print preview

Zurück zur Übersicht Kommando Operationen


Kopf des Tages: Hptm Liengme Kurt

Wer sind die AdA am WEF und was machen sie bei ihren Einsätzen? Cuminaivel veröffentlicht regelmässig Stimmen aus der Truppe.

11.01.2024 | CUMINAIVEL | PS


Über 1 100 Diensttage sind im Dienstbüchlein von Hauptmann Kurt Liengme (63) vermerkt. Vor 44 Jahren besuchte der Zürcher die Rekrutenschule als Infanterie-Funker in Fribourg. Als Soldat absolvierte er nach seinem Studium der Theologie die Ausbildung zum Armeeseelsorger, damals noch «Feldprediger» genannt. Heute leistet Hptm Liengme seinen Dienst im Gebirgsschützenbataillon 6 und arbeitet zivil als Pfarrer bei der reformierten Kirchgemeinde in Wald ZH.

Auch in seinem insgesamt schon 34. WK wird Armeeseelsorger Liengme wieder einiges erwarten: Liebeskummer, Lebenskrisen, Probleme mit Vorgesetzten, Gewissenskonflikte mit der Armee oder andere Sorgen und Nöte. «Egal mit welchem Thema und mit welchem Grad auch immer, ich bin für alle da und mache keine Unterschiede», so Liengme. Was ihm gesagt werde, bleibe auch bei ihm. Er versuche zu helfen, wo auch immer es geht. Die Arbeit der Armeeseelsorge werde von Truppe und Kader sehr geschätzt. 

Traditionsgemäss organisiert Armeeseelsorger Liengme in jedem WK des «Schützensächsi» einen Truppengottesdienst. «Alle sind willkommen!», betont der 63-Jährige. Der Gottesdienst findet heute Abend 20:00 in der Martinskirche in Chur statt. 


Zurück zur Übersicht Kommando Operationen