print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Die Armee ist neues Mitglied der Prüfungskommission von ICT-Berufsbildung Schweiz

Die Armee nimmt ab Herbst 2020 im Bereich der Cybersicherheit Einsitz in die Prüfungskommission von ICT-Berufsbildung Schweiz. Im November 2019 wurde der eidgenössische Fachausweis «Cyber Security Specialist» von ICT-Berufsbildung Schweiz mit Unterstützung der Armee lanciert.

02.09.2020 | Kommunikation Verteidigung, Kristelle Plüss

CSS Fachexperte
Absolventen des Cyberlehrgangs der Armee können sich für den eidgenössischen Fachausweis qualifizieren. (Foto: VBS/DDPS)

Der Verband ICT-Berufsbildung Schweiz nimmt die eidgenössischen Berufsprüfungen und Höheren Fachprüfungen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologie ab. Zum Angebot gehört auch der eidgenössische Fachausweis «Cyber Security Specialist», für den sich die Absolventen des Cyberlehrgangs der Armee qualifizieren. In der Prüfungskommission des Verbandes sind neben der Armee auch die SBB, PricewaterhouseCoopers, die Post und die Haute École Spécialisée de Suisse occidentale als Mitglieder tätig.

Riccardo Sibilia von der Führungsunterstützungsbasis wird die Armee in der Prüfungskommission vertreten. «Wir sind besonders stolz, dass wir als Team mit ICT-Berufsbildung Schweiz diesen beruflichen Weg für junge Menschen eröffnen können», erklärt Sibilia. Daniel Jäggli, Vorsitzender der Prüfungskommission, ist zuversichtlich, dass «die mitgebrachten Fachkompetenzen von Riccardo Sibilia der Prüfungskommission gerade hinsichtlich der Umsetzung des neuen eidgenössischen Fachausweises ‹Cyber Security Specialist› zugutekommen werden.»