print preview

Bereit für die Rekrutierung?

Jetzt werden Ihre Fähigkeiten und Talente anhand von verschiedenen Untersuchungen und Tests geprüft, um für Sie die passende Zuteilung und Funktion zu finden. Ihre Interessen spielen dabei eine zentrale Rolle.

Rekrutierung

Persönliche Vorbereitung

Mit einer guten Vorbereitung schaffen Sie gute Voraussetzungen um in Ihr Wunschteam/Ihre Wunschfunktion eingeteilt zu werden. Am besten bereiten Sie sich auf die Rekrutierung vor indem Sie:

  • Ihre Ausrüstung und Unterlagen gemäss Checkliste frühzeitig bereitstellen;
  • sich die Informationen vom Orientierungstag nochmals in Erinnerung rufen;
  • sich vorgängig nochmals über die verschiedenen Teams und Funktionen auf www.miljobs.ch informieren;
  • in Frage kommende vordienstliche Ausbildungskurse/Eignungsprü-fungen absolvieren;
  • sich seriös auf den Fitnesstest der Armee (FTA) vorbereiten, denn dieser kann nicht wiederholt werden. Die "Ready"-App hilft Ihnen dabei;
  • Ausgeruht an die Rekrutierung kommen.

Die sechs Rekrutierungszentren

Die Schweiz ist in 6 Rekrutierungszonen aufgeteilt. In jeder Zone ist ein Rekrutierungszentrum eingerichtet: Zone 1 (f) Lausanne VD, Zone 2 (d) Sumiswald BE, Zone 3 (i) Monte Ceneri TI, Zone 4 (d) Windisch AG, Zone 5 (d) Rüti ZH und Zone 6 (d) Mels SG.

Die Rekrutierung findet in Ihrer Muttersprache und je nach Wohnort in einem der sechs Rekrutierungszentren statt:

Foto Kaserne Payerne

Alle französisch sprechenden Stellungspflichtigen absolvieren die Rekrutierung in diesem Zentrum.

Kontakt

Rekrutierungszentrum Payerne
Caserne DCA
CH-1530 Payerne

Telefon: +41 58 482 22 00
E-Mail: rekz.pay@vtg.admin.ch

 

Rekrutierungszentrum Sumiswald

Deutsch sprechende Stellungspflichtige der folgenden Kantone absolvieren die Rekrutierung in diesem Zentrum:

Bern, Genf, Waadt, Neuenburg, Jura, Freiburg und Wallis.

Kontakt

Rekrutierungszentrum Sumiswald
Spitalstrasse 18
CH-3454 Sumiswald

Telefon: +41 58 481 36 36
E-Mail: rekz.sum@vtg.admin.ch

Rekrutierungszentrum Monteceneri

Alle italienisch sprechenden Stellungspflichtigen absolvieren die Rekrutierung in diesem Zentrum.

Kontakt

Rekrutierungszentrum 3
Via Monteceneri 41
Caserma 4
CH-6802 Monteceneri

Telefon: +41 58 469 81 04
E-Mail: rekz.mce@vtg.admin.ch

 
 
 

Rekrutierungszentrum Aarau

Deutsch sprechende Stellungspflichtige der folgenden Kantone absolvieren die Rekrutierung in diesem Zentrum:

Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Solothurn, Aargau, Luzern, Nidwalden, Obwalden und Uri.

Kontakt

Rekrutierungszentrum 4
Laurenzenvorstadt 62 (Gebäude 6)
CH-5001 Aarau

Telefon: +41 58 481 77 47
E-Mail: rekz.aar@vtg.admin.ch

Rekrutierungszentrum Rüti

Deutsch sprechende Stellungspflichtige der folgenden Kantone absolvieren die Rekrutierung in diesem Zentrum:

Schaffhausen, Zürich, Thurgau und Zug.

Kontakt

Rekrutierungszentrum Rüti
Spitalstrasse 33
Postfach 651
CH-8630 Rüti

Telefon: +41 58 481 51 00
E-Mail: rekz.rut@vtg.admin.ch

Rekrutierungszentrum Mels

Deutsch sprechende Stellungspflichtige der folgenden Kantone absolvieren die Rekrutierung in diesem Zentrum:

St. Gallen, Appenzell A.-Rh., Appenzell I.-Rh., Glarus, Graubünden und Schwyz.

Kontakt

Rekrutierungszentrum Mels
Pöltisstrasse 40
CH-8887 Mels

Telefon: +41 58 483 15 15
E-Mail: rekz.mel@vtg.admin.ch

Interessierte Frauen

Sie sind volljährig, sportlich, teamfähig und besitzen den Schweizer Pass? Sie wissen, was Sie wollen und haben Lust auf etwas Neues? Sind Sie bereit, in die eigene Zukunft zu investieren und etwas für Ihr Land zu tun? Dann nutzen Sie die Chance Militärdienst.

Der Orientierungstag (OT) wird vom kantonalen Kreiskommando organisiert und ist für Frauen freiwillig. Da Sie einen umfassenden Überblick über den Militärdienst erhalten und Sie Ihre Fragen direkt vor Ort beantworten lassen können, ist diese Infoveranstaltung sehr zu empfehlen. Ebenfalls erhalten Sie dort das Anmeldeformular zur Rekrutierung. 

Bitte melden Sie sich direkt bei der Militärbehörde Ihres Wohnkantons, um sich für einen OT anzumelden.

Normalerweise liegt die Altersgrenze für die Rekrutierung bei 24 Jahren - genauer gesagt in dem Kalenderjahr, in dem Sie dieses Alter erreichen. Wenn Sie diese Grenze überschritten haben aber dennoch Militärdienst leisten wollen, müssen Sie für die Rekrutierung einen schriftlichen Antrag stellen. 

Erst am Ende des zweiten Rekrutierungstages müssen Sie sich definitiv entscheiden, ob Sie sich in die Armee einteilen lassen möchten und somit dienstpflichtig werden, oder nicht. Wenn Sie sich für den Militärdienst entscheiden, unterschreiben Sie die sogenannte Verpflichtungserklärung, welche folgende Punkte beinhaltet:

Ich erkläre mich bereit, die mir an der Rekrutierung zugeteilte Funktion zu übernehmen.

Ich nehme zur Kenntnis, dass ich mit Abgabe dieser Erklärung militärdienstpflichtig werde und dass diese Pflicht insbesondere Folgendes umfasst:

- die Pflicht, gemäss den einschlägigen Gesetzesbestimmungen Militärdienst zu leisten;

- die Pflicht, die gesetzliche Anzahl Tage Ausbildungsdienst zu leisten;

- die Pflicht, einen bestimmten Grad zu bekleiden oder eine bestimmte Funktion zu übernehmen;

- die Pflicht, die meiner Funktion entsprechende Bewaffnung anzunehmen und die entsprechende jährliche ausserdienstliche Schiesspflicht (obligatorisches Programm) zu erfüllen. 

Von der Dauer der Rekrutenschule in der zugeteilten Funktion habe ich Kenntnis genommen. 

Bei Dienstverschiebungen bleibt die Dienstpflicht bestehen und die ausserdienstliche Schiesspflicht ist zu erfüllen.

Sobald Sie unterschrieben haben sind Sie militärdienstpflichtig und somit Angehörige der Armee.

Können Sie aus wichtigen Gründen nicht an der Rekrutierung teilnehmen, so müssen Sie umgehend die Aufgebotsstelle (untenstehender Kontakt) benachrichtigen. (E-Mail bevorzugt) Bei Krankheit oder Unfall ist ein Arztzeugnis beizulegen.

Kommando Rekrutierung
Rekrutierung Frauen in der Armee (FDA)

Rodtmattstrasse 110
3003 Bern

Tel.: +41 58 464 12 35
E-Mail: fda@vtg.admin.ch

 

Untersuchungen und Tests

Medizinische Untersuchung

Mit der medizinischen Untersuchung erhält der Rekrutierungsarzt ein umfassendes Bild Ihres Gesundheitszustandes und ergänzt dies mit den Angaben aus Ihren persönlichen Unterlagen. Zur Untersuchung gehören Körpergrösse, Gewicht, Blutdruck, Puls, Sehvermögen, Gehör, Herzkurve durch Elektrodiagramm, Lungenfunktion und auf freiwilliger Basis Blutuntersuchung sowie Impfungen.

Fitnesstest der Armee

Der FTA prüft Ihre körperliche Leistungsfähigkeit in fünf Disziplinen (Medizinballstossen, Standweitsprung, globaler Rumpfkrafttest, Einbeinstand und progressiver Ausdauertest). Pro Disziplin können maximal 25 Punkte erreicht werden, was eine Gesamtpunktzahl von 125 ergibt. Ab 80 Punkten erhalten Sie das Sportabzeichen.

Das Resultat dieser Tests beeinflusst Ihre Funktionszuteilung. Für ausgewählte Funktionen ist mindestens die Beurteilung «sehr gut» notwendig. Sie können aber auch eine Funktion ausüben, die weniger Punkte verlangt als die, die Sie erzielt haben. In der folgenden Tabelle finden Sie die Beurteilung der Gesamtpunkte mit einigen Funktionen als Beispiel (Änderungen vorbehalten).

Anzahl Punkte Beurteilung Beispiele von möglichen Funktionen
0 - 34 ungenügend Sekretär, Offiziersordonnanz
35 - 64 genügend Führungsstaffelsoldat, Spitalsoldat
65 - 79 gut Infanterist, Rettungssoldat, Hundeführer
80 - 99 sehr gut Aufklärer, Fallschirmaufklärer, Grenadier

Detaillierte Informationen zum FTA und Wertetabellen finden Sie unter «Fitnesstest der Armee FTA für die Rekrutierung»

Die genauen Anforderungsprofile der verschiedenen Funktionen finden Sie unter www.miljobs.ch

Psychologische Abklärung

Die psychologische Abklärung besteht aus einem Intelligenztest (Textverständnis, geometrisches und logisches Verständnis, Kurzzeitgedächtnis) und einem Persönlichkeitstest (Interessen, Belastbarkeit, Stress-/Angstverhalten, Selbstvertrauen, emotionale Stabilität, Sozialverhalten). Im Rahmen der Psychologischen Abklärung wird zudem beurteilt, ob Sie sich für eine Kaderfunktion eignen.

Personensicherheitsprüfung (PSP)

Die PSP klärt ab, ob Ihnen eine persönliche Waffe und der Zugang zu klassifizierten Informationen, Material oder Schutzzonen anvertraut werden kann, ohne dass dies ein Risiko bezüglich der Sicherheit darstellt. Dazu werden Daten aus den Registern der Sicherheits- und Strafverfolgungsorgane von Bund und Kantonen sowie aus dem Strafregister eingeholt. Entsprechend der Prüfstufen wird zusätzlich das zuständige Betreibungsamt angefragt. Falls die dafür zuständige Fachstelle danach noch offene Fragen hat, klärt sie diese im persönlichen Gespräch mit Ihnen ab.

Je nach Funktion müssen während der Rekrutierung weitere funktionsspezifische Eignungstests durchgeführt werden, z.B. für verschiedene Fahrerfunktionen.

Tauglichkeitsentscheid

Im Laufe der Rekrutierung entscheidet eine Untersuchungskommission über Ihre Tauglichkeit. Diese wird anhand der ärztlichen, psychologischen und sportlichen Resultate sowie der Personensicherheitsprüfung bestimmt. Der Tauglichkeitsentscheid kann wie folgt lauten:

Gratulation, Sie können in eine Funktion der Armee zugeteilt werden!

Sie sind aus medizinischen Gründen militärdienstuntauglich, können aber eine Funktion im Zivilschutz ausüben und bezahlen nur teilweise Wehrpflichtersatzabgabe. Mehr dazu: www.zivilschutz.admin.ch

Sie sind weder für die Armee noch für den Zivilschutz tauglich und müssen Wehrpflichtersatzabgabe bezahlen. Weitere Informationen

Falls Sie gegen diesen Entscheid einsprechen, müssen Sie innert 30 Tagen ein Beschwerdegesuch an den militärärztlichen Dienst richten.

Zuteilungsgespräch

Sind Sie militärdiensttauglich oder schutzdiensttauglich, führen Sie mit einem Rekrutierungsverantwortlichen der Armee oder des Zivilschutzes ein Zuteilungsgespräch. Die Zuteilung in eine Funktion erfolgt je nach Bedarf der Armee oder des Zivilschutzes. Darum sollten Sie sich nebst Ihrer Wunschfunktion auch Gedanken zu alternativen Funktionen machen. Beim Zuteilungsgespräch werden Ihre Rekrutierungstests, Ihr allgemeiner Ausbildungsstand, absolvierte vordienstliche Ausbildungen sowie Ihre Interessen nach Möglichkeit berücksichtigt.

Gesuch um Verschiebung

Können Sie aus wichtigen Gründen nicht an der Rekrutierung teilnehmen, so müssen Sie umgehend die aufbietende Stelle benachrichtigen. Bei Krankheit oder Unfall ist ein Arztzeugnis beizulegen.


Personelles der Armee Rodtmattstrasse 110
CH-3003 Bern
Tel.
+41 800 424 111
Fax
+41 58 464 32 70

E-Mail
Kontaktformular

Personelles der Armee

Rodtmattstrasse 110
CH-3003 Bern