print preview Zurück zur Übersicht Startseite

«Es gibt keinen besseren Partner als die Schweizer Armee»

Künftig können Angehörige der Gruppe Verteidigung einen Masterstudiengang am International Institute for Management Development (IMD) in Lausanne absolvieren. Der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, und Stefan Michel, Dekan am IMD, haben eine entsprechende Absichtserklärung unterschrieben.

15.12.2021 | Kommunikation HKA, Rosmarie Brunner

Der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, unterschreibt die Absichtserklärung.
Der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, unterschreibt die Absichtserklärung. ©VBS/DDPS, Rosmarie Brunner

Das International Institute for Management Development (IMD) ist laut der Financial Times eine der renommiertesten Kaderschulen weltweit. Die Wirtschaftszeitung verlieh der Lausanner Bildungsanstalt im vergangen Jahr zum neunten Mal in Folge den ersten Platz in der Kategorie Executive Master of Business Administration. Führungskräfte aus aller Welt erwerben hier eine Managementausbildung der Spitzenklasse. Dank der am 09. Dezember unterzeichneten Absichtserklärung sind jährlich auch zwei Angehörige der Gruppe Verteidigung für diesen Masterstudiengang zugelassen.

Anspruchsvolles Training mit der Schweizer Armee

Besonders intensiv ist die letzte Woche, in der die Teilnehmenden einen Kurs für Krisenmanagement unter der Leitung des Kommandos MIKA (Management-, Informations- und Kommunikationsausbildung) an der Höheren Kaderausbildung der Armee (HKA) absolvieren. Diese Zusammenarbeit besteht seit 2015. Sie sei eine «exklusive Partnerschaft, die wir unseren Studierenden aus der ganzen Welt bieten können», sagt Stefan Michel, programmverantwortlicher Dekan des IMD. «Unsere Absolventen erleben hier etwas, was sie sonst nirgends bekommen: ein echtes Krisenmanagement-Training auf Generalstabsstufe». Die international ausgerichtete Schule legt grossen Wert darauf, in ihrem Heimatland Schweiz verankert zu sein und diese Bindung auch zu kommunizieren. «Global reach and Swiss excellence lautet unser Claim», sagt Michel, «und dafür gibt es keinen besseren Partner als die Schweizer Armee».

Gewinnbringende Zusammenarbeit für beide Seiten

Korpskommandant Thomas Süssli war selbst vor ein paar Jahren als Coach der HKA für die Krisenmanagement-Kurse des IMD. Er weiss aus eigener Erfahrung um die hohe Qualität der Ausbildung. Die vertiefte Zusammenarbeit zwischen den beiden Akteuren bedeutet für ihn eine riesige Chance auf mehreren Ebenen: «Wir können an einer der besten Schulen weltweit unsere Topkader und Talente weiterbilden, können neues Denken, neue Ansätze, neue Methoden einbringen, und wir können ein Netzwerk zwischen zivilen und militärischen Führungskräften aufbauen». Mit der verstärkten Kooperation zwischen dem IMD und der Schweizer Armee intensivieren die zwei führenden Schweizer Organisationen in Leadership-Training ihre Partnerschaft.

Stefan Michel vom International Institute for Management Development (IMD): «Es gibt keinen besseren Partner als die Schweizer Armee».
Stefan Michel vom International Institute for Management Development (IMD): «Es gibt keinen besseren Partner als die Schweizer Armee». ©VBS/DDPS, Rosmarie Brunner