print preview

EUFOR ALTHEA

In Bosnien und Herzegowina setzen sich seit 2004 bis zu 20 Schweizer Armeeangehörige in Liaison and Observation Teams (LOT) zugunsten der EUFOR-Mission ALTHEA ein. Diese Teams sind an bekannten und potentiellen Konfliktstellen stationiert und bilden ein Frühwarnsystem zugunsten der Mission. Im Austausch mit der lokalen Bevölkerung und Behörden erhalten sie Zugang zu Informationen, die der EUFOR zur Beurteilung der Sicherheitslage im ganzen Land sowie zur Erstellung des Lagebilds dienen.

Bis zu sechs Schweizer Kleinwaffen- und Munitionsexperten bilden im Rahmen der EUFOR ALTHEA mittels eines «Mobile Training Teams» (MTT) die Streitkräfte von Bosnien und Herzegowina im Bereich Munitions- und Waffenmanagement aus.

Stellenbeschreibungen

Die Angehörigen der Armee im Friedensförderungsdienst im Bereich der Kommandantenfunktionen vertreten die Schweiz an offiziellen Anlässen auf ihrer Stufe im internationalen Rahmen und sind bestrebt, zu allen Partnern eine nachhaltige Beziehung aufzubauen und zu erhalten. Sie erstellen die Notfall-, Eventual- und Folgeplanungen in ihrem spezifischen Tätigkeitsbereich. Sie sind bedacht, den Informationsfluss innerhalb des Kontingents sicherzustellen und sind für diverse personelle, administrative, organisatorische und bei Bedarf, disziplinarische Belange zuständig. 

Die Angehörigen der Armee im Friedensförderungsdienst im Bereich der Stabsmitarbeiter sind sie primär mit der Verfolgung und der Beurteilung der sicherheitsrelevanten Lage im Einsatzraum beauftragt. Sie nehmen an diversen internationalen Fachgesprächen zur Weiterentwicklung des EUFOR-Einsatzes teil, wobei sie die gewonnenen Erkentnisse aus den Berichten der LOT einfliessen lassen. Sie arbeiten teilweise unter der direkten Aufsicht des Sonderberaters (SAWAD) und erstellen Dokumente über den Stand und den Verlauf des Projektes mit Fokus auf das Lebenszyklusmanagements von Munition und Waffen.

Die Angehörigen der Armee im Friedensförderungsdienst im Bereich der Logistik sind als logistisches Bindeglied zwischen der Schweiz und dem Einsatzraum in Bosnien-Herzegowina verantwortlich für alle logistischen Teilprozesse. Zu gunsten der eingesetzten Truppen, wickeln Sie den Nach- und Rückschub administrativ ab und stellen das Cargo und PAX Handling auf dem Flughafen sicher. Sie verwalten das Schweizer Material und sind ebenso für deren Unterhalt verantwortlich.

Die Angehörigen der Armee im Friedensförderungsdienst im Bereich der LOT sind für die Herstellung und Aufrechterhaltung der Verbindung zur Bevölkerung, lokalen und staatlichen Akteuren, Medien, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, religiösen Vertretern und sowohl nicht-staatlichen als auch internationalen Organisationen zuständig. Dazu betreiben die LOT Field Houses/Field Offices in ihrem zugewiesenen Einsatzgebiet und repräsentieren die EUFOR vor Ort. Über ihre Tätigkeiten berichten die LOT sowohl auf nationalen als auch internationalen Ebene der vorgesetzten Kommandostelle in Form verschiedener schriftlicher Produkte. 

Videos

Einsatzbezogene Ausbildung SWISSCOY KFOR und EUFOR ALTHEA

EUFOR: Schweizer Soldaten in Bosnien-Herzegowina