Zurück zur Übersicht CUMINAIVEL

Medialer Fokus auf den Gesamteinsatzleiter

«Bringt Donald Trump Unruhe nach Davos?» oder «Davos vor Trump-Besuch im Ausnahmezustand». Die News zum Besuch des amerikanischen Präsidenten überschlagen sich. Cuminaivel war dabei, als der Gesamteinsatzleiter Sicherheit, Walter Schlegel, den Medien Rede und Antwort stand.

17.01.2018 | rr

Kommandant_mediengefragt_3_as
Kurz vor dem Interview wird die Maske finalisiert. (as)

Ich war ein wenig erstaunt, dass Trump kommt.

 

Die Nachricht, dass der Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika das Annual Meeting des WEF in Davos besuchen wird, schlug ein wie eine Bombe. Sämtliche Newsportale hatten Heisshunger auf Informationen rund um den Besuch von Donald Trump. Mitten in den Vorbereitungsarbeiten stand Gesamteinsatzleiter Walter Schlegel plötzlich im medialen Fokus.

 

Lieblingsthemen: Welche Massnahmen sind wegen des Trump-Besuchs zu treffen?
Bis kurz vor Bekanntgabe des Besuchs konnte Schlegel davon auszugehen, dass Trump nicht nach Davos kommen wird. «Der Besuch wird eine Herausforderung», so Schlegel. Er verwies in den Interviews aber auch darauf, dass das Sicherheitsdispositiv auf Staatspräsidenten dieses Kalibers ausgerichtet sei. Diese Tatsache unterstrich er mit dem letztjährigen Besuch des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping in Davos.

 

Sowie: Wird es Demonstrationen geben?

Der Präsident der USA in der Schweiz, ja das werde nicht nur Davos, sondern auch den Rest der Schweiz beeinflussen. Und ja, natürlich seien Demonstrationen zu erwarten. Dies werde noch etliche Absprachen nach sich ziehen um die Polizeilandschaft in der Schweiz entsprechend vorzubereiten. Auf die von den Medien vielfach wiederholte Aussage zu Trumps Polarisierung geht Walter Schlegel erst gar nicht ein.

 

Und: Die amerikanischen Sicherheitsleute werden gross einfahren.

Wie und wo sich die amerikanischen Sicherheitsleute zu bewegen haben, sei – wie mit anderen Staaten auch – sicherlich abzusprechen. Dass Amerika alles andere als bescheiden auffahren wird, ist ein Hauptfokus der Medien. Die Gewährleistung der Sicherheit obliegt den Schweizer Behörden, stellt Schlegel klar. Das Einbinden der Sicherheitsleute von Trump in diese Aufgabe sei jedoch selbstverständlich. Und überhaupt: «Nervös bin ich nicht», so Schlegel in seiner ruhigen Art und Weise. Denn er weiss, die Sicherheitskräfte sind gut ausgebildet und auf den Einsatz vorbereitet.