print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Territorialdivision 4 bildet Schlüsselkader für die Mobilmachung aus

Die Territorialdivision 4 ist in ihrem Raum für die Mobilmachung aller Truppenkörper zuständig. Dieser Ablauf will geübt sein.

05.02.2020 | Ter Div 4

Halle mit bereiten Angehörigen der Armee.
Alles bereit für die Einrückenden.

 

Die Mobilmachung nimmt seit der Weiterentwicklung der Armee (WEA) wieder einen höheren Stellenwert innerhalb der Armee ein. Die Territorialdivision 4 (Ter Div 4) ist für alle Truppenkörper verantwortlich, die in ihrem Raum mobilisieren. Über 80 Kompaniekommandanten, Offiziere und Unteroffiziere aus diesen Truppenkörpern übten unter der Leitung der Ter Div 4 diese Mobilmachung. Die Kursteilnehmer sollen im Ernstfall eine Schlüsselrolle bei der Mobilmachung einnehmen.

Angehörige der Armee im Theoriesaal.
Beim Theorieblock.

 

Zum Kurs wurde wie bei einer Mobilmachung eingerückt, dazu gehört, dass die Angehörigen der Armee Verpflegung für die ersten 24 Stunden mitbringen. In einem Theorieblock ging Oberstleutnant im Generalstab Georg Christ danach auf die Geschichte und die wichtigsten Eckdaten der Mobilisierung ein, Christ ist im Stab der Ter Div 4 zuständig für die Mobilisierung.

In einem Ernstfall würden die Truppenkörper nach dem Einrücken die Material- und Fahrzeugfassung sowie erste Ausbildungssequenzen in Angriff nehmen. Innerhalb von 48 Stunden müssten sie die Mobilmachungsstandort verlassen und in den Einsatz- oder Bereitstellungsraum gehen. Im Kurs der Ter Div 4 besuchten die Kader nach dem Theorieblock die Logistikstandorte (Material) sowie das ALC (Fahrzeuge) und erhielten dort Informationen aus erster Hand.

Wissenstransfer.
Wissenstransfer.

 

Das Gelernte aus dem Kurs wird in den WKs der Truppenkörper zur Anwendung kommen – beim Einrücken wird die Mobilmachung mit allen Angehörigen der Armee geübt.