print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Die Vision 2030 des Chefs der Armee

Während des Stabskurses der Ter Div 3 wurde die Truppe vom Chef der Armee besucht. In einem Vortrag sprach der Korpskommandant über die Schweizer Armee im Jahr 2030 und potentielle Gefahren der Zukunft.

04.03.2021 | Kommunikation Territorialdivision 3, Fach Of Raphael Casablanca

_DSF8815m
© VBS/DDPS Fach Of Marco Cortesi

Der Stab der Territorialdivision 3 hat sich diese Woche in den Bündner Bergen zusammengefunden, um sich während fünf Tagen auf die grosse internationale Übung im Jahr 2022 vorzubereiten. Einer der Höhepunkte des Stabskurses war der Besuch des Chefs der Armee. Korpskommandant Thomas Süssli machte sich vor Ort ein Bild der Tätigkeiten in den verschiedenen Arbeitsgruppen und wandte sich mit einem Vortrag an die Truppe. Dabei ging der Chef der Armee insbesondere auf die Zukunft der Armee, die Vision 2030, ein. Die Vision gliedert sich im wesentlichen in sieben Punkte. In Zukunft soll beispielsweise vermehrt ein Augenmerk auf die Wahrnehmung der Armee in der Bevölkerung gelegt werden. Angehörige der Armee sollen nach der Vision 2030 als Bürgerinnen und Bürger in Uniform, die sich für das Wohl der Bevölkerung einsetzen, verstanden und anerkannt werden. Weiter will sich die Armee in verschiedenen Bereichen weiter digitalisieren und die individuellen Fähigkeiten der Miliz intelligenter nutzen.

In seinem Vortrag wies Korpskommandant Süssli auch auf potentielle Gefahren hin, welche die Zukunft mit sich bringen könnte. Es sei davon auszugehen, dass sich die Welt in den kommenden zehn Jahren drastisch verändern wird. So wird sich der wirtschaftliche Mittelpunkt der Welt in den kommenden Jahren beispielsweise vermehrt in den asiatischen Raum verschieben. Dies könnte die europäische Wirtschaft vor grosse Probleme stellen. Ausserdem ist davon auszugehen, dass der Klimawandel weiter voranschreiten wird. Die Folgen davon könnten hierzulande beispielsweise zu längeren Dürreperioden führen. Auch die vierte industrielle Revolution wird weiter voranschreiten, besonders im Bereich der künstlichen Intelligenz. Ein weiterer wichtiger Punkt ist, dass die Bevölkerung immer älter wird. Dies führt dazu, dass sich mehr Menschen aus dem Arbeitsleben verabschieden, als neu eintreten. Trotz all dieser potentiellen Veränderungen blickt der CdA optimistisch in die Zukunft, wie er betont. Er gibt sich zuversichtlich, dass die Schweiz in der Lage ist, zukünftigen Problemen zielgerichtet und vorbereitet entgegenzutreten.

Fotos

Link

Badge Ter Div 3