Zurück zur Übersicht CUMINAIVEL

Ils romontsch e l’armada

Als divers posts el contuorn da Tavau ein schuldai dall’armada Svizra ord tut las 4 regiuns linguisticas dalla Svizra en survetsch. Ina cumpignia unicamein romontscha dad ei buca pli. Cumineivel sededichescha pli exact a questa tematica.

25.01.2018 | lj

gion-fahne2

Artikel auf Deutsch

 

An den verschiedenen Standorten rund um Davos sind die AdA aller 4 Sprachregionen der Schweiz im Einsatz. Eine romanisch sprechende Kompanie gibt es nicht (mehr). Cuminaivel widmet sich dieser Thematik genauer.

 

Der Vorgesetzte soll sich gemäss Artikel 57 des Dienstreglements immer in der Sprache des Unterstellten unterhalten. In mehrsprachigen Verbänden soll Hochdeutsch gesprochen werden. Dies könnte man als subtile Aufforderung betrachten, dass sich Hochdeutsch als einzige Sprache innerhalb des Militärs durchsetzen soll. Allerdings würde dies nicht dem Schweizerischen Grundsatz der Mehrsprachigkeit entsprechen. Die Schweizer sind stolz darauf, dass Romanisch als offizielle Sprache anerkannt ist, denn die romanische Sprache ist einzigartig. Seit 1982 und dank der Lia Rumantscha wurde die geschriebene Sprache vereinheitlicht, sodass heute in der Schweiz 35‘000 Bürger Romanisch als ihre Muttersprache angeben. In der Umgangssprache werden aber weiterhin fünf verschiedene Dialekte gesprochen.

 

Die Diskussionen rund um die Mehrsprachigkeit sind kein Novum in der Schweizer Armee. Zu Zeiten des Zweiten Weltkriegs sprachen die romanisch Sprechenden beispielsweise weniger gut Deutsch als heute. Damals wurde dann das Territorialitätsprinzip angewendet. Die Kantone konnten eigenständig entscheiden, welche Sprachen in den ihnen zugeteilten Bataillonen verwendet wurden. Aber auch in der Gesellschaft gab es immer wieder Diskussionen über die unterschiedlichen Landessprachen. Dies, obwohl die Abstimmung zur Anerkennung des Romanischen als offizielle Landessprache mehr als deutlich gewonnen wurde (91.7% Ja). So forderte beispielsweise der Zürcher Nationalrat Meili im Jahr 1958 von dem Bundesrat, dass die offizielle Schriftsprache Hochdeutsch durch den schweizerdeutschen Dialekt ersetzt werden sollte.

 

Auf Anregung von mehreren romanisch sprechenden Offizieren und zu Gunsten der romanischen Sprache wurden in den neunziger Jahren vier gänzlich romanischsprachige Kompanien testhalber gegründet. Nach der Gründung der vier Kompanien wurden das Dienstreglement 80 sowie mehrere Ausbildungsreglemente in zwei romanische Dialekte übersetzt (ladin und sursilvan). Trotz dieser Erneuerung wurden die Ausbildungen in allen Rekrutenschulen immer auf Deutsch durchgeführt, dies sogar in der Infanterieschule in Chur. Es war daher nicht möglich, während der WKs alles neu in der romanischen Sprache zu lernen. Am Ende der Testphase und nach der Umteilung der romanisch sprechenden Offiziere wurde das Projekt nicht weitergeführt. Übrigens, Divisionär und Kommandant der Ter Div 3, Lucas Caduff, sowie Oberst im Generalstab und Stabschef des Kommando der Ter Div 3, David Accola, führten zwei dieser Kompanien (Geb Füs Kp II/114 von 1990-1994 resp. Geb Füs Kp III/114 von 1992-1994). Im Rahmen des WEFs stehen die beiden einstigen Kommandanten gemeinsam im Dienst und leiten den Einsatz im romanischsprachigen Kanton.

 

Was ist von der Testphase übriggeblieben? Die romanischsprachigen Kompanien wurden im Rahmen der Armee XXI aufgelöst und es gibt kaum noch einen Verband der hauptsächlich aus romanisch sprechenden AdAs besteht. Und auch die Reglemente und das Militärgesetz werden nicht mehr ins Romanische übersetzt.

 

Wir möchten wissen, wie es den romanisch sprechenden Adas während des WEF Einsatzes geht. Wir haben Mühe, diese Soldaten überhaupt zu finden, da sie heute alle mehrsprachig sind. Es ist üblich, dass diese Soldaten Romanisch und Deutsch sprechen. Die dritte Landessprache Italienisch beherrschen die Wenigsten. Innerhalb der Armee sind es primär die deutschsprachigen Offiziere, welche die Anwendung mehrerer Sprachen pflegen sollten. Je höher der militärische Grad ist, desto eher spricht ein Offizier zumindest drei der vier Landessprachen.

 

Während des WEF zeigt die Schweizer Armee, dass sie rund um Davos Soldaten aus allen 4 Sprachgebieten vereinen kann.

 

Cuminaivel möchte diesen Artikel mit einem Gedicht des deutschen Dichters Rückert beenden (Die Weisheit des Brahmanen):


 

Mit jeder Sprache mehr, die Du erlernst, befreist
Du einen bis daher in Dir gebunden Geist
Der jetzt tätig wird mit eigner Denkverbindung,
Dir aufschliesst unbekannt gewes’ne Weltempfindung,[…].


Hier einige wichtige Ausdrücke in Sursilvan:
Gemeinsam   Cuminaivel
Da hinten  Davos
Guten Tag  Bien di
Aufwiedersehen  Sin seveser
Sturmgewehr  buis d’assagl
Pistole  pistola
Kompanie Achtung! 
Cumpignia adatg!
Sprichst du Romanisch?  Discuoras ti romontsch?
Was heisst … auf Romanisch? 
Sco ha … num per romontsch?
Ich hätte gerne ein Glas Wein.  Jeu vess bugen in migiel vin
Bier  gervosa
Heisse Schokolade   Tschugalata caulda
Bahnhof  staziun
Hast du gut geschlafen?  
Has ti durmiu bein?

Musikempfehlung

Cuminaivel empfiehlt euch für eure nächste Pause das romanische Lied «Siemis» von Liricas Analas, da der Liedertext das Thema des diesjährigen WEF gut widerspiegeln: «Creating a Shared Future in a Fractured World».

Liricas Analas – Siemis

 

Il superiur duei tenor artechel 57 dil reglement da survetsch adina communicar el lungatg dil subordinau. En uniuns cun plirs lungatgs duei vegnir tschintschau tudestg. Quei fuss denton buc en favur dil principi dalla plurilinguitad. Ils Svizzers ein loschs che romontsch vegn renconuschiu sco lungatg ufficial, perquei ch’il lungatg romontsch ei unics. Dapi 1982 e grazia alla Lia Rumantscha ei il lungatg screts vegnius unificaus, aschia che rodund 35'000 habitonts Svizzers indicheschan romontsch sco lur lungatg mumma. El mument vegn romontsch discurriu en 5 differents idioms.

 

Las discussiuns pertucont la plurilinguitad ei era per l’armada Svizra negin novum. Duront il temps dalla secunda uiara mundiala tschintschaven il romonschs per exempel mender tudestg che ozildi. Da quei temps drovan ins il principi territorial. Ils cantuns savevan decider sez, tgei lungatg che duei vegnir discurrius els batagliuns che eran parti tier ad els. Era il pievel discutava adina puspei sur dils lungatgs naziunals. Quei cumbein ch’il lungatg romontsch era vegnius renconuschius sco lungatg offical dalla Svrizra cun in clar GIE (91.7%).

 

Grazia alla iniziativa da plirs officiers romontschs ed en favur dil lungatg romontsch ein els anno 90 4 cumpignias romontschas vegnidas fundadas per ina fasa da test. Suenter la fundaziun da quellas 4 cumpignias ei il reglement da survetsch 80 sco era plirs reglements da scolaziun vegni translatai en dus idioms (ladin e sursilvan). Malgrad da quella innovaziun ein tut las scolas da recruta vegnidas fatgas per tudestg, quei perfin alla scola infanteria a Cuera. Aschia era ei buca pusseivel dad emprender tut per romontsch duront in “CR”.  Alla fin dil temps d’emprova e suenter il regruppament dils officiers romontsch ei il project buc vegnius persequius pli. Particular ei che divisiunari e cumandant dalla div ter 3, Lucas Caduff, sco era colonel el stab general e patrun dil stab dalla div ter 3, David Accola, eran manaders da 2 da quellas cumpignias (Cp fis munt II/91 da 1990-1994 resp. Cp fis munt III/114 da 1992-1994). En connex cun il WEF ein omisdus cumandants communabel en survetsch e meinen l’opperaziun el cantun romontsch.

 

Tgei ei restau dalla emprova ? Las cumpignias romontschas ein vegnidas sligiadas si en connex cun l’armada XXI ed ei dat strusch pli uniuns che consistan ord schuldai dall’armada Svizra che tschontschan romontsch.

 

Nus vulein saver co ei va cun ils schuldai dall’armada Svizra che discuoren romontsch duront lur survetsch al WEF. Nus havein breigia dad insumma anflar quels schuldai cunquei che tuts tschontschan plirs lungatgs. Igl ei usit, che quels schuldai tschontschan romontsch ed aunc tudestg. Il tierz lungatg Svizzer talian san mo paucs.

 

Duront il WEF muossa l’armada ch’ella sa unir schuldada da tut las 4 regiuns linguisticas en il contuorn da Tavau.

 

Cuminaivel vul finir questa contribuziun cun ina poesia dad il Tudestg poet Rückert (Die Weisheit des Brahmanen):


Mit jeder Sprache mehr, die Du erlernst, befreist
Du einen bis daher in Dir gebunden Geist
Der jetzt tätig wird mit eigner Denkverbindung,
Dir aufschliesst unbekannt gewes’ne Weltempfindung,[…].


Cussegli

Cuminaivel cusseglia a vus per vossa proxima pausa la romontscha canzun «Siemis» dallas Liricas Analas, cunquei che il text dalla canzun dat neu il tema actual dil WEF: «Creating a Shared Future in a Fractured World».

Liricas Analas – Siemis

Cuminaivel

Seite an Seite engagieren sich Polizei und Armee für die Sicherheit am WEF. Hand in Hand produzieren sie das Newsportal CUMINAIVEL für die Sicherheitskräfte. Erfahren Sie hier aktuelle Geschehnisse und lernen Sie Menschen rund um den WEF-Einsatz kennen.

Cuminaivel