print preview

Zurück zur Übersicht Startseite


Neu gegründetes Bataillon übernimmt Kommando

Am 18. März fand im Ehrenhof des Schlosses Colombier die Kommandoübernahme des Cyber Bataillons 42 statt. Das neu gegründete Cyber Bataillon unterstützt die Leistungserbringung der Führungsunterstützungsbasis und stärkt die Fähigkeiten der Armee im Bereich Cyber.

21.03.2022 | Kommunikation Verteidigung, Lorena Castelberg

Mit der Gründung des Cyber Bataillons stärkt die Armee ihre Fähigkeiten im Cyberraum und baut sie aus.
Mit der Gründung des Cyber Bataillons stärkt die Armee ihre Fähigkeiten im Cyberraum und baut sie aus. ©VBS/DDPS, Corinne Glanzmann

Während einer feierlichen aber schlichten Zeremonie im Schloss Colombier wurde am 18. März die Standarte des Cyber Bataillons 42 übergeben. Das neu gegründete Bataillon wird künftig die Fähigkeiten der Armee im Bereich Cyber stärken und erweitern. In einer zunehmend vernetzten, digitalisierten Welt ist auch die Armee für Angriffe aus dem Cyberraum verwundbarer geworden. Dies erfordert, dass die Armee ihre Fähigkeiten im Cyberraum ausbaut. Der Chef der Armee, Thomas Süssli, erzählte in seiner Rede, wie sich der Bereich Cyber in der Armee über die Jahrzehnte entwickelt hat. «Die Bildung des Cyber Bataillon ist eine wichtige Etappe», sagt er und wünscht dem Bataillon viel Energie und das nötige Soldatenglück für die kommenden Aufgaben.

Cyber ist Teamsport

Brigadier Thomas A. Frey, Kommandant der Führungsunterstützungsbrigade 41/SKS, hat das Kommando des neuen Cyber Bataillons 42 an ihren Kommandanten übergeben, Major im Generalstab Davide Francesco Serrago. «Der Auftrag ist klar. Nun gilt es, rasch die Bereitschaft des Cy Bat 42 sicherzustellen, per 1. Januar 2024 das Cy Bat 42 vollständig mit integren und fachkompetenten AdA zu alimentieren, die Truppe ständig aus- und weiterzubilden und eng mit den Partnern im Bereich Cyber zusammenzuarbeiten. Das Gesamtsystem Armee funktioniert unter anderem dann, wenn die Armee mit Berufs- und Milizorganisation rasch in der Sphäre Cyber wirken kann», so Serrago.

Drei Kernaufgaben

Durch die Bildung des Cyber Bataillon 42 werden die Fähigkeiten der Armee im Bereich Cyber gestärkt und erweitert. Es unterstützt die Leistungserbringung der Berufsorganisation der Führungsunterstützungsbasis FUB, beziehungsweise des künftigen Kommando Cyber in allen Lagen. Die Milizangehörigen leisten ihren Dienst in drei Fachbereichen: Cyberabwehr, militärisches Cyberlagebild und Kryptologie. Der Einsatz erfolgt über das ganze Jahr hinweg mit Detachementen, welche sich aus Spezialisten dieser drei Fachbereiche zusammensetzen. Das Cyber Bataillon 42 besteht aus Armeeangehörigen, die aufgrund ihrer zivilen Tätigkeit über die notwendige Cybererfahrung verfügen.


Zurück zur Übersicht Startseite