Zurück zur Übersicht Mitteilungen / Berichte

Die Truppe im Rampenlicht

Was machen eigentlich all die Angehörigen der Armee, die in diesem Jahr rund um das World Economic Forum (WEF) in Davos im Einsatz stehen? Die Truppenzeitung Cuminaivel bringt hier während des gesamten Dienstes Licht in das Dunkel.

12.01.2019 | CUMINAIVEL | ac

Truppe im Rampenlicht
Die Truppe im Rampenlicht

Das WEF bedeutet Rampenlicht, globale Beachtung, Journalisten und Fernsehteams aus aller Welt. Das WEF heisst aber auch: Viel harte Arbeit hinter den Kulissen, ohne dass die Öffentlichkeit davon etwas mitbekommt. So rücken schon Tage bevor die ersten geladenen Gäste überhaupt in Davos eintreffen hunderte Männer und Frauen der Armee ein und sorgen zusammen mit der Kantonspolizei Graubünden dafür, dass der Grossanlass im Bergort sicher und geordnet über die Bühne gehen kann.
Ganz ohne Beachtung soll diese Arbeit im Hintergrund aber nicht bleiben. «Ohne Armee kein WEF», sagte der Chef der Armee, Philippe Rebord, bei seinem Truppenbesuch vor einem Jahr in Davos. Die Truppenzeitung Cuminaivel – Rätoromanisch für «gemeinsam» – widmet sich darum all jenen Geschichten, Erlebnissen und Anekdoten aus dem Alltag der Einheiten im Einsatz. Weil sie den Grossanlass überhaupt erst möglich machen.

Auch in diesem Jahr macht sich während rund zwei Wochen ein Team von Profis aus dem Kommunikationsbereich daran, die schönsten, spannendsten und überraschendsten Eindrücke aus dem Alltag der Truppen einzufangen. Dafür geht es nicht selten schon in den frühen Morgenstunden in die verschiedensten Ecken des Kantons. Cuminaivel besteht aus Leuten, die sonst in grossen Nachrichten- und Medienhäusern arbeiten, täglich aufwendigste Videos produzieren oder beeindruckende Bilder zu ungewöhnlichen Geschichten liefern. Für rund drei Wochen hängen sie ihren Beruf aus dem zivilen Leben an den Nagel und bringen ihr Wissen und ihre Erfahrung stattdessen in der Armee ein. Stets mit dem Ziel die bestmögliche Zeitung abzuliefern – von der Truppe, für die Truppe.
Insgesamt dreimal erscheint der Cuminaivel während des WEF in gedruckter Form. Jeweils über 800 Exemplare werden dann an die Standorte der verschiedenen Einheiten verteilt. Tägliche Updates mit unterhaltsamen Filmen und eindrücklichen Bildern gibt es zudem auf dieser Internetseite oder auf der offiziellen Facebook-Seite der Schweizer Armee.

Die Cuminaivel-Seite als App – So gehts:

Für iPhone: Seite im Browser öffnen, auf den Teilen-Button tippen und «Zum Home-Bildschirm» wählen. Für Android: Seite im Browser öffnen, auf das Overflow-Menü tippen und «Zum Startbildschirm hinzufügen» wählen.