Umwelt

Armee und Umwelt

Durch die Erfüllung des verfassungsmässigen Auftrags des Bundes verursacht die Schweizer Armee Umweltbelastungen. Die Bundesverfassung verlangt vom Bund, dass er bei der Erfüllung seiner Aufgaben Rücksicht auf die Anliegen des Natur- und Heimatschutzes nimmt und bewusst umweltschonend handelt. Deshalb identifiziert die Armee Interessenskonflikte zwischen Schutz und Nutzung der Umwelt und zeigt mögliche Lösungen zur Verbesserung der Umweltleistung auf. Dabei nimmt sie die vielfältigen Aufgaben des Umweltschutzes gesetzeskonform wahr und hält sich an die VBS-internen Vorgaben. Umweltaspekte werden in sämtlichen Planungs- und Entscheidungsprozessen mitberücksichtigt. 

Die Armee kooperiert mit der Stelle Raum und Umwelt des VBS sowie der armasuisse. Auf Stufe Verteidigung nehmen Armeestab, Luftwaffe, Heer, Logistikbasis der Armee und die Führungsunterstützungsbasis Umweltthemen gemeinsam wahr und setzen diverse Umweltprojekte um. Die enge Zusammenarbeit garantiert, dass Umweltaktivitäten gut koordiniert sind und finanzielle Mittel zielgerichtet und effektiv eingesetzt werden können. 

Das Raumordnungs- und Umwelt-Managementsystem RUMS des VBS verfolgt drei Oberziele:

  • Erreichen und Erhalten der Rechtskonformität;
  • Verminderung der Emissionen an der Quelle;
  • Schonung natürlicher Ressourcen.


Mit drei strategischen Stossrichtungen des VBS wird die Umweltleistung der Armee stetig verbessert und eine einheitliche Umweltpolitik betrieben:

  • Sensibilisierung und Umweltbildung;
  • Rechtskonformität und Verbesserung der Umweltleistung;
  • Kommunikation über Aktivitäten im Bereich Raum und Umwelt. 


Mit Hilfe einer eigenen Umweltstrategie und den dazugehörenden Massnahmeplänen sowie mit konkreten Umweltprojekten trägt die Fachstelle Raum und Umwelt der Luftwaffe aktiv dazu bei, negative Auswirkungen auf die Umwelt möglichst gering zu halten.


Umweltstelle Verteidigung
Tel.
+41 58 465 46 92

Kontaktformular


Kontakt drucken