Anwesenheit von Truppen ausländischer Soldaten in der Schweiz. Das neue Inventar der Armee- und Kriegsgedenkstätten in der Schweiz zeigt, dass es auch in der Schweiz eine Tradition gibt, der Toten zu gedenken. Doch was erzählen uns die Denkmäler über die Geschichte? Was ist – früher - als ausreichend angesehen worden, um in Stein gemeisselt zu werden oder in Bronze gegossen zu werden? Und wie behandeln wir die Erben der Vergangenheit die noch heute unseren Lebensraum prägen?

12.05.2022 | Fabienne Meyer

Fritz
stratos-2

  • Artikel lesen
    Zwischen «Cancel Culture» und Kontextualisierung – Armee- und Kriegsdenkmäler in der Schweiz
    PDF, 10 Seiten, 734 KB

Autorenschaft: Fabienne Meyer

Redaktionsnotiz

stratos ist die militärwissenschaftliche Zeitschrift der Armee. Sie richtet sich an ein Fachpublikum und an eine interessierte Öffentlichkeit und will relevante Themen zu Armee, Verteidigung, Sicherheit und Sicherheitspolitik zur Diskussion bringen. Sie erscheint zweimal jährlich in gedruckter Form und be steht daneben als digitale Plattform, auf welcher laufend neue Beiträge publiziert werden

www.armee.ch/stratos

Zurück zur Übersicht Startseite