Zurück zur Übersicht Logistikbasis der Armee

Die neue Mediathek VBS: Erste Anlaufstelle für Bildgeschichten

Die komplett überarbeitete Online-Medienagentur bietet neue Funktionen wie die Pinnwand oder die regelmässig neugestalteten Themenwelten. Diese modernen und inspirierenden Werkzeuge ermöglichen es Geschichten, Nachrichten und Berichte rund um das VBS mit Bildmaterial auszustatten. Dank wirkungsvoller Filter und massgeschneiderten Rechercheaufträgen finden alle Suchenden das gewünschte Sujet.

26.11.2018 | Kommunikation Verteidigung

Titelbild_Mediatheke_d


Auch das Suchfeld wurde neu aufgegleist. Ziel der Datenbank ist es, den Benutzer möglichst rasch an sein Ziel zu führen. Um dies trotz der grossen Datenmenge zu ermöglichen, wurde das System weg von der reinen Datenbank und hin zu einer effektiven Suchmaschine umgestaltet. Wird ein Suchbegriff eingetippt, so schlägt die Mediathek gleich einschränkende Stichworte sowie ähnliche Themengebiete vor. Zugleich zeigt sie die Übereinstimmung mit dem ursprünglichen Begriff an.

Dem Benutzer stehen neben dem schlichten Suchbegriff noch weitere Möglichkeiten zur Verfügung, um das gewünschte Video oder Bild zu finden. Als Filter können die Copyrightbestimmungen, das Bildformat, das Farbklima oder Stichworte, die als Tags dienen, gewählt werden. Dazu können per Mausklick auch alle Fotos und/oder Videos eines Urhebers angezeigt werden.

Vielseitige Verwendungsmöglichkeiten

Einmal fündig geworden, stehen dem Benutzer drei Varianten offen: Das Foto kann per E-Mail oder das Kopieren des Links geteilt werden, es kann einfach einer Pinnwand hinzugefügt oder in einer von drei wählbaren Auflösungsvarianten heruntergeladen werden. Gratis und für alle verfügbar ist die Auflösung «Entwurf / Layout». Für die Varianten «Digitale Medien und «Hochwertige Printprodukte» wird ein Login benötigt, welches innerhalb weniger Augenblicke erstellt ist.

Sämtliche Fotos werden in einer Creative Commons-Lizenz zur Verfügung gestellt. Der Bund erlaubt als Besitzer der Rechte unter gewissen Einschränkungen die freie Nutzung der Inhalte. So können auch andere Behörden, Medienleute, Firmen und Fans das Portal benutzen.

Dritte haben auch weiterhin die Möglichkeit, das Portal als Medienablage zu nutzen, auch für sie wurde die Bedienung vereinfacht. Interessierte Stellen können sich beim ZEM gerne über die Verwaltungs- und Publikationsmöglichkeiten informieren lassen.