print preview Zurück zur Übersicht Militärakademie an der ETH Zürich

Als ESPRIX-Preisträgerin 2016 ausgezeichnet

10.03.2016 | G.Tester Author

ESPRIX_20160310_165317

Die HKA konnte heute den prestigeträchtigen Preis für "Mit Vision, Inspiration und Integrität führen" der Stiftung ESPRIX Excellence Suisse entgegennehmen. Die Preisverleihung fand in Anwesenheit von rund 730 Gästen im Kultur und Kongresszentrum KKL in Luzern statt. In diesem Jahr waren neben der HKA die BMW Niederlassung Zürich-Dielsdorf, die CKW Conex AG, die GBC Chur sowie die Hochschule Luzern für den ESPRIX Swiss Award for Excellence nominiert.

Mit der Auszeichnung "Recognised for Excellence 5 Sterne" gehört die HKA in Bezug auf nachhaltige unternehmerische Qualität, umfassende Leistungsfähigkeit, sowie auf Innovation und Kreativität zu den besten Organisationen der Schweiz. Der HKA ist es gelungen, sich als Kompetenzzentrum für Führungsausbildung zu etablieren. Sie begegnet renommierten Schweizer Bildungsorganisationen, als auch vergleichbaren internationalen Organisationen auf Augenhöhe.

Auszeichnung hat interne und externe Signalwirkung
Divisionär Philippe Rebord, Kommandant HKA/SCOS, dankte bei der Entgegennahme des Preises allen Mitarbeitenden der HKA für ihre Unterstützung und die gelebte Excellence. Der Preis ist für die HKA eine äusserst wertvolle Anerkennung für täglich erbrachte Spitzenleistungen. Zudem schaffe er gegenüber den Lehrgangsteilnehmenden und ihren Arbeitgebern Vertrauen in die Qualität und den Nutzen der militärischen Führungsausbildung an der HKA.

Trotz dieses Erfolges möchte sich die HKA nicht mit dem Erreichten zufrieden geben. Er wolle an der Politik der kleinen Schritte festhalten und damit die HKA kontinuierlich weiterentwickeln, betont Divisionär Rebord. Der Vergleich mit anderen Schweizer Bildungsorganisationen und der Austausch von bewährten Praktiken (Best Practice) sei dabei eines der grössten Anliegen der HKA.

Militärische Führungsausbildung ist attraktiv
Ziel dieser Partnerschaften sei die Anerkennung und Anrechnung der militärischen Kaderausbildung von zivilen Ausbildungsinstitutionen. Auf diese Weise soll die Attraktivität der militärischen Führungsausbildung für Milizangehörige weiter gesteigert und der praktische Nutzen im zivilen Bereich gestärkt werden.

Die militärischen und zivilen Mitarbeitenden der HKA arbeiten bereits seit 2004 nach der Philosophie des EFQM Excellence Modells. Dadurch sind sie für die Veränderung, welche die Weiterentwicklung der Armee (WEA) mit sich bringt, bestens gewappnet.