print preview Zurück zur Übersicht Startseite

Blindgängeralarm im ALC Hinwil

Im Armeelogistikcenter Hinwil wurde am Donnerstagabend (12.12.2019) von Spezialisten des Kompetenzzentrums für Kampfmittel- und Minenräumung (KAMIR) ein Sprengkörper erfolgreich gesichert. Dank der standardisierten Sicherheitsmassnahmen bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung und die Mitarbeiter des Logistikcenters.

13.12.2019 | Kommunikation Veteidigung

Blindgänger
GS-VBS / ZEM – Alex Kühni

Donnerstagmittag ging bei der Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich die Meldung ein, wonach im Armeelogistikcenter Hinwil ZH ein Sprengkörper gesichert werden müsse. Umgehend rückten zivile Behörden im Verbund mit Spezialisten der Armee aus. Mit einem Fernlenkmanipulator konnten die Spezialisten von KAMIR die fünf Kilogramm schwere Granate, die aus der Rückgabe durch eine zivile Person stammt, in einen dafür vorgesehenen Behälter verfrachten und abtransportieren. Aus Sicherheitsgründen wurde kurzzeitig ein begrenztes Gebiet um das ALC Hinwil abgesperrt. Die genaue Herkunft des Sprengkörpers ist derzeit noch Gegenstand der Abklärungen der Polizei.

Dank der hervorragenden Zusammenarbeit zwischen den Blaulichtorganisationen und der Armee bestand zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr für die Bevölkerung und die Mitarbeiter des Militärbetriebs.