print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Küng und Hirschi führen Sportsoldaten an der Tour de Romandie an

26.04.2021 | Komp Zen Sport A, Kurt Henauer

Hirschi_Marc_Action2
Marc Hirschi

 

Nicht weniger als acht Schweizer Sportsoldaten starten an der Tour de Romandie, die am 27. April 2021 in Oron VD mit dem Prolog beginnt. Stefan Küng und Marc Hirschi führen das Feld der militarisierten Radprofis an.

Nach seinem Gesamtsieg an der Valencia-Rundfahrt vor 10 Tagen hat Stefan Küng an der zweitgrössten Schweizer Landesrundfahrt nach der Tour de Suisse zumindest gute Chancen auf Etappensiege; besonders im Prolog und dem abschliessenden Zeitfahren am Sonntag in Freiburg. Der 27-jährige Thurgauer hatte bei der letzten Tour de Romandie 2019, im Vorjahr fiel sie Corona zum Opfer, das zweite Teilstück solo gewonnen. Bereits 2015 und 2017 ging der Groupama-FdJ-Fahrer als Etappensieger hervor. Der WM-Dritte Marc Hirschi, der bei Lüttich-Bastogne-Lüttich Sechster geworden war, startet erstmals an der Westschweizer Rundfahrt.

Mit dabei ist erneut ein Team von Swiss Cycling, das von dem Schweizer Stundenrekordhalter Claudio Imhof und dem Mountainbike-Spezialisten Mathias Flückiger angeführt wird. Als weiterer Sportsoldat gehört Cyrille Thiéry zu diesem Team. Ebenfalls am Start sind Stefan Bissegger (EF Education Nippo), der bei Paris-Nizza das Einzel-Zeitfahren als Erster beendet hatte, Tom Bohli (Cofidis) und Mauro Schmid (Team Qhubeka Assos)

Die Sportsoldaten an der Tour de Romandie 2021: Claudio Imhof (61 Spi Spo WK-Tage 2021), Mauro Schmid (55), Stefan Bissegger (50), Tom Bohli (42), Mathias Flückiger (65), Marc Hirschi (51), Stefan Küng (62), Cyrille Thiéry (54). Swiss-Cycling-Staff (militarisierte Trainer/Mechaniker usw): Cédric Stähli (71), Jonas Leib (53), Beat Müller (17).

 

Link Tour de Romandie: Tour de Romandie – 27 avril au 2 mai 2021