print preview

Zurück zur Übersicht Kommando Operationen


Die Helden des Alltags: Die Infrastruktur-Gruppe der SWISSCOY

Innerhalb des Nationalen Support Elements (NSE, zukünftig Support Company) sichert die Infrastruktur Gruppe den reibungslosen Einsatz des SWISSCOY Kontingents 49, denn das Leben und Arbeiten im Einsatzraum unterscheidet sich in vielen Aspekten von dem in der Schweiz. Aber an beiden Orten sind es oft die kleinen Dinge, die einen grossen Einfluss auf das Wohlbefinden haben – zum Beispiel eine warme Dusche oder eine funktionierende Waschmaschine.

06.02.2024 | Text: Fachoffizier Aisha Seitz, Presse- und Informationsoffizier SWISSCOY 49 Fotos: Fachoffizier Andreas Müller, stellvertretender Presse- und Informationsoffizier SWISSCOY 49

Soldat Justin Thurnbichler, Infra Spez Sanitär
Soldat Justin Thurnbichler, Infra Spez Sanitär

 

Dass die Infrastruktur funktioniert, dafür sorgt die Infra Gruppe, ein Teil des Logistik Zugs (Log Zug). Das fünfköpfige Team besteht neben dem Gruppenführer und einem Allrounder aus Fachspezialisten in den Bereichen Elektrik/Starkstrom, Sanitär und Metallbau/Zeichner.

Soldat Justin Thurnbichler ist in seiner Funktion als Sanitär heute im Camp Film City und kümmert sich um die neue Abdichtung der Duschwannen im Swiss Compound.

Raus aus der Komfortzone

Für den Einsatz hatte er sich beworben, nachdem er in der Rekrutenschule als Figurant die Ausbildung des Kontingents 47 bei der SWISSINT unterstützt hatte. Bei den Übungen konnte er bereits vieles aufschnappen und so entstand die Idee, selbst Dienst in der SWISSCOY zu leisten und Abwechslung vom Alltag zuhause zu suchen. Als er dann in der Ausbildung war, konnte er sich gut an seine Zeit als Infanterie-Durchdiener auf der anderen Seite der Übungen erinnern.

Der gelernte Heizungsinstallateur schätzt besonders, dass er am Abend das Ergebnis seiner Arbeit sehen kann und freut sich über Rückmeldungen, wenn etwas wieder funktioniert. "Es macht einen schon glücklich, wenn man anderen helfen kann." Im Einsatzraum bringt jeder Tag eine neue Herausforderung. Justin Thurnbichler kümmert sich um alle Themen rund um Sanitär und Wasser, aber auch Allrounder-Aufträge wie Rollläden reparieren oder Türschlösser ersetzen stehen auf dem Plan. In der letzten Zeit fallen wieder vermehrt Sanitär-Aufträge an, seine Unterstützung ist überall gefragt.

"Ich lerne jeden Tag etwas Neues."

Für Sdt Thurnbichler ist der Job ideal. Man kommt oft aus dem Camp, trifft viele Leute und kommt mit allen ins Gespräch. Auf die Frage, was er an Erfahrungen mitnimmt, antwortet er grinsend: "Ich habe hier vieles zum ersten Mal gemacht und gelernt. Das sind alles Dinge, die man in den Rucksack packen kann und die in der Schweiz sicher von Vorteil sind. In meinen Ferien habe ich zum Beispiel zuhause meine Dusche selbst renoviert, vorher hatte ich keine Ahnung wie das funktioniert." Die Aufgaben der Infra-Spezialisten sind vielfältig und erfordern vor allem Kreativität und Improvisationstalent. All diese Fähigkeiten können er und seine Kameraden aus dem Team für ihre späteren zivilen Jobs nutzen.

Die Problemlöser

Das Aufgabengebiet der Infra Gruppe umfasst allerdings nicht nur Schweizer Infrastrukturen. Die angemieteten zivilen LMT-Häuser oder Field Offices fallen ebenfalls in ihren Verantwortungsbereich, genauso wie die rund 560 Container, die an den verschiedenen Standorten im Kosovo als Unterkünfte oder Arbeitsräume genutzt werden. Denn es gibt immer etwas zu planen, zu kontrollieren, zu warten oder zu reparieren.


Zurück zur Übersicht Kommando Operationen