Zurück zur Übersicht Kommando Ausbildung

Der Sportsoldat Alex Wilson hält Wort und gewinnt Bronze

Der Sportsoldat Alex Wilson sicherte der Schweiz die erste Medaille an den Leichtathletik-Europameisterschaften in Berlin. Der bald 28-jährige Basler gewann über 200 m mit dem Schweizer Rekord von 20,04 Sekunden Bronze.

08.08.2018 | Spitzensport in der Armee / sda

DEUTSCHLAND EUROPEAN CHAMPIONSHIPS 2018 LEICHTATHLETIK
Sportsoldat Alex Wilson

Bei der Orientierungslauf-Weltmeisterschaft in Lettland gewannen die Schweizer Frauen Gold mit der Staffel. Zum Team gehören neben der Sportsoldatin Elena Roos auch Judith Wyder und Julia Jakob.
Die favorisierten Männer holten nach einer Aufholjagd noch Silber. Die dreiköpfige Staffel besteht mit Florian Howald, Daniel Hubmann und Matthias Kyburz komplett aus Sportsoldaten.

Die Schweizer Mountainbiker glänzten an der Cross-Country-EM in Glasgow. Zuerst holte sich Sportsoldatin Jolanda Neff mit über zwei Minuten Vorsprung den EM-Titel. Später gewann Sportsoldat Lars Forster den Titel bei den Männern. Der 25-jährige St. Galler 24 Sekunden vor dem Zweit- und 35 Sekunden vor dem Drittplatzierten durch.

Der Zeitmilitär-Spitzensportler Jérémy Desplanches schwamm an den Europameisterschaften in Glasgow über 200 m Lagen souverän zu EM-Gold. Der letztjährige WM-Achte schlug nach je einer Länge im Delfin-, Rücken-, Brust- und Crawl-Stil in 1:57,04 an. Damit blieb Desplanches, der sich das Rennen ausgezeichnet einteilte, nur um 0,18 Sekunden über seinem Schweizer Rekord.

Mit zwei Gold- und einer Bronzemedaille waren die Schweizer Armee-Ruderer in Glasgow so erfolgreich wie noch nie an Europameisterschaften. Zeitmilitär-Spitzensportlerin und Skiff-Weltmeisterin Jeannine Gmelin gewann erstmals EM-Gold, Sportsoldat Michael Schmid verteidigte im Leichtgewichts-Einer den Titel erfolgreich. Zudem hat Roman Röösli im schweren Einer die Bronzemedaille gewonnen.

Drei Medaillen holten auch die Radrennfahrer: Die Bahnfahrer holten zum Auftakt zu den Europameisterschaften Silber in der Mannschaftsverfolgung und Bronze durch Sport-Soldat Tristan Marguet im Scratch. Gestern gewann Sportsoldat Claudio Imhof in der Einzelverfolgung eine weitere Bronzemedaille.

An den OL-Weltmeisterschaften in Riga verteidigte Sportsoldat Daniel Hubmann im Sprint den Titel erfolgreich. Die Sprint-Staffel gewann wie im Vorjahr hinter Favorit Schweden Silber.