print preview Zurück zur Übersicht Übungen und Aktivitäten

«Ich wünsche mir eine Sauna»

Es ist nicht der vielseitigste Job am WEF, aber ein enorm wichtiger: das Bewachen eines Objektes. Cuminaivel hat sich mit Wachtmeister Yanik Freund, dem Wachtkommandanten eines Wachtpostens zum Interview getroffen.

23.01.2019 | CUMINAIVEL | ni

Wachtkdt_inf

 

Was ist Ihre Aufgabe hier?

Wir bewachen das Objekt und melden aussergewöhnliche Vorkommnisse.

Ein eintöniger Job?

Für mich als Wachtkommandant ist es eine Herausforderung, die Kommunikation mit dem zweiten Wachtposten aufrechtzuerhalten. Ausserdem mache ich auch die Planung für die Späher, die draussen Wache schieben. Ich versuche hier immer wieder Abwechslung reinzubringen, damit man nicht immer mit dem gleichen Kameraden in der Kälte ist. Das macht die Aufgabe für die Späher interessanter.

Wie motivieren Sie ihre Leute sonst noch, die bei eisiger Kälte das Objekt beobachten müssen?

Ich führe Kontrollen bei den verschiedenen Posten durch, um die Moral aufrechtzuerhalten. Ausserdem esse ich zum Schluss, damit meine Leute auch sehen, dass wir alle im selben Boot sitzen. Aber grundsätzlich kann ich sagen: Die Motivation ist erstaunlich gut.

Ist denn schon etwas passiert in diesem Einsatz?

Ja, Anfang Woche musste der Tunnel in der Nähe wegen einer erhöhten Feinstaubentwicklung gesperrt werden. Eigentlich müssen wir eine solche Situation nur beobachten, aber die steckengebliebenen Fahrer wurden ziemlich nervös. Dann hat vor unserem Wachtposten zu allem Übel auch noch eine Frau ihr Auto abgewürgt, konnte nicht mehr losfahren. So konnten die Autolenker, die dringend nach Davos mussten, auch nicht mehr wenden und zurückfahren, weil sie die Gegenfahrbahn blockierte.

Und dann seid ihr rausgegangen?

Eigentlich regeln wir den Verkehr nicht. In diesem Fall ist unsere Reserve aber einen kurzen Augenblick rausgegangen, weil es die Situation verlangt hat. Auch, damit nicht noch mehr Chaos ausbricht. Das hat dann gut funktioniert.

Wenn Sie sich noch etwas für den Dienst hier oben wünschen könnten, was wäre das?

Eine Sauna (lacht). Nein im Ernst, ein Ausgang wäre schön. Wir arbeiteten das letzte Wochenende durch und ich muss wohl auch diesen Samstag und Sonntag hierbleiben.