print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Kreativität und Erfindergeist

Die Kompanien des Gebirgsinfanteriebataillons 91 setzten die Corona-Massnahmen auf ihre eigene Weise um und erfinden dabei Eigenkreationen, die Schule machen könnten.

16.04.2020 | PIO Geb Inf Bat 91, Fachof (Hptm) Oliver Küsterling

thayngen-8

 

Sie sind gleichzeitig Schlafplatz, Materiallager und Liegestuhl. Die Rede ist von der eigens kreierten "Schlafkapsel 2020" der Geb Inf Kp 91/2. Die Schlafkapsel ist sowohl konform, was Corona-Massnahmen angeht, als auch in perfektionierter Form für den Dienstbetrieb geeignet, weil sie diverse Bereiche des militärischen Lebens abdeckt und zusätzlich äusserst platzsparend ist.

Doch damit nicht genug, denn auch die anderen Kompanien bewiesen Erfindergeist. So konstruierte etwa die Geb Inf Stabskp 91 ein komplettes Freiluft-Fitnesscenter aus den nicht verwendeten Materialien ihres Materiallagers, in dem man an verschiedenen Stationen trainieren kann.

Währenddessen reparierte die Geb Inf Ustü Kp 91/4 eine einstmals defekte Kegelbahn, indem sie die mechanischen und elektronischen Teile der Kegelbahn-Maschinerie entweder reparierte oder austauschte.

Nicht minder kreativ agierte die Geb Inf Kp 91/1, die ihre Küche bezüglich der Essensausgabe modifizierte, grossflächige Vorbereitungszonen einrichtete und partiell eine Rolltreppe betreibt, um den aus dem Einsatz kommenden Soldaten die Rückkehr in die Unterkunft zu erleichtern.

Alle Kompanien und der Bataillonsstab legten mit Sicherheitsbändern strassenähnliche Spuren auf die Böden ihrer Unterkünfte. Man läuft in den Hallen also nicht mehr wie gewohnt den ganzen Raum ausnutzend, sondern bewegt sich wie im Strassenverkehr fort. Dementsprechend gibt es Vortrittsregelungen, Kreisverkehr und Abstandsmarkierungen.

Der Bataillonskommandant und der ganze Stab sind sehr beeindruckt von der Eigeninitiative der Kompanien und beglückwünschen sie zu dieser grossartigen Leistung!

geb_inf_bat_91